Smartphones

Apple legt Grund­stein für 5G-iPhone

Können iPhone-Nutzer demnächst per 5G-Standard schneller surfen und downloaden?

Apple berei­tet sich offen­bar ganz kon­kret auf den Ein­satz der 5G-Mobil­funk­tech­no­lo­gie vor. Das Unter­neh­men hat Geneh­mi­gun­gen ein­ge­holt, um den neu­en Stan­dard tes­ten zu dür­fen. Neben der Inte­gra­ti­on in kom­men­den iPho­ne-Model­len könn­te es auch um ande­re Aspek­te gehen.

Apple geht den nächs­ten Schritt, um für das Inter­net der Zukunft gewapp­net zu sein. Nach dem aktu­el­len 4G/L­TE-Stan­dard soll 5G fol­gen und das US-Unter­neh­men beginnt laut einem Bericht von Busi­ness Insi­der mit ers­ten inter­nen Tests. Des­halb habe Apple eine ent­spre­chen­de Geneh­mi­gung von der US-ame­ri­ka­ni­schen Regu­lie­rungs­be­hör­de Federal Com­mu­ni­ca­ti­ons Com­mis­si­on (FCC) erhalten.

Die offi­zi­el­le Erlaub­nis sieht vor, dass der 5G-Stan­dard an zwei Loca­ti­ons getes­tet wer­den darf: zum einen in der Nähe von App­les Head­quar­ter in Cup­er­ti­no, zum ande­ren an der Yose­mi­te Dri­ve im kali­for­ni­schen Mil­pi­tas. Bei den Tests wird Hard­ware von Roh­de & Schwarz, A.H. Sys­tems und Ana­log Devices ver­wen­det, gefunkt wird laut der Geneh­mi­gung auf dem 28-GHz- und 39-GHz- Frequenzband.

Hat Apple auch den Welt­raum im Blick?

Mut­maß­lich wer­den die Test­läu­fe vor allem dafür gebraucht, um sich für den neu­en Stan­dard und dafür opti­mier­te iPho­ne-Model­le gut auf­zu­stel­len. Schließ­lich wird der 5G-Stan­dard die Nut­zung des Inter­nets bezüg­lich Band­brei­te und Geschwin­dig­keit auf ein neu­es Level heben.

App­les Plä­ne rund um 5G könn­ten dar­über hin­aus spe­zi­ell mit dem Fre­quenz­band 28 GHz ver­knüpft sein, das für die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Erde und Welt­raum genutzt wer­den kann. Im letz­ten Monat war bekannt gewor­den, dass Apple zwei ehe­ma­li­ge Goog­le-Mit­ar­bei­ter ein­ge­stellt hat, die auf Satel­li­ten­kom­mu­ni­ka­ti­on spe­zia­li­siert sind. Laut Gerüch­ten geht es um ein Hard­ware-Team, das künf­tig mit dem poten­zi­el­len Part­ner Boing an Satel­li­ten-basier­ten Netz­wer­ken arbei­ten soll.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!