Smartphones

Hua­wei könn­te sei­ne Smart­pho­nes mit zwei Betriebs­sys­te­men ausstatten

Huawei plant, sein Harmony OS auch auf alte Smartphones zu bringen.

Hua­weis Pro­blem mit der Blo­cka­de durch die USA und den damit ein­her­ge­hen­den Ver­lust der Zusam­men­ar­beit mit Goog­le hält an. Der Kon­zern über­legt der­zeit laut Insi­der-Infor­ma­tio­nen, auch bereits ver­kauf­te Android-Gerä­te mit sei­nem eige­nen Har­mo­ny OS nach­zu­rüs­ten – als par­al­lel instal­lier­te Option.

Das Prin­zip will Hua­wei Advi­sor von fir­men­in­ter­nen Quel­len erfah­ren haben: Wie bei einem PC mit zwei Boot­loa­dern, auf dem zum Bei­spiel Win­dows und Linux wahl­wei­se lau­fen, sol­len Hua­weis Smart­pho­nes den Nut­zern die Wahl zwi­schen Android und Har­mo­ny ermöglichen.

Dass Android-Nut­zer sich für den Wech­sel ent­schei­den, könn­te durch Goo­g­les neue Poli­tik gestärkt wer­den. Die besagt näm­lich, dass die Ges­ten­steue­rung der Gerä­te­her­stel­ler in den Ein­stel­lun­gen hin­ter der von Android zurück­ge­stellt wer­den muss. Vie­le Hua­wei-Nut­zer haben sich an die haus­ei­ge­ne EMUI-Nut­zer­ober­flä­che gewöhnt. Die­se wei­ter zu nut­zen, könn­te sie dazu bewe­gen, Har­mo­ny OS aus­zu­pro­bie­ren – und viel­leicht dort zu bleiben.

Har­mo­ny OS ist für Hua­wei wichtig

Für Hua­wei hängt viel vom Erfolg von Har­mo­ny OS ab. Selbst wenn sich der Bann der US-Regie­rung lockern oder gar auf­lö­sen soll­te, weiß das Unter­neh­men nun, wie fra­gil die Zusam­men­ar­beit mit Goog­le und damit der Zugang zu Android ist. Das Pro­blem: Für vie­le Nut­zer ist der Play Store ein Schlüs­sel­fak­tor dafür, das eige­ne Gerät über­haupt als Smart­pho­ne zu begrei­fen. Theo­re­tisch soll Har­mo­ny OS zwar mit Android-Apps kom­pa­ti­bel sein – an Goog­le-Diens­te darf es aber in der Pra­xis nicht ange­bun­den werden.

Seit dem Ende von Win­dows Pho­ne hat es kei­ne ernst­zu­neh­men­de Kon­kur­renz mehr zu Android und iOS gege­ben. Fire­Fox OS kam nie aus den Start­lö­chern, Nokia wur­de von Sym­bi­an mit in den Abgrund geris­sen und auch Black­Ber­ry muss­te sich irgend­wann geschla­gen geben. Alt­ge­rä­te mit Har­mo­ny OS aus­zu­stat­ten wür­de Hua­weis neu­em Betriebs­sys­tem einen recht gro­ßen Markt­an­teil als Start­bo­nus ein­brin­gen – wenn die Nut­zer es denn akzep­tie­ren und auch ver­wen­den mögen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!