© 2017 HTC
Smartphones

HTC U Ultra: Edi­ti­on mit Saphir-Glas kommt nach Deutschland

Dsa HTC U Ultra wird bald auch in der Saphir-Version zu kaufen sein.

HTC-Fans kön­nen sich freu­en: Der tai­wa­ni­sche Smart­pho­ne-Her­stel­ler bringt sein kürz­lich vor­ge­stell­tes Luxus-Han­dy HTC U Ultra in der Saphir-Ver­si­on auch auf den deut­schen Markt. Durch die extre­me Här­te des Mate­ri­als ist das Glas kratz­fest, robust und soll zudem für einen edlen Look sorgen.

Das im Janu­ar prä­sen­tier­te Ober­klas­se­han­dy kann sich im Ver­gleich zu den Flagg­schif­fen ande­rer Her­stel­ler schon durch­aus sehen las­sen, doch die nun gefer­tig­te Luxus­va­ri­an­te ist für HTC ein Allein­stel­lungs­merk­mal. Das 5,7 Zoll (2.560 x 1.440 Pixel) gro­ße Dis­play wird von Saphir­glas mit einer Mohs­här­te von 9 geschützt. Laut des Mobil­funk­kon­zerns ist es das dritt­här­tes­te, trans­pa­ren­te Mate­ri­al über­haupt und wird nur noch von Mois­sa­nit und Dia­man­ten über­flü­gelt. Wie HTC ver­mel­det, sei dies die “ulti­ma­ti­ve Opti­on, um Dein Smart­pho­ne wir­kungs­voll vor Ker­ben und Krat­zern zu schüt­zen”. Die Neu­ent­wick­lung kommt aus­schließ­lich in Schwarz in den Verkauf.

Saphir-Ver­si­on des HTC U Ultra bekommt mehr Speicher

Bei der mit 849 Euro unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung rund 100 Euro teu­re­ren Saphir-Ver­si­on im Ver­gleich zum Nor­mal­mo­dell hat sich jedoch nicht nur das Äuße­re ver­än­dert – auch die Leis­tung des Smart­pho­ne wur­de nach oben hin ange­passt. Neben 4 GB Arbeits­spei­cher kommt nun ein inter­ner Spei­cher von 128 GB anstatt 64 GB zum Ein­satz, der sich mit Hil­fe einer MicroSD-Kar­te theo­re­tisch um bis zu 2 TB erwei­tern lässt. Ab dem 18. April wird das U Ultra in der Saphir-Ver­si­on aus­ge­lie­fert, Vor­be­stel­lun­gen sind schon vor­her möglich.

Zudem hat HTC bekannt­ge­ge­ben, dass für alle Ultra-Model­le ein knapp 600 MB gro­ßes Update aus­ge­lie­fert wird. Im Mit­tel­punkt steht dabei die Inte­gra­ti­on des HTC Sen­se Com­pa­n­ion, eine vom Nut­zer selbst­ler­nen­de Künst­li­che Intel­li­genz. Laut Her­stel­ler sorgt das Update außer­dem für Systemoptimierungen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!