© 2017 HTC
Smartphones

HTC U Oce­an: Neu­es Flagg­schiff soll mit berüh­rungs­emp­find­li­chem Rah­men kommen

Bekommt das HTC 10 einen Nachfolger mit "Edge Sensor"?

Ein Leak zum kom­men­den HTC U Oce­an ver­rät neue Details. So soll das neue Flagg­schiff des Her­stel­lers einen berüh­rungs­emp­find­li­chen Rah­men haben. Außer­dem wird sich angeb­lich bei der Kame­ra eini­ges tun.

Der Bericht von Android Head­lines zeigt unter ande­rem meh­re­re Screen­shots, die sich mit der Ein­rich­tung des „Edge Sen­sor“ befas­sen. Dem­nach soll das neue HTC U Oce­an im unte­ren Bereich über einen berüh­rungs­emp­find­li­chen Rah­men ver­fü­gen. Über einen lan­gen oder kur­zen Druck las­sen sich je nach Bedarf und per­sön­li­cher Kon­fi­gu­ra­ti­on Funk­tio­nen wie das Star­ten der Kame­ra oder eines WLAN-Hot­spots aus­lö­sen. Neben der Zuwei­sung der Funk­tio­nen soll der Nut­zer auch die Inten­si­tät des Fin­ger­drucks ein­stel­len kön­nen. Das soll ver­hin­dern, dass die Sen­sor-Tech­no­lo­gie im Rah­men unge­wollt auslöst.

Neue Kame­ra-Fea­tures fokus­sie­ren auf HDR und Audio

Dar­über hin­aus habe die Kame­ra des HTC U Oce­an eine neue HDR-Sze­nen­er­ken­nung in Echt­zeit an Bord. Mit der kann der Nut­zer bereits vor der Auf­nah­me che­cken, wie das Bild in HDR+ aus­se­hen wird. Bei den Video­auf­nah­men sol­len vor allem die Audio-Funk­tio­nen umfang­rei­cher wer­den. So ver­fü­ge das Gerät über vier Mikro­fo­ne für eine best­mög­li­che Auf­nah­me­qua­li­tät. Es soll zwei ver­schie­de­ne Audio-Modi geben, einen in 3D und einen in „Hi-Res“, der den Ton ohne Qua­li­täts­ver­lust auf­neh­men wird. Einen 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss soll es nicht geben, statt­des­sen setzt HTC auf einen USB-Typ-C-Anschluss, für den ein ent­spre­chen­der Kopf­hö­rer nötig sein wird. Die wei­te­ren Specs: Snap­dra­gon 835, je nach Ver­si­on vier oder sechs GB RAM sowie 64 oder 128 GB inter­ner Spei­cher, 5,5 Zoll Dis­play­grö­ße und eine Akku-Kapa­zi­tät von 3.000 mAh. Angeb­lich soll es Ende des Monats so weit sein und das HTC U Oce­an wird offi­zi­ell vor­ge­stellt. Bis dahin dürf­ten noch eini­ge wei­te­re Details zum neu­en Top-Gerät durchsickern.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!