Smartphone-Hersteller HTC hat am Donnerstag mit dem HTC U Ultra und dem HTC U Play ein neues High-End-Modell und ein gehobenes Mittelklasse-Handy angekündigt, die beide noch im Februar auf den Markt kommen werden. Diese Geräte sollen nicht weniger können, als für ihre Nutzer mitzudenken.

Die neuen Smartphones der Taiwaner haben beide einen persönlichen Assistenten integriert, der die Interessen und Vorlieben seines Besitzers erkennen kann. Beim höherwertigen HTC U Ultra sollen dann dank der Sense Companion genannten künstlichen Intelligenz auf einem zweiten, zwei Zoll großen Display Benachrichtigungen angezeigt werden, die für den Benutzer relevant sind. Der Hauptbildschirm ist 5,7 Zoll groß.

Anhand von Akkustand und Einträgen im Kalender kann ihn das Smartphone auch warnen, wenn sich die Batterie als zu schwach erweist, um durch den Tag zu kommen – beispielsweise wenn noch ein langer Flug im Handy vermerkt ist. Der digitale Assistent soll im Laufe der nächsten Monate über Updates noch weitere Verbesserungen erfahren.

Glaskorpus und Spitzenkamera

Auffällig ist bei beiden Smartphones auch das ungewohnte Design: Das HTC-typische Aluminium-Gehäuse ist fast vollständig verschwunden, taucht lediglich als Rahmen auf. Front und Korpus dagegen bestehen jetzt komplett aus speziellem Glas, das je nach Betrachtungswinkel unterschiedliche Farben anzunehmen scheint.

Die Kameras können sich ebenfalls sehen lassen: Das Ultra verfügt über eine 12-Megapixel-Kamera mit sogenannten Ultra-Pixeln, die eine hohe Lichtempfindlichkeit in dunkler Umgebung liefern sollen. Die Selfie-Kamera knipst mit 16 Megapixeln. Bei dem U Play fotografieren sowohl Front- als auch Selfie-Kamera mit 16-Megapixel-Auflösung.

Überhaupt ist das U Play eine ernsthafte Alternative, da es mit allen wesentlichen neuen Funktionen ausgestattet ist und immerhin mit einem 5,2 Zoll großen Bildschirm daherkommt. Für besseren Sound sollen Ohrhörer sorgen, die das Organ von innen mit Ultraschall vermessen und den Ton daran anpassen können.

Das HTC U Ultra kostet mit 64 Gigabyte internem Speicher 749 Euro, eine Deluxe-Version mit 128 Gigabyte Speicher und einer Front aus kratzfestem Saphirglas wird 849 Euro kosten. Das HTC U Play geht mit 32 Gigabyte internem Speicher für 449 Euro in den Verkauf.