Gadgets

Honor teasert kabel­lo­se Ohr­hö­rer mit Herz­fre­quenz­sen­sor an

Honor ist für Smartphones wie das Honor 9 bekannt – entwickelt aber auch Kopfhörer wie xSport.

Musik hören und die Herz­fre­quenz über­wa­chen – das sol­len die neu­en Kopf­hö­rer der Hua­wei-Toch­ter Honor ermög­li­chen. Das Unter­neh­men hat nun einen Tea­ser ver­öf­fent­licht, der Details zu dem Gad­get ver­rät. Dem­nach wer­den die In-Ears eine prak­ti­sche Gesund­heits­funk­ti­on mitbringen.

Am 6. Juni 2018 wird Honor meh­re­re neue Gerä­te der Öffent­lich­keit vor­stel­len. Dazu gehö­ren zum Bei­spiel zwei Smart­pho­nes, das Play und das 9i (2018), aber auch ein paar Blue­tooth-Kopf­hö­rer: eine neue Ver­si­on der xSport. Im Ver­gleich zum Vor­gän­ger­mo­dell soll das Gad­get dem Tea­ser zufol­ge ein Kern-Fea­ture besit­zen: Herz­fre­quenz­mes­sung, wie Giz­moChi­na berichtet.

Min­des­tens 70 Euro zum Release

Die ori­gi­na­len xSport-Kopf­hö­rer sind bereits seit Febru­ar 2017 auf dem Markt. Die kabel­lo­sen In-Ears bie­ten das, was kabel­lo­se Kopf­hö­rer eben so bie­ten: Musik­ge­nuss ohne Kabel­ver­bin­dung zum Abspiel­ge­rät. Der Preis für das Gerät betrug zum Release umge­rech­net knapp 40 Euro. Hier­zu­lan­de kam das Gad­get erst Anfang 2018 auf den Markt und kos­te­te 70 Euro. Für den Nach­fol­ger könn­te das Unter­neh­men zum Markt­start einen höhe­ren Preis abru­fen, was auf das beson­de­re Fea­ture zurück­zu­füh­ren ist.

Mit der neu­en Aus­füh­rung will Honor nun offen­bar aus der Mas­se der Kopf­hö­rer her­aus­ste­chen: Die aktua­li­sier­ten xSport ermög­li­chen es dem Nut­zer, die eige­ne Herz­fre­quenz wäh­rend des Sports in Echt­zeit zu mes­sen. Auf die­se Wei­se weiß der Besit­zer jeder­zeit, wie es um sei­nen Puls bestellt ist und ob viel­leicht eine Pau­se ange­bracht ist, ohne dass dafür ein Extra­ge­rät wie ein Fit­ness­tra­cker nötig ist.

Eben­falls lan­ge Akkulaufzeit?

Wie es um die übri­ge Aus­stat­tung der Honor xSport bestellt ist, steht der­zeit noch in den Ster­nen. Für das Vor­gän­ger­mo­dell ver­spricht der Her­stel­ler bei­spiels­wei­se eine Akku­lauf­zeit von bis zu elf Stun­den am Stück. Gut mög­lich, dass auch die neue Aus­füh­rung die­se Akku­lauf­zeit erreicht. Die ers­te Ver­si­on der In-Ear-Kopf­hö­rer kam in Deutsch­land in den Far­ben Schwarz und Blau auf den Markt. Es ist nicht unwahr­schein­lich, dass es auch das neue Modell in die­sen Far­ben geben wird. Gewiss­heit dazu erhal­ten alle Inter­es­sier­ten am 6. Juni.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!