© 2018 TENAA
Smartphones

Honor 7C: Mit­tel­klas­se-Pha­blet mit Dual-SIM und 18:9‑Display naht

Beim Honor 7C liegt der Fingerabdrucksensor offenbar mittig auf der Rückseite.

Die neu­en High-End-Smart­pho­nes besit­zen alle­samt gro­ße Bild­schir­me im Breit­bild­for­mat, doch gibt es auch güns­ti­ge Gerä­te, die ähn­lich üppi­ge Anzei­gen bie­ten. Mit dem Honor 7C könn­te am 12. März solch ein Smart­pho­ne offi­zi­ell vor­ge­stellt werden.

Im Febru­ar tauch­te das ver­meint­li­che Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne bereits in der Daten­bank der chi­ne­si­schen Regu­lie­rungs­be­hör­de TENAA auf. Seit­dem wis­sen wir, wie das Honor 7C aus­se­hen soll. Wie Giz­Chi­na berich­tet, hat der Her­stel­ler nun aber mit einem recht infor­ma­ti­ven Teaser­bild ver­ra­ten, wann das Smart­pho­ne ent­hüllt wer­den soll.

Dual­ka­me­ra mit Teleobjektiv

Zu sehen ist dar­auf eine Kom­po­si­ti­on aus ver­schie­de­nen tech­ni­schen Gerä­ten in der Form eines Smart­pho­nes – und die Ein­zel­tei­le sol­len offen­bar preis­ge­ben, wel­che Beson­der­hei­ten das Honor 7C zu bie­ten hat: Dem­nach dür­fen Nut­zer des Smart­pho­nes zum Bei­spiel wohl gleich­zei­tig auf zwei SIM-Kar­ten und eine microSD-Kar­te zur Spei­cher­er­wei­te­rung zurückgreifen.

Sehr gut zu erken­nen ist außer­dem die Kame­ra mit gro­ßem Objek­tiv neben den zwei Lin­sen. Schon die Bil­der der TENAA lie­ßen ver­mu­ten, dass im Honor 7C eine Dual­ka­me­ra auf der Rück­sei­te zum Ein­satz kommt, doch scheint nun klar, dass die­se auch ein Tele­ob­jek­tiv ent­hal­ten wird.

18:9 aber gerin­ge Auflösung

Der Bild­schirm des Honor 7C wird dem Teaser­bild zufol­ge in der Dia­go­na­le wohl 5,99 Zoll mes­sen. Wie sich schon vom Daten­blatt der Ten­aa ablei­ten ließ, ist der Bild­schirm wohl außer­dem im tren­di­gen 18:9‑Format gehal­ten. Die Auf­lö­sung soll angeb­lich trotz­dem nur bei 1.440 x 720 Pixeln liegen.

Zu den wei­te­ren Aus­stat­tungs­merk­ma­len sol­len ein Kirin-659-Chip­satz und 3 oder 4 GB RAM sowie eine 8‑Me­ga­pi­xel-Kame­ra für Sel­fies zäh­len. Der Ener­gie­spei­cher besitzt dem Bericht zufol­ge eine Kapa­zi­tät von 2.900 mAh, womit er weder beson­ders groß noch beson­ders klein aus­fällt. Erfreu­lich ist, dass der Her­stel­ler dem Honor 7C bereits Android 8.0 Oreo mit der eigens ent­wi­ckel­ten Ober­flä­che EMUI 8.0 spen­die­ren will. Der Preis soll hier­zu­lan­de etwa bei 200 Euro liegen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!