Smartphones

Honor 20 Pro: Angeb­li­che Pro­mo-Fotos tau­chen auf. Kein Punch-hole?

Knallige Werbe-Anzeigen, knallige Farbverläufe. Das Honor 20 Pro dürfte nichts für Fans der schlichten Nuancen sein.

Quad-Kame­ra, Full­screen, knal­li­ge Far­ben, aber kein Punch-hole: Das Honor 20 Pro steht angeb­lich bereits in den Start­lö­chern. Insi­der vom GSMAre­na wol­len an offi­zi­el­le Pro­mo-Bil­der gekom­men sein. Und die zei­gen das neue Honor-Flagg­schiff von allen Seiten.

Nur noch weni­ge Tage, dann ist es so weit: Das Honor 20 Pro wird am 21. Mai in Lon­don sei­nen gro­ßen Büh­nen­auf­tritt fei­ern. Bis dahin ver­sorgt uns die Leak­ge­mein­de aller­dings noch mit eini­gen Vor­ab­infor­ma­tio­nen. Jüngs­ter Zugang im Pre-Launch-Info-Pool: (angeb­lich) offi­zi­el­le Pro­mo-Fotos, die das Honor 20 Pro von allen Sei­ten zeigen.

Zuerst waren die knal­li­gen Wer­be-Bild­chen bei den Insi­dern von GSMAre­na auf­ge­taucht. Von dort aus ver­brei­te­ten sie sich auf sozia­len Medi­en wie ein Lauf­feu­er. Kein Wun­der – immer­hin zie­hen die bun­ten Fotos, die mit kräf­ti­gen Farb­ver­läu­fen aus­ge­stat­tet sind, spie­lend leicht Auf­merk­sam­keit auf sich.

Flagg­schiff mit Pop-up-Selfiekamera?

Auf­fäl­lig bei den Bil­dern: Die Dis­play­rän­der des Smart­pho­nes ver­blei­ben eher dünn, der 6,6 Zoll gro­ße Full­screen wird nicht unter­bro­chen. Kei­ne Aus­spa­rung à la Notch oder Punch-hole. Wo ver­steckt sich also die Sel­fie­ka­me­ra? Insi­der gehen von einer Pop-up-Sel­fie-Cam aus, die nur bei Bedarf aus dem Gehäu­se her­aus­fährt. Dadurch wür­de das Honor 20 Pro aller­dings kei­nen IP-Stan­dard mehr erfül­len, also nicht mehr was­ser­dicht sein.

Dafür bie­tet das neue Flagg­schiff der Hua­wei-Toch­ter einen beson­ders modi­schen Look: Knall­bun­te Farb­ver­läu­fe tau­chen das Gehäu­se in Far­ben von Pink bis Oran­ge, Tür­kis bis Lilab­lass­blau oder Aqua­ma­rin bis Weiß. Wer es etwas gedie­ge­ner mag, kann zu Ter­ra­kot­ta-Rot oder Flie­der grei­fen. Scheint ganz so, als hät­te Honor mit sei­nem neu­en Zug­pferd eine spe­zi­el­le, trend­be­wuss­te Ziel­grup­pe im Auge.

Honor 20 Pro: Quad-Kame­ra mit AI-Unterstützung?

Zusätz­li­cher Plus­punkt, der die jun­ge und modi­sche Ziel­grup­pe zum Kauf bewe­gen könn­te: die Quad-Kame­ra mit ins­ge­samt 48 MP und AI-Unter­stüt­zung. Per­fek­te Fotos für Social-Uploads und Co. dürf­ten da so gut wie sicher sein.

Wei­te­re gemun­kel­te Specs: ein Kirin 980 Octa-Core-SoC und 6 bzw. 8 GB Arbeits­spei­cher. Ob die­se Infos der Wahr­heit ent­spre­chen, wird sich am 21. Mai in Lon­don beim Prä­sen­ta­ti­ons­e­vent zeigen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!