Das Honor 20 soll das nächste Flaggschiff der Huawei-Tochter werden. Über die Kamera des Smartphones gab es schon einige Gerüchte, doch ein Spiel könnte nun neue Details dazu verraten. Es gibt Hinweise darauf, dass das Honor 20 über einen speziellen „Low-Light“-Modus verfügen könnte. Oder handelt es sich gleich um eine eigene Linse? 

Wer aktuell die Webseite von Honor aufruft, kann zu einem Browser-Game gelangen, das vielleicht Aufschlüsse über das kommende Honor 20 und seine Kamera gibt. In dem Spiel geht es darum, kleine Rätsel zu lösen, indem der User fotografiert – virtuell natürlich.

Dabei stehen ihm die Optionen „48MP“, „Telephoto“, „Low Light“ und „Wide Angle“ zur Verfügung. Da es sich bei dem Game um eine Promoaktion für das Honor 20 handelt, ist es naheliegend, dass hier die Kamera des kommenden Flaggschiffs nachempfunden wurde.

Kommt die Kamera des Honor 20 mit vier Linsen?

Die vier verschiedenen Optionen in dem Game könnten ein Hinweis darauf sein, dass das Honor 20 tatsächlich mit einer Vierfach-Kamera auf den Markt kommt, wie es bereits in einigen Gerüchten zu vernehmen war. Denn in dem Spiel heißt es: „Select a lense“ – wähle eine Linse aus. Die „48MP“ deuten darauf hin, dass eine Linse über eine sehr hohe Auslösung verfügt. Des Weiteren gibt es mit „Wide Angle“ und „Telephoto“ eine Linse für Weitwinkel und Zoom.

Hat das Honor 20 eine eigene Linse für Nachtaufnahmen?

Der Logik nach müsste es sich bei „Low Light“ dann auch um eine eigene Linse für Nachtaufnahmen und schlechte Lichtverhältnisse handeln. Eine vergleichbare Komponente  besitzt das OnePlus 5T. Viele andere Smartphones haben dagegen nur einen Nachtmodus aber keine eigene Kamera für solche Aufnahmen.

Spätestens am 21. Mai, wenn das chinesische Unternehmen die Honor-20-Serie in London präsentiert, werden wir mehr wissen. Das Datum gab Honor übrigens auch in einem kleinen Rechenrätsel bekannt. In der Marketing-Abteilung scheinen Knobelfans zu sitzen.