Schon län­ger ran­ken sich die Gerüch­te um eine HTC-Smart­watch. Im ver­gan­ge­nen Okto­ber tauch­ten mög­li­che Fotos der Uhr auf. Nun gibt es neu­es Bild­ma­te­ri­al. Könn­te HTC das Pro­jekt mit dem Namen “Half­beak” schon Ende Febru­ar auf dem MWC in Bar­ce­lo­na vor­stel­len? 

Eine Zeit lang sah es fast so aus, als hät­te HTC sei­ne Plä­ne zu einer Smart­watch ad acta gelegt. Denn wäh­rend in der letz­ten Zeit zwar immer wie­der neue Gerüch­te in Umlauf gin­gen, fehl­te von kon­kre­ten Ankün­di­gun­gen sei­tens HTC bis­lang jede Spur. Das führ­te sogar dazu, dass über eine kom­plet­te Ein­stel­lung des Pro­jek­tes gemun­kelt wur­de. Dage­gen spre­chen nun aber die kürz­lich bei Wei­bo auf­ge­tauch­ten Bil­der. Auf die­sen sind Smart­wat­ches mit den Logos von HTC und dem ame­ri­ka­ni­schen Sport­ar­ti­kel­her­stel­ler Under Armour zu erken­nen.

HTC-Smart­watch könn­te ihren Schwer­punkt auf Fit­ness-Funk­tio­nen haben

Stim­men die Leaks und zei­gen die Bil­der tat­säch­lich die neu­en HTC-Uhren, geben die Fotos auch gleich Aus­kunft über eini­ge Funk­tio­nen der neu­en Weara­bles. So lässt sich auf der Rück­sei­te ein­deu­tig ein Puls­mes­ser erken­nen – auf­grund der Zusam­men­ar­beit mit dem Fit­ness-Label auch nicht ver­wun­der­lich. Ein wei­te­rer Sen­sor könn­te mög­li­cher­wei­se für die Mes­sung des Blut­drucks genutzt wer­den.

Dass es sich bei den Bil­dern nicht ein­fach um Nach­ah­mun­gen der letz­ten Foto­se­rie aus dem ver­gan­ge­nen Okto­ber han­delt, dafür spre­chen vor allem die Details: Auf den aktu­el­len Fotos ist das Gehäu­se run­der, wäh­rend es auf den alten Bil­dern kan­ti­ger und mit Aus­buch­tun­gen ver­se­hen war. Außer­dem lässt sich am Gehäu­se neben dem klei­nen grau­en Pfeil nun ein wei­te­rer klei­ner roter Pfeil erken­nen.

Wann genau die ers­ten HTC-Smart­wat­ches an den Hand­ge­len­ken auf­tau­chen könn­ten, gab der Kon­zern bis­lang nicht bekannt. Mög­li­cher­wei­se wird der bevor­ste­hen­de Mobi­le World Con­gress, der am 27. Febru­ar in Bar­ce­lo­na beginnt, als Büh­ne für die Prä­sen­ta­ti­on der “Half­beak” die­nen.