Ein­at­men. Aus­at­men. Wir tun es alle auto­ma­tisch, und doch nicht immer rich­tig. Dabei ist die kor­rek­te Atmung der Schlüs­sel für die eige­ne Gesund­heit. Davon sind jeden­falls die Macher von Atem-Tra­cker Spi­re über­zeugt. Und ent­wi­ckel­ten einen ganz beson­de­ren klei­nen Begleiter.

Yogis wis­sen es schon lan­ge: Tie­fe Atem­zü­ge sind gesund. Doch im All­tag gerät das oft in Ver­ges­sen­heit. Gera­de in Stress­si­tua­tio­nen nei­gen wir dazu, schnel­ler zu atmen. Mit der Fol­ge, dass Blut­druck und Stress­le­vel stei­gen. Lang­fris­tig kann das zu Schlaf­pro­ble­men füh­ren, das Immun­sys­tem schwä­chen und für Blut­hoch­druck sor­gen. Dabei wäre es so ein­fach: Wir müss­ten nur zwi­schen­durch ein­mal inne­hal­ten und tief ein- und aus­at­men. Dar­an soll der Acht­sam­keits-Tra­cker von Spi­re nun erinnern.

Wo lau­ert der Stress? Der Tra­cker-Stein ver­rät es

Optisch erin­nert er an einen klei­nen Kie­sel­stein, der ent­we­der an den Hosen­bund oder an den BH geklemmt wer­den kann. Über die zuge­hö­ri­ge App kom­mu­ni­ziert der Stein dann mit dem Trä­ger und erin­nert ihn etwa dar­an, mal einen Gang her­un­ter­zu­schal­ten oder ermu­tigt zu einer klei­nen Medi­ta­ti­on. Dabei hilft die App dann auch gleich. Wer will, kann sei­nen Kalen­der und Stand­ort hin­zu­schal­ten und so sehen, dass er etwa im Büro beson­ders ange­spannt ist, daheim hin­ge­gen fokus­sier­ter oder auch ent­spann­ter ist.

Der Stein misst dabei mit­tels Sen­sor, wie vie­le Atem­zü­ge in der Minu­te gemacht wer­den und zieht dar­aus sei­ne Rück­schlüs­se: Bei sechs bis 12 Atem­zü­gen pro Minu­te ist die Per­son ruhig, bei 16 bis 20 fokus­siert, bei 18 bis 24 hin­ge­gen im Stress. Dabei ermit­telt der Tra­cker die per­sön­li­chen Wer­te nach eini­ger Zeit von allein. Neben den Atem­zü­gen wer­den auch die Schrit­te und ver­brauch­ten Kalo­rien gezählt. Die App ist aller­dings eher auf Medi­ta­ti­on und eine ruhi­ge­re und bewuss­te­re Lebens­wei­se aus­ge­legt und ver­sucht nicht, durch ein zu errei­chen­des Schritt-Pen­sum für zusätz­li­chen Stress zu sorgen.

Tra­cker und App kön­nen online bestellt wer­den. Der Tra­cker kos­tet etwa 120 Euro, die dazu­ge­hö­ri­ge App ist kostenlos.

In unse­rem reB­log gibt es zudem noch mehr Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Acht­sam­keit.