© 2016 picture alliance
Gadgets

Goog­le bringt zwei Android Wear 2.0 Smart­wat­ches Anfang 2017

Google wird im nächsten Jahr zwei neue Smartwatches mit Android Wear 2.0 auf den Markt bringen.

Goog­le wird im kom­men­den Früh­jahr 2017 zwei neue Smart­wat­ches mit Android Wear 2.0 auf den Markt brin­gen. Damit sind die bei­den Smart­wat­ches die ers­ten intel­li­gen­ten Uhren für das neue Betriebs­sys­tem. Die bei­den neu­en Spit­zen­mo­del­le wer­den jedoch nicht die Mar­ken Goog­le oder Goog­le Pixel im Namen tragen.

Statt­des­sen wird auf den bei­den Android Wear 2.0‑Geräten die Mar­ke des Her­stel­lers zu sehen sein. Wel­cher das sein wird, woll­te Goog­le-Mana­ger Jeff Chang in einem Inter­view mit The Ver­ge noch nicht ver­ra­ten. In jedem Fall ver­sucht Goog­le mit den bei­den Smart­wat­ches die mög­li­chen Kun­den davon zu über­zeu­gen, dass der­ar­ti­ge Gerä­te nach wie vor sinn­voll sind.

Neue Smart­wat­ches mit Android Wear 2.0 ohne “Goog­le”

Der künf­ti­ge Uhren-Her­stel­ler hat laut Goog­le bereits in der Ver­gan­gen­heit Erfah­run­gen mit der Her­stel­lung von Android Wear-Gerä­ten sam­meln kön­nen. Und Goog­le arbei­tet mit dem betref­fen­den Unter­neh­men in Sachen Hard­ware-Design und dem Ein­bau der Soft­ware in die smar­ten Uhren natür­lich eng zusam­men, sodass die Gerä­te sicher typi­sche Goog­le-Pro­duk­te wer­den. Ähn­lich war das auch schon bei den Nexus-Smartphones.

Der Such­ma­schi­nen-Rie­se wird die end­gül­ti­ge Ent­wick­ler­ver­si­on von Android Wear 2.0 im kom­men­den Janu­ar 2017 ver­öf­fent­li­chen. Die­se Ver­si­on dürf­te sowohl den Goog­le Assis­ten­ten als auch Android Pay ent­hal­ten – was nur auf geeig­ne­ten Smart­pho­nes läuft. Android Wear 2.0 soll auch mit iOS-Gerä­ten funk­tio­nie­ren, wobei es laut Goog­le aber Unter­schie­de zwi­schen der Android- und der iOS-Ver­si­on geben wird. Android Pay soll eben­falls auf bei­den mobi­len Betriebs­sys­te­men laufen.

Zusätz­lich zu den bei­den schon kon­kret ange­kün­dig­ten bei­den Smart­wat­ches für Android Wear 2.0 wer­den laut Goog­le etli­che wei­te­re neue Gerä­te mit dem Weara­ble-Betriebs­sys­tem 2017 auf den Markt kom­men. Das Unter­neh­men ver­spricht, die­se Starts zu unter­stüt­zen, um beim Kun­den mehr Auf­merk­sam­keit für die Pro­duk­te zu erzeugen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!