Kommt es oder kommt es nicht? Und wenn ja – was ist es genau? Gerüch­te um ein angeb­li­ches Goog­le Pixel­book 2 gibt es mitt­ler­wei­le vie­le. Ein erneu­ter Leak gibt nun Anlass für wei­te­re Spe­ku­la­tio­nen.

Dün­ne­re Rän­der, abnehm­ba­re Tas­ta­tur. So könn­te das neue Goog­le Pixel­book 2 aus­se­hen. Zumin­dest legen das angeb­li­che Wer­be­bil­der und ein neu­es Leak-Video nahe. Ob es über­haupt ein neu­es Note­book des Such­ma­schi­nen­rie­sen gibt, scheint mitt­ler­wei­le kei­ne all­zu gro­ße Fra­ge mehr zu sein.

Zwar hat Goog­le bis­lang nichts bestä­tigt oder gar ange­kün­digt, den­noch ist sich die Netz­welt sicher: Das Pixel­book 2 kommt. Und das ganz kon­kret am 9. Okto­ber, wenn Goog­le in einem #made­by­Goog­le-Event sein Goog­le Pixel 3 (+ XL) vor­stellt.

Video zeigt abnehm­ba­re Tas­ta­tur

Zu den bis­her zahl­rei­chen Bil­dern, die ein unbe­kann­tes Pixel­book mit dün­ne­ren Rän­dern im Ver­gleich zum Vor­gän­ger­mo­dell zei­gen (sie­he oben), gesellt sich nun ein Video. Das soll angeb­lich das Pixel­book 2 zei­gen – mit abnehm­ba­rer Tas­ta­tur und Touch­screen-Funk­ti­on. Also ein Note­book-Tablet-Mix? Durch­aus denk­bar, wenn Goog­le sein Pixel­book von der immer schär­fer wer­den­den Kon­kur­renz aus Asi­en abhe­ben will.

Auf­ge­taucht war das Video erst­mals auf Chro­me Unbo­xed und erlang­te durch den Upload bei You­Tube schnell Bekannt­schaft in der Netz­ge­mein­de:

War­um das gezeig­te Gerät aus­ge­rech­net ein Pixel­book 2 sein soll? Angeb­lich spre­chen die abge­run­de­ten Tas­ten und ein Icon mit Ham­bur­ger-Menü eine deut­li­che Spra­che, wie The Ver­ge behaup­tet. Ob die Tas­ta­tur dann aber tat­säch­lich abnehm­bar ist, gilt bis­lang als rei­ne Spe­ku­la­ti­on. In dem nur acht Sekun­den lan­gen Video wird zwar die Touch­screen-Funk­ti­on ange­deu­tet, ein abnehm­ba­res Key­board ist dabei aber noch mehr Fan­ta­sie als Tat­sa­che.

Code­na­me Noc­turne oder Atlas?

Bis­lang fir­miert das Pixel­book 2 angeb­lich unter den Code­na­men Noc­turne oder Atlas in den Ent­wick­ler­bü­ros. Bis es dann sei­nen offi­zi­el­len Namen erhält und der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert wird, dau­ert es aber auch nicht mehr lan­ge.

Knapp einen Monat müs­sen sich Inter­es­sen­ten noch gedul­den, bis Goog­le das neue Pixel­book höchst­wahr­schein­lich im Schlepp­tau sei­ner neu­en Smart­pho­ne-Genera­ti­on vor­stellt. Wir sind gespannt, wel­che Gerä­te es bei der #made­by­Goog­le 2018 tat­säch­lich auf die Büh­ne schaf­fen.