Goog­le wird mit dem Goog­le Pixel 4a erneut eine Mit­tel­klas­se­va­ri­an­te sei­nes Flagg­schiffs auf den Markt brin­gen. Nun ist womög­lich das ers­te Real-Bild des Modells auf­ge­taucht.  

Bis­lang ist wenig bekannt über das Pixel 4a oder eine mut­maß­li­che XL-Vari­an­te des kom­men­den Mit­tel­kläss­lers. Nach den Ren­der­bil­dern von Ste­ve Hem­merstoff­er ist es still gewor­den um das Smart­pho­ne – nun schält es sich aus dem Nebel mit zwei Fotos, deren Echt­heit bis­lang aller­dings nicht bestä­tigt wur­de.

Goog­le Pixel 4a: Schma­le Rän­der und Sin­gle-Haupt­ka­me­ra

Ein Nut­zer namens Vol­Fio­na hat zwei Pics auf Slash­le­aks geteilt, die das ver­meint­li­che Pixel 4a von vor­ne und hin­ten prä­sen­tie­ren. Die Bil­der ent­spre­chen zunächst mal den bis­he­ri­gen Ren­der-Ein­drü­cken: Die Sel­fie-Kame­ra ist unter einem Punch Hole ver­bor­gen (wenn auch ein wenig nach rechts gerückt), auf der Rück­sei­te zeigt sich ein qua­dra­ti­sches Kame­ra-Set-up mit einer ein­zel­nen Kame­ra. Auch der Fin­ger­ab­druck-Scan­ner ist auf der Gerä­te­rück­sei­te plat­ziert.

Ins­ge­samt bringt das Modell einen sehr moder­nen Look mit. Die Rän­der sind schmal – Goog­le scheint sich mit dem The­ma rand­lo­ses Dis­play wie erwar­tet nun doch ernst­haft aus­ein­an­der­set­zen zu wol­len. Damit fehlt die hohe Stirn, die das Pixel 4 noch mit­brach­te. Was optisch ein Vor­teil, ist tech­nisch ein Ver­zicht: Die Ges­ten­steue­rung mit den oben unter­ge­brach­ten Sen­so­ren ist damit ver­schwun­den.

Pixel 4a XL mit Dual­ka­me­ra und 5G?

Die Kame­ra auf der Rück­sei­te zeigt eine etwas unge­wöhn­li­che Anord­nung: Die Lin­se sitzt in einem qua­dra­ti­schen Modul. Die­ses ent­hält rechts dia­go­nal unter dem Objek­tiv ver­setzt auch den Blitz. Die Hoff­nung auf einen dop­pel­ten Shoo­ter dürf­ten mit die­sem Leak wei­ter sin­ken – es sei denn (so der letz­te Hoff­nungs­schim­mer) Goog­le wür­de sei­ner mut­maß­li­chen XL-Vari­an­te des Pixel 4a eine Dual­ka­me­ra spen­die­ren.

Ähn­li­ches gilt für das The­ma 5G. Bis­he­ri­ge Gerüch­te gehen beim 4a von einem Snap­dra­gon 730 aus, der 5G nicht unter­stützt. Womög­lich wäre auch hier das XL zu Grö­ße­rem fähig, falls das Modell mit einem Snap­dra­gon 765 käme, der 5G-fähig ist. Das bleibt ‚zum jet­zi­gen Stand aller­dings rei­ne Mut­ma­ßung – am Ende wäre sogar eine Aus­stat­tung des “klei­nen” 4a mit dem 765 mög­lich.

Bis zur Vor­stel­lung des Goog­le Pixel 4a und eines mög­li­chen 4a XL wird es noch eine Wei­le dau­ern, Exper­ten sagen sie bis­lang für Mit­te Mai vor­aus. Bis dahin sind also noch so eini­ge Leaks zu Optik und Specs rund um den neu­en Mit­tel­klas­se-Wurf aus dem Hau­se Goog­le zu erwar­ten.