Smartphones

Goog­le Pixel 5 XL: Ren­der zeigt kras­ses Kamera-Design

Das Google Pixel 5 XL (im Bild das Pixel 4) soll endlich ein Ultraweitwinkel-Objektiv erhalten.

Erst kom­men­den Herbst sol­len Goog­le Pixel 5 und Pixel 5 XL laun­chen. Nun zeigt ein ers­tes Ren­der die mut­maß­li­che XL-Vari­an­te – samt skur­ri­lem Kamera-Set-up.

Goo­g­les neu­er Mit­tel­klas­se-Wurf Pixel 4a dürf­te erst in rund drei Mona­ten erschei­nen – da bekom­men wir schon einen ers­ten Blick auf das kom­men­de Goog­le Pixel 5 XL. Das neue Flagg­schiff wird womög­lich im Herbst die­ses Jah­res erschei­nen. Das nun auf­ge­tauch­te Ren­der-Bild zeigt vor allem beim Kame­ra-Set-up Ein­schnei­den­des: eine Trip­le-Cam mit exo­ti­schem Design.

Goog­le Pixel 5 XL: Mat­tes Glas, glän­zen­de Trip­le-Kame­ra und schrä­ge Rundung? 

You­Tuber Jon Pros­ser prä­sen­tiert auf sei­nem Kanal “Front Page Tech” das ers­te angeb­li­che Ren­de­ring des kom­men­den Goog­le Pixel 5 XL. Grund­la­ge des 3D-Ren­de­rings sei ein CAD, die dahin­ter­ste­hen­de Quel­le sei äußerst vertrauenswürdig.

Vom Pixel 4 scheint das 5 XL die mat­te Glas-Rück­sei­te geerbt zu haben. Dafür glänzt das Kame­ra-Modul und fällt auch sonst ekla­tant auf. Grund ist die nach unten halb­kreis­för­mig abge­run­de­te Form, die dem Modul eine ver­blüf­fen­de Ähn­lich­keit mit einem stau­nen­den Emo­ji-Gesicht verschafft.

Das bedeu­tet eini­gen Platz inner­halb des Moduls, der eigent­lich gar nicht gebraucht wird. Zwei hori­zon­tal neben­ein­an­der ange­ord­ne­te Lin­sen, dar­un­ter ein Blitz und das drit­te Objek­tiv – das hät­te auch locker in ein nach unten kür­ze­res und gera­des Modul gepasst. Die gute Nach­richt: Goog­le scheint den Makel des Pixel 4 zu til­gen und sei­nem Top­mo­dell end­lich ein Ultra­weit­win­kel-Objek­tiv zu spendieren.

Einer von drei Prototypen?

Bevor nun sämt­li­che Design-Puris­ten ent­setz­te Postings abset­zen: Es soll sich bei dem Ren­der nicht unbe­dingt um das fina­le Design han­deln. Außer­dem gebe es zwei wei­te­re Pro­to­typ-Ren­de­rings. Letz­te­re sol­len auf das U‑förmige Kame­ra­mo­dul ver­zich­ten. Angeb­lich wol­le Goog­le sich in den kom­men­den zwei Mona­ten ent­schei­den, wohin die Rei­se beim Design letzt­end­lich geht.

Womög­lich ändert sich am Ende sogar die Anzahl der Objek­ti­ve – auch wenn Goog­le bis­lang in die­ser Fra­ge eher kle­ckert als klotzt. Sam­sung, Hua­wei und ande­re Kon­kur­ren­ten set­zen bereits auf Quad-Kame­ras, viel­leicht zieht Goog­le am Ende mit dem Goog­le Pixel 5 XL doch noch einen Vier­fach-Trumpf aus dem Ärmel. Die Ant­wort wird noch auf sich war­ten las­sen, womög­lich bis Okto­ber – to be continued.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!