Smartphones

Goog­le Pixel 3 XL zeigt sich im Bench­mark – mit Android P

Google Pixel 3 XL stellte sich Benchmark-Test.

Was kann das Goog­le Pixel 3 XL? Ers­te Hin­wei­se gibt ein frisch auf­ge­tauch­ter Bench­mark-Test. Er zeigt die wich­tigs­ten Specs und die Per­for­mance unter Android P. Für Goo­g­les nächs­tes Betriebs­sys­tem wird auch bereits ein kon­kre­ter Start­ter­min gehandelt.

2.426 im Sin­gle-Core, 8.355 im Mul­ti-Core: Die­sen Score hat das Goog­le Pixel 3 XL laut Giz­Chi­na im Leis­tungs­test von Geek­bench ein­ge­fah­ren. Die­se Zah­len sind nicht berau­schend im Ver­gleich zu Gerä­ten mit ver­gleich­ba­rer Aus­stat­tung, aber ver­mut­lich wird Goog­le am Zusam­men­spiel der Kom­po­nen­ten bis zur Prä­sen­ta­ti­on noch kräf­tig feilen.

Wei­ter Rät­sel­ra­ten um die Kamera

Immer­hin gestat­tet der Bench­mark einen Blick auf die Specs, die beim Goog­le Pixel 3 XL aller Vor­aus­sicht nach unter der Hau­be ste­cken. So wür­de das Smart­pho­ne von einem Snap­dra­gon-Pro­zes­sor mit acht Ker­nen ange­trie­ben, ver­mut­lich dem Snap­dra­gon 845 mit bis zu 2,8 GHz Takt­ra­te. Ihm zur Sei­te stan­den im Test 4 GB Arbeitsspeicher.

Mehr ist dem Test­lauf nicht zu ent­neh­men, so dass auch wei­ter­hin mun­ter spe­ku­liert wer­den darf, ob die Goog­le-Pixel-Pho­nes nun eine Dual-Kame­ra erhal­ten oder nicht. Sicher ist sich die Tech-Gemein­de dank zahl­rei­cher Leaks, dass Goog­le auf den Notch-Zug auf­springt und eine klei­ne Aus­spa­rung am obe­ren Dis­play­rand anbringt.

Android P am 20. August?

Im Test wur­de das Goog­le Pixel 3 XL bereits von nächs­ten haus­ei­ge­nen Betriebs­sys­tem Android 9 bzw. Android P ange­trie­ben. Pro­fi-Lea­ker Evan Blass glaubt zu wis­sen, wann die Kali­for­ni­er ihr Werk offi­zi­ell vom Sta­pel las­sen: Am 20. August soll es so weit sein.

Ab dann kann sich die Android-Gemein­de selbst davon über­zeu­gen, wie sich die ange­kün­dig­ten Ände­run­gen im All­tag machen, etwa die Mul­ti­tas­king-Funk­tio­nen oder die Navi­ga­ti­on per Wisch­ges­ten. Und natür­lich wür­de bekannt, wel­che Süßig­keit als Namen­s­pa­te für das “P” steht. Inter­ner Code­na­me soll “Pist­achio Ice Cream”, also Pis­ta­zi­en­eis sein. Doch für den fina­len Namen könn­te die­se Bezeich­nung zu lang sein.

Durch die Mit­ar­beit vie­ler Her­stel­ler dürf­te die Ver­tei­lung von Android P schnel­ler von­stat­ten­ge­hen als beim Vor­gän­ger Oreo. Als ers­te Kan­di­da­ten nach den Goog­le-Pixel-Pho­nes gel­ten u. a. Gerä­te von Nokia, Oppo, Xiao­mi oder Vivo.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!