© 2017 picture alliance / dpa Themendienst
Smartphones

Goog­le Pixel 2: Bringt Android O ein Always-On-Display?

Die wichtigsten Informationen wie Uhrzeit und Datum wären auf einem Always-On-Display permanent zu sehen. Doch welche Smartphones bekommen das Feature?

Zei­gen Android-Smart­pho­nes künf­tig auf einen Blick und per­ma­nent die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen? Oder bringt Goog­le ein sol­ches Always-On-Dis­play zunächst nur auf die haus­ei­ge­nen Pixel-Gerä­te? Seit Blog­ger die­ses Fea­ture in der Beta des Betriebs­sys­tems Android O ent­deckt haben, rät­selt die Tech-Gemein­de, ob und wo es zum Ein­satz kommt. Das Pixel zumin­dest wäre dafür prädestiniert.

Den ent­schei­den­den Hin­weis ent­deck­ten die Blog­ger von XDA Deve­lo­pers in der drit­ten Deve­lo­per Pre­view des Betriebs­sys­tems Android 8.0 bezie­hungs­wei­se Android O, das vor­aus­sicht­lich ab Herbst aus­ge­rollt wird. In der APK – der gepack­ten Archiv-Datei – für das Sys­tem-Inter­face fin­det sich laut des Blog-Berichts eine Datei namens “doze_always_on”: die Grund­la­gen für ein Always-On-Dis­play. Zu den Stan­dard-Ein­stel­lun­gen gehört das Fea­ture aber nicht, es scheint eher einen expe­ri­men­tel­len Modus zu besitzen.

Soll­te es den Weg in die fina­le Ver­si­on fin­den, wären alle Android-Smart­pho­nes künf­tig so aus­ge­rüs­tet wie etwa die Kol­le­gen aus dem Hau­se Moto­ro­la oder auch das Sam­sung Gala­xy S8. Beim Always-On-Bild­schirm sind auch im Stand­by-Modus die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zu sehen wie etwa die Uhr­zeit oder neue Nach­rich­ten. Auch ein leich­tes Hin­ter­grund­bild könn­te ange­zeigt werden.

Star­tet das neue Fea­ture im Goog­le Pixel 2?

Damit der Akku durch die Zusatz­an­zei­ge nicht all­zu schnell leer­läuft, soll­te das Smart­pho­ne über ein OLED-Dis­play ver­fü­gen. Denn hier leuch­ten nur die ohne­hin genüg­sa­men LEDs der ein­zel­nen Pixel, die für die Anzei­ge benö­tigt wer­den, wäh­rend ein LCD-Bild­schirm kom­plett beleuch­tet wäre. Ein sol­ches OLED-Dis­play besitzt ein Goog­le Pixel Smart­pho­ne. Gut mög­lich also, dass die Kali­for­ni­er das neue Fea­ture auch erst­mal aufs haus­ei­ge­ne Gerät brin­gen, wäh­rend man bei allen ande­ren Android-Smart­pho­nes für den ers­ten Blick wei­ter­hin den Stand­by-Modus been­den muss – auch nach dem Update auf Android O.

Kan­di­dat Num­mer eins für die­se Opti­on: Das Goog­le Pixel 2, das vor­aus­sicht­lich in zwei Vari­an­ten im Herbst auf den Markt kommt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!