Per Twit­ter hat Goog­le vor Kur­zem bekannt gege­ben, dass sei­ne Kar­ten-App, Goog­le Maps, AR-Inno­va­tio­nen erhal­ten wird. Die ani­mier­ten Gra­fi­ken sol­len den Nut­zern die Ori­en­tie­rung erleich­tern und für mehr Spaß beim digi­ta­len Kar­ten­le­sen sor­gen. Aller­dings kön­nen erst weni­ge Android-Model­le über das Fea­ture freu­en.

Bereits Ende Febru­ar berich­te­te ein Local Gui­de aus Mün­chen von ers­ten AR-Inno­va­tio­nen in sei­ner Maps-App. Ähn­li­che Berich­te waren bereits aus Ame­ri­ka vor­an­ge­gan­gen. Von einer geplan­ten Inte­gra­ti­on der AR-Funk­ti­on in Android-Smart­pho­nes konn­te aller­dings noch kei­ne Rede sein – dafür waren die Berich­te zu ver­ein­zelt auf­ge­taucht.

Nun legt Goog­le aber selbst­stän­dig nach und ver­kün­det, dass Goog­le Maps um zahl­rei­che AR-Ani­ma­tio­nen erwei­tert wird. Zuerst könn­ten sich Nut­zer der Goog­le-Pixel-Rei­he über das neue Fea­ture freu­en.

Kom­plet­ter Roll­out in weni­gen Wochen?

Der ame­ri­ka­ni­sche Such­ma­schi­nen­rie­se hat­te die AR-Funk­tio­nen von Maps bereits auf der Goog­le I/O 2018 vor­ge­stellt. Nun hat es ein Jahr gedau­ert, bis das Fea­ture offi­zi­ell an den Start gehen konn­te. Aller­dings erst bei den haus­ei­ge­nen Pixel-Smart­pho­nes. Geplant sei aller­dings, wei­te­re Android-Gerä­te in den nächs­ten Wochen mit einem klei­nen AR-Update zu ver­sor­gen.

Neu­er Inko­gni­to-Modus?

Net­tes Plus: Neben den AR-Inno­va­tio­nen soll Goog­le Maps auch ein wenig mehr Pri­vat­sphä­re erhal­ten. So soll ein neu­er Inko­gni­to-Modus aus­ge­rollt wer­den, der Nut­zern ein anony­mes Navi­gie­ren mit dem Kar­ten­dienst ermög­licht. Goog­le erfasst dabei bei Orts­re­cher­che und Navi­ga­ti­on kei­ne Daten. Der der­zei­ti­ge Stand­ort wird ent­spre­chend nicht mit einem blau­en Pfeil ver­se­hen, son­dern aus­ge­graut.

Eine zusätz­li­che Leis­te soll Usern erlau­ben, wei­te­re Ein­stel­lun­gen zu ihrer Pri­vat­sphä­re vor­neh­men zu kön­nen. So will Goog­le die Inter­es­sen und die Daten sei­ner treu­en Nut­zer stär­ker schüt­zen.

Wann das besag­te Update zu Inko­gni­to-Modus und AR-Inte­gra­ti­on kommt, ist noch unklar. Wann es nach Deutsch­land kommt, eben­falls.