Smartphones

Gala­xy Fold: Dis­play-Feh­ler schon nach einem Tag Benutzung?

Ob die wellige Schutzfolie verantwortlich für den Fehler im Display des Galaxy Fold ist?

Düs­te­re Wol­ken zie­hen über den Samsung’schen Him­mel: Das Sen­sa­ti­ons-Smart­pho­ne des Jah­res, das Gala­xy Fold, bekommt die ers­ten nega­ti­ven Rezen­sio­nen ver­passt – und dabei ist es noch nicht ein­mal offi­zi­ell an den Ver­kaufs­start gegan­gen. Ob Inter­es­sen­ten nun vor einem Kauf zurückschrecken?

Gera­de erst wur­de bekannt, dass das Gala­xy Fold am 3. Mai in den deut­schen Geschäf­ten an den Start gehen wird. Nun stellt sich aller­dings die Fra­ge, ob nicht am 4. Mai eine böse Über­ra­schung auf all jene war­tet, die sich das rund 2.000 Euro teu­re Gerät geleis­tet haben. Eini­ge Review­er kamen bereits in den Genuss, die seri­en­rei­fen Model­le in ihren Hän­den zu hal­ten und aus­gie­big zu testen.

Das nüch­ter­ne Ergeb­nis: Meh­re­re Insi­der berich­ten von einem defek­ten Dis­play – nach nur einem Tag Benutzung.

Falt-Mecha­nis­mus scheint fehleranfällig

Angeb­lich hat Sam­sung sein Gala­xy Fold mona­te­lang auf Herz und Nie­ren geprüft – und kam zu dem Schluss, dass das Smart­pho­ne 150 Mal am Tag gefal­ten wer­den kön­ne. Und das über fünf Jah­re. Damit käme der Fal­ter auf genau 273.750 Mal Auf- und Zuklap­pen, bevor der Mecha­nis­mus Schwä­chen auf­zei­gen wür­de. So zumin­dest Sam­sungs Theorie.

Die Pra­xis vie­ler Tes­ter sieht aller­dings anders aus: Nach nur einem Tag fla­ckert eine Bild­schirm­hälf­te im aus­ge­klapp­ten Zustand. In der Mit­te ist meist ein dicker schwar­zer Bal­ken zu sehen. Bei ande­ren Review­ern bleibt die lin­ke Bild­schirm­hälf­te sogar kom­plett schwarz. Ein Bug oder ein Feh­ler, der sich durch die gesam­te Serie zieht?

Macht die Schutz­fo­lie den Unterschied?

Der Review­er Mark Gur­man weist per Twit­ter dar­auf hin, dass er eine Art Schutz­fo­lie von der Innen­sei­te des Gala­xy Fold abge­zo­gen hat. Er hielt die Folie für den nor­ma­len Dis­play­schutz, den neue Smart­pho­nes bei Lie­fe­rung für gewöhn­lich auf­wei­sen. Er zog die Folie ab, da sie für ihn “abnehm­bar aus­sah”, wie er auf Twit­ter schreibt. Damit fin­gen die Pro­ble­me sei­ner Mei­nung nach an.

Tat­säch­lich erscheint die Folie dicker und weni­ger elas­tisch als nor­ma­le Schutz­fo­li­en. Womög­lich könn­te ein Feh­ler also tat­säch­lich im Abneh­men lie­gen. Bleibt zu hof­fen, dass Sam­sung schnell auf die­ses Pro­blem reagiert und klar­stellt, wie der Nut­zer sein Gala­xy Fold zu bedie­nen – und zu behan­deln – hat.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!