© 2019 Samsung
Smartphones

Gala­xy Fold: Ers­ter Review mit wich­ti­gen Infos sickert durch

Die ersten verbindlichen Infos zum Galaxy Fold sind an die Öffentlichkeit geraten.

Obwohl Sam­sungs Falt­han­dy Gala­xy Fold der Öffent­lich­keit bereits prä­sen­tiert wur­de, sind immer noch vie­le Fra­gen zum neu­en Smart­pho­ne unbe­ant­wor­tet. Nun ist offen­bar ein ers­ter Review durch­ge­si­ckert, der wich­ti­ge Infos parat hält. 

Am 20. Febru­ar hat­te Sam­sung sein ers­tes Falt­han­dy offi­zi­ell vor­ge­stellt, doch auch mehr als einen Monat spä­ter durf­te das Gerät weder von der Pres­se noch von aus­ge­wähl­ten Exper­ten begut­ach­tet wer­den. Kurz vor dem Launch hat sich das offen­bar geän­dert: Laut Sam­Mo­bi­le ist das Gala­xy Fold bereits in frem­de Hän­de gera­ten – und die­se Hän­de haben das Fold­able offen­bar aus­gie­big begutachtet.

Bestä­tigt wur­de, dass sich das Gala­xy Fold nicht kom­plett ein einem Stück zusam­men­fal­ten lässt – zwi­schen den Bild­schir­men fin­den die User in geschlos­se­nem Zustand einen klei­nen Spalt. Zudem soll es zu einer klei­nen Ver­zö­ge­rung kom­men, bis sich die Apps auf dem Han­dy ange­passt haben, wenn von zusam­men­ge­klapp­tem Zustand in den aus­ge­fal­te­ten gewech­selt wird.

Vor Kur­zem war das Gala­xy Fold bereits bei Geek­bench auf­ge­taucht. Dort hat das Smart­pho­ne mit sei­nen zwei Dis­plays eine Sin­gle-Core-Bewer­tung von 3.418 Punk­ten bekom­men, die Mul­ti-Core-Punkt­zahl liegt bei 9.703. Zudem ging aus dem Text her­vor, dass das Gala­xy Fold welt­weit mit dem Qual­comm-Chip 855 aus­ge­stat­tet wird. Die Leis­tung soll ver­gleich­bar mit dem Exy­nos-betrie­be­nen  Gala­xy S10 Plus sein.

Wei­ter­hin bekannt ist, dass das Gala­xy Fold gleich sechs Kame­ras mit­bringt. Drei befin­den sich auf der Rück­sei­te, zwei sind auf der Innen­sei­te posi­tio­niert und eine sitzt außen an der Front.

Gala­xy Fold: Markt­start in Deutsch­land Anfang Mai

Noch müs­sen sich Inter­es­sen­ten ein wenig gedul­den: Das Gala­xy Fold soll ab dem 26. April 2019 in Deutsch­land vor­be­stell­bar sein und am 3. Mai erschei­nen. Den Preis hat Sam­sung eben­falls mit­ge­teilt: Kun­den müs­sen für das falt­ba­re Smart­pho­ne stol­ze 2.000 Euro auf den Tisch legen. Dafür bekom­men sie beim Kauf die neu­en draht­lo­sen Kopf­hö­rer Gala­xy Buds, eine Schutz­hül­le aus Kev­lar sowie eine ein­jäh­ri­ge Ver­si­che­rung gegen Schä­den spendiert.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!