Die Nintendo Switch kommt erst am 3. März auf den Markt aber die Vorfreude auf die angekündigten Spiele ist jetzt schon riesengroß. Auch der Klassiker „FIFA“ wurde Anfang Januar von Herausgeber Electronic Arts in Aussicht gestellt – doch erst jetzt sickerte durch, dass für die leistungsstarke Konsole die kommende Fußballsimulation „FIFA 18“ in einer speziellen Version geplant ist.

Das hat EAs Chief Competition Officer Peter Moore jetzt auf einem „FIFA“-Event in Paris bestätigt, schreibt Gamereactor. Er sprach von einer „speziellen Version“. Die neue Auflage des Klassikers wird im September erwartet, frühestens dann können die Fußballliebhaber auch auf der Nintendo Switch gegeneinander antreten.

Downgrades oder besondere Funktionen für die Switch?

Während „FIFA“ für die Nintendo Wii in der Vergangenheit eher dürftig ausfiel, wird das Game auf der Hybrid-Konsole aus stationärem Dock und Mobilgerät wohl durchaus für Spielspaß sorgen. Dennoch sind Downgrades im Vergleich zur PS4 oder Xbox One zu erwarten, da diese Konsolen noch leistungsstärker sind.

Denkbar wäre jedoch ebenfalls, dass die Switch-Version von „FIFA 18“ besondere Funktionen mitbringt, die für die Konsole maßgeschneidert sind. Etwa in Bezug auf die neuen Joy-Con-Controller. Diese haben Sensoren eingebaut, die eine Bewegungssteuerung bei manchen Games ermöglichen.

Mit der Nintendo Switch können Spiele über den TV-Bildschirm, im Tabletop-Modus am konsoleneigenen Screen sowie in Game Boy-Manier mit der Handheld-Funktion gezockt werden. Zum Verkaufsstart im März wird das Spiel „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ erscheinen, „Super Bomberman R“ und zudem eine Ansammlung von unterhaltsamen Minispielen. Für den kommenden Winter ist der neue Mario-Titel „Super Mario Odyssey“ von Nintendo bestätigt, schon im Sommer erscheint „Splatoon 2“.