Facebook kommt ganz groß raus: Per Video-App können Besitzer von Set-Top-Boxen die Filme aus dem sozialen Netzwerk jetzt ganz leicht auf dem heimischen Fernsehbildschirm ansehen. Und die nächsten Gerüchte über weitere Schritte von Facebooks Video-Offensive gibt es auch schon.

Posten, Liken, Kommentieren = Facebook; Videos gucken = YouTube? Diese Logik scheint Facebook-Chef Mark Zuckerberg ein Dorn im Auge, denn seit geraumer Zeit arbeitet sein Team fieberhaft daran, das soziale Netzwerk auch als Abspielstation für Filme aller Art attraktiv zu machen – und daran kräftig mitzuverdienen. Jetzt folgte der nächste Schritt bei dieser Video-Offensive.

Wie vor zwei Wochen offiziell angekündigt, will Facebook mit seinen Clips auch die Set-Top-Boxen erobern – mittels einer eigenen Video-App. Nach dem Start auf Samsung Smart TV am vergangenen Montag ist diese App laut Caschys Blog jetzt auch im Apple TV App Store und für Fire TV verfügbar. Live-Videos wird dabei laut Macwelt sogar eine besondere Ehre zuteil: Während der Facebook-Benutzer im Browser nur dann eine Benachrichtigung über einen Live-Clip erhält, wenn dieser durch einen Freund oder auf einer gefolgten Seite gestartet wird, bekommt der TV-Nutzer sämtliche verfügbaren Streams angezeigt.

Bietet Facebook in Zukunft Live-Sport und eigene Serien?

Und die nächsten Schritte stehen vielleicht schon vor der Tür. Wie Business Insider berichtet, verhandelt Facebook mit der nordamerikanischen Profiliga MLB über ein wöchentliches Baseball-Spiel im Livestream. Gut möglich, dass sich Facebook bei einem Erfolg zukünftig auch bei anderen Sportübertragungsrechten zu Wort meldet. Oder man erstellt nach dem Vorbild von Netflix und Co. eigene Inhalte. Vor kurzem heuerte die Zuckerberg-Truppe dafür die ehemalige MTV-Vizechefin Mina Lefevre an. Ihren neuen Job als Kopf der Entwicklungsabteilung verkündete Lefevre höchstselbst – statt in einem Video aber in einem klassischen Facebook-Posting.