© 2017 GoPro
Smartphones

GoPro bringt eige­nen Cloud-Dienst nach Deutsch­land und bear­bei­tet Vide­os bei Huawei

Überall dabei: Die Action-Cam GoPro begleitet jedes Abenteuer – der eigene Cloud-Dienst GoPro Plus sichert das Bildmaterial und vereinfacht das Teilen.

Auch GoPro nutzt den MWC, um Neu­ig­kei­ten anzu­kün­di­gen. Die­se dürf­ten ins­be­son­de­re für Besit­zer einer Hero5 rele­vant sein: Sie kön­nen bald auf den Cloud-Dienst GoPro Plus zugrei­fen. Wer sich das neue Hua­wei Flagg­schiff P 10 oder P 10 Plus zulegt, pro­fi­tiert eben­falls von der Action-Tech­nik: Die GoPro App Quik ist fes­ter Bestand­teil der Bedien­ober­flä­che der neu­en Smartphones.

Für Action ohne Ende sorgt in Zukunft der eige­ne Cloud-Dienst von GoPro: GoPro Plus. Die mit der klei­nen Action-Cam auf­ge­nom­me­nen Bil­der und Vide­os kön­nen damit direkt in den Spei­cher­platz der Cloud gela­den wer­den. Ab der Hero5 geschieht dies sogar auto­ma­tisch, bei älte­ren Kame­ras hilft die App Quik aus. Über Letz­te­re kann auch von über­all auf die Cloud-Inhal­te zuge­grif­fen wer­den. Vide­os las­sen sich so pro­blem­los bear­bei­ten, tei­len oder auf dem Smart-TV abspie­len. Völ­lig neu ist GoPro Plus zwar nicht, in Deutsch­land ist der Dienst aller­dings bis­lang noch nicht ver­füg­bar gewe­sen. Wer den zusätz­li­chen Spei­cher­platz nut­zen möch­te, kann dies in den ers­ten 30 Tagen kos­ten­los tun. Danach wer­den 5,99 Euro pro Monat fällig.

GoPro App Quik wird fest auf neu­en Hua­wei Smart­pho­nes integriert

Die GoPro App Quik wird in Zukunft aber nicht nur das mit der Action-Cam auf­ge­nom­me­ne Bild- und Video­ma­te­ri­al ver­wal­ten. Auf den neu­en Hua­wei Flagg­schif­fen P10 und P10 Plus wird die App zur Stan­dard-Anwen­dung für den Video­schnitt. Dazu wird Quik direkt in die Bedien­ober­flä­che der Smart­pho­nes inte­griert. Die App ana­ly­siert Fotos und Vide­os auto­ma­tisch, sucht die jewei­li­gen High­lights her­aus und kom­bi­niert die­se dann zu einem neu­en Video. Effek­te, die pas­sen­de Musik und flie­ßen­de Über­gän­ge wer­den auto­ma­tisch inte­griert. Die App lässt sich grund­sätz­lich auch ohne einen GoPro Plus Account nutzen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!