Am 12. März soll das Xiao­mi Red­mi Note 9 Pro offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den. Mit wel­chen Fea­tures und Specs das chi­ne­si­sche Smart­pho­ne aus­ge­stat­tet ist, wird schon jetzt auf Twit­ter dis­ku­tiert.

Die angeb­li­chen Spe­zi­fi­ka­tio­nen zum Red­mi Note 9 Pro stam­men von Ishan Agar­wal, der für sei­ne ziem­lich zuver­läs­si­gen Tipps bekannt ist. Der Blog­ger hat die angeb­lich gesi­cher­ten Details auf Twit­ter ver­öf­fent­licht.

Xiao­mi Red­mi Note 9 Pro mit Quad-Cam?

Das neue Modell der Red­mi-Note-Rei­he wird dem­nach in drei Far­ben erhält­lich sein: blau, weiß und schwarz. Es soll mit einem Snap­dra­gon 720G aus­ge­stat­tet sein. Wäh­len kön­nen Inter­es­sen­ten angeb­lich zwi­schen 4 GB RAM und 64 GB inter­nem Spei­cher oder 6 GB RAM und 128 GB inter­nem Spei­cher. Der Akku mit 5.020 mAh kann mit bis zu 18 Watt gela­den wer­den.

Das LC-Dis­play mit 6,67 Zoll Bild­schirm­dia­go­na­le kommt im For­mat 20:9 mit FHD+-Auflösung. Geschützt wird das Gan­ze angeb­lich durch beson­ders sta­bi­les Goril­la Glass 5.

Das Dis­play soll zudem mit einem Punch­ho­le für die 16-Mega­pi­xel-Front­ka­me­ra ver­se­hen sein. Auf der ande­ren Sei­te setzt Xiao­mi dage­gen auf eine Quad-Cam. Die­se ver­fügt offen­bar über 48 MP + 8 MP (Ultra­weit­win­kel­sen­sor) + 5 MP (Makro) und eine vier­te Kame­ra für die Tie­fe.

Preis und Ver­füg­bar­keit in Deutsch­land noch nicht bekannt

Mit sei­ner Unter­mar­ke Red­mi hat Xiao­mi im ver­gan­ge­nen Jahr zwei sehr erfolg­rei­che Smart­pho­nes auf den Markt gebracht. Das neue Red­mi-Note-Modell soll dar­an anknüp­fen. Die offi­zi­el­le Vor­stel­lung ist für den 12. März in Indi­en geplant.

Die Info, wann genau und zu wel­chem Preis das Red­mi Note 9 Pro in Indi­en erhält­lich sein wird, ist nicht gele­akt. Offen ist bis­lang auch, ob und wann das neue Modell in Deutsch­land erscheint.

Hier­zu­lan­de berei­tet Xiao­mi momen­tan den Launch des Xiao­mi Mi 10 Pro vor. Nähe­re Details dazu sol­len am 27. März in einem Online-Event fol­gen. Spä­tes­tens in die­sem Zuge könn­te es auch zum 9 Pro Hin­wei­se für Inter­es­sen­ten aus Deutsch­land geben.