Smartphones

Nokia 7.2: Das Star-Lord Smart­pho­ne hat Specs und ein Release-Datum

Die Smartphones von Nokia werden inzwischen von HMD Global entwickelt und hergestellt.

Noch nicht lan­ge ist das Nokia 7.2 über­haupt im Gespräch. Jetzt sind aller­dings neue Details ins Netz gesi­ckert, inklu­si­ve des Code­na­men für das neue Smart­pho­ne aus dem Hau­se HMD Glo­bal und des Schwes­ter­ge­räts, des Nokia 6.2: Die Macher haben sich dabei von Super­hel­den inspi­rie­ren las­sen und nen­nen ihre Ent­wick­lun­gen Dar­e­de­vil und Star-Lord.

Das Nokia 7.2 Star-Lord ist laut Nokia Power User mit tech­ni­schen Daten im Netz auf­ge­taucht, da Infos zu offi­zi­el­len Schutz­hül­len bekannt gewor­den sind. Aber auch die Tech­nik im Inne­ren ist inzwi­schen gele­akt – wenn­gleich die Daten noch nicht offi­zi­ell bestä­tigt sind. So soll als Pro­zes­sor ein Quals­comm Snap­dra­gon 660 oder 710 zum Ein­satz kom­men, unter­stützt von 4 oder 6 Giga­byte RAM, je nach Version.

Wie bereits in frü­he­ren Gerüch­ten zu hören war, bestä­tigt sich jetzt die Tat­sa­che, dass sowohl das Nokia 7.2 als auch das Nokia 6.2 iden­ti­sche exter­ne Dimen­sio­nen und Kame­ras auf­wei­sen wer­den: Abmes­sun­gen von 156,9 x 76,2 x 7,9 Mil­li­me­ter und eine 48-Mega­pi­xel-Haupt­ka­me­ra mit Zeiss-Optik sind dabei gesetzt.

Schwä­che­res Nokia 6.2

Sowohl das Nokia 7.2 Star-Lord als auch das Nokia 6.2 Dar­e­de­vil sol­len ein Dis­play mit einer Auf­lö­sung von 2340 x 100 Pixeln erhal­ten. Für das Dar­e­de­vil ist ein Snap­dra­gon 660 als Pro­zes­sor ange­kün­digt, wei­te­re Spe­zi­fi­ka­tio­nen jen­seits der 48-Mega­pi­xel-Kame­ra ste­hen noch aus. Folgt HMD Glo­bal aller­dings sei­nem gewohn­ten Mus­ter, dürf­te es etwas schwä­che­re Spe­zi­fi­ka­tio­nen haben, als das Star-Lord.

Das Star-Lord hat wei­te­re Specs, die zumin­dest gerüch­te­wei­se bekannt sind. Dar­un­ter fin­det sich unter ande­rem der dua­le Kar­ten­slot, der sowohl für eine zwei­te SIM-Kar­te als auch für eine MicroSD-Kar­te zur Spei­cher­er­wei­te­rung nutz­bar sein wird. Fans von klas­si­schen Kopf­hö­rern kön­nen sich über einen 3,5‑Millimeter-Klinkenanschluss freuen.

Angeb­lich sol­len das Nokia 7.2 und das Nokia 6.2 gemein­sam mit dem Nokia 5.2 vor­ge­stellt wer­den. Der Launch dürf­te direkt vor der Tür stehen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!