Smartphones

Das Hua­wei Honor 9X Pro kommt ohne Google-Apps

Das Honor 9X und seine Schwestergeräte wurden Mitte 2019 in China vorgestellt.

Beim Hua­wei Honor 9X Pro wer­den Nut­zer in Deutsch­land kei­nen Zugriff auf Goo­g­les Apps haben. Dass es dafür nur einen Zugriff auf Hua­weis eige­nen App Store gibt, ent­schä­digt der Her­stel­ler mit einem güns­ti­ge­ren Preis von rund 250 Euro – für ein Smart­pho­ne mit mäch­ti­ger Hardware.

Das regu­lä­re Hua­wei Honor 9X war nur auf­grund eines Tricks noch mit Goog­le-Apps aus­ge­stat­tet, schreibt mobiF­lip. Es war eigent­lich ein Hua­wei P Smart Z, bei dem es noch Goog­le-Unter­stüt­zung gab. Beim Honor 9X Pro hin­ge­gen gibt es nun ein gänz­lich neu­es Gerät mit fri­scher und mäch­ti­ger Hard­ware – aber dafür ohne die Diens­te des Such­ma­schi­nen­kon­zerns aus den USA.

Gute Hard­ware zum klei­nen Preis

Um den Kun­den ein Android-Gerät ohne Anbin­dung an Goo­g­les Diens­te zu ver­kau­fen, lie­fert Hua­wei beim Honor 9X Pro ordent­lich Hard­ware zum klei­nen Preis: Das Gerät wird mit 6,59-Zoll-Display mit FHD+-Auflösung, einem Kirin-810-Chip­satz und einer drei­lin­si­gen Kame­ra mit bis zu 48 Mega­pi­xeln Auf­lö­sung aus­ge­lie­fert. Und das rund 50 Euro güns­ti­ger als das regu­lä­re Honor 9X.

Das Jahr der Ent­schei­dung für Huawei

Es wird sich zei­gen müs­sen, ob die Tak­tik eines güns­ti­gen Geräts ohne Goog­le-Diens­te auf­geht. Hua­wei beschrei­tet auf­grund des durch die US-Regie­rung im Zuge des Han­dels­streits erho­be­nen Banns einen schwie­ri­gen Pfad. Ande­re Her­stel­ler wie Nokia sind ohne direk­te Android-Ver­bin­dung auf­ge­rie­ben wor­den und von Posi­tio­nen der Markt­füh­rer­schaft qua­si ins Nichts gefal­len. Ob der chi­ne­si­sche Kon­zern sich die­ses Schick­sals erweh­ren kann, wird sich ver­mut­lich noch in die­sem Jahr entscheiden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!