Das Hua­wei P40 soll als neu­es Flagg­schiff-Smart­pho­ne den Markt erobern. Jetzt ist ein Ren­der­bild ins Netz gera­ten, auf dem das Gerät voll zu sehen ist.

Bestä­tig­te Infor­ma­tio­nen gibt es zum P40 bis­lang nicht – dafür aber nun immer­hin ein laut Slash­le­aks offi­zi­el­les Ren­der­bild. Es zeigt Front, Rück­scha­le sowie die Sei­ten­an­sich­ten von oben und rechts. Das deu­tet nicht nur auf ein klas­si­sches Design hin, son­dern lässt auch ein paar Rück­schlüs­se auf die Kame­ras zu.

Die Bil­der unter­schei­den sich von den bereits vor eini­ger Zeit ins Netz gesi­cker­ten Bil­dern zur Haupt­ka­me­ra des Hua­wei P40 Pro, wor­über unter ande­rem T3 schreibt. Das regu­lä­re P40 scheint dem­nach kei­ne fünf Lin­sen plus Auf­hell­blitz, son­dern ledig­lich drei Kame­ra­lin­sen plus LED-Licht zu bekom­men. Der Lei­ca-Schrift­zug fin­det sich aller­dings auch auf den neu­en Leak-Bil­dern. Der tra­di­ti­ons­rei­che Kame­ra­her­stel­ler ist also bei die­sem Modell eben­falls wie­der mit von der Par­tie.

Mehr Lin­sen auf der Front

Bei der Front­ka­me­ra ist ein Loch im Dis­play mit zwei Lin­sen zu sehen. Das kann ent­we­der für Weit­win­kel-Sel­fies oder eine 3D-Seh­fä­hig­keit für die Gesichts­er­ken­nung spre­chen. Das wür­de die Front des Hua­wei P40 auch von sei­nem Vor­gän­ger, dem P30, stark unter­schei­den.

Die Kame­ra des Hua­wei P40 als Haupt­ar­gu­ment

Zu den inne­ren Wer­ten des Hua­wei P40 und sei­ner Pro- und Lite-Able­ger gibt es auf den neu­en Leak-Bil­dern nichts zu sehen. Fakt ist, dass der chi­ne­si­sche Her­stel­ler mit dem P30 Pro neue Maß­stä­be in Sachen Smart­pho­ne-Foto­gra­fie set­zen woll­te und eine der bes­ten Kame­ras in der Bran­che ver­baut hat. Das dürf­te auch beim P40 ein wich­ti­ger Fak­tor wer­den – inklu­si­ve opti­schem Zoom und KI zur Nach­be­ar­bei­tung der Bil­der in Echt­zeit.