Smartphones

Crowd­fun­ding-Pro­jekt lädt iPho­nes und Android-Smart­pho­nes mit dem­sel­ben Kabel

X-Connect: Ein Kabel für alle drei gängigen Smartphone-Anschlüsse.

Der ein­heit­li­che Anschluss für alle Smart­pho­nes ist schon seit Jah­ren ein The­ma, das bis­her nicht gelöst wur­de. Nun will ein Crowd­fun­ding-Pro­jekt Abhil­fe schaf­fen: Mit dem magne­ti­schen Adap­ter X‑Connect kön­nen künf­tig alle Han­dys gela­den wer­den. Ganz prak­tisch sol­len sich Kabel und Anschluss qua­si selbst ver­bin­den, wenn sie nah genug bei­sam­men sind.

Der X‑Con­nect-Adap­ter besteht aus einem pas­sen­den Ste­cker, ent­we­der für App­les Light­ning-Anschluss, Andro­ids Micro-USB oder Andro­ids Type-C-Anschluss, und einem Kabel samt pas­sen­dem Adap­ter, das sich magne­tisch auf den jewei­li­gen Ste­cker set­zen lässt. Das funk­tio­niert sogar mit einer Hand im Dun­keln, die umständ­li­che Fum­me­lei hat mit die­ser Neu­ent­wick­lung ein Ende. Ist der Ste­cker also ein­mal auf das Smart­pho­ne gepinnt, wird nur noch ein ein­zi­ges Kabel für alle Devices benö­tigt. Am ande­ren Ende des Kabels hängt ein USB-A-Anschluss, der rever­si­bel ist, also auch umge­dreht in die Buch­se passt.

X‑Connect über­trägt auch Daten

Das X‑Con­nect-Sys­tem aus Ste­cker und Kabel über­trägt nicht nur Strom, son­dern auch Daten. Die Über­tra­gungs- und Auf­la­de­ge­schwin­dig­keit könn­te aller­dings etwas unter den mitt­ler­wei­le gän­gi­gen Zei­ten der übli­chen Schnell­la­de­ge­rä­te lie­gen. Dafür sol­len die Magne­ten stark genug sein, um ein 437 Gramm schwe­res iPad Air zu hal­ten. Auch vor dem Ein­drin­gen von Staub sei der Adap­ter geschützt.

Noch bis in den Juli hin­ein läuft die Kam­pa­gne auf der Crowd­fun­ding-Platt­form Indiego­go, mit der das Pro­jekt zum Lau­fen gebracht wer­den soll. Vom Finan­zie­rungs­ziel, 25.000 US-Dol­lar, sind immer­hin schon rund 19.000 Dol­lar zusam­men­ge­kom­men (Stand: 6. Mai). Frü­he­re Finan­zie­rungs­run­den lie­fen bereits erfolg­reich ab. Ab 15 Dol­lar kön­nen sich Inter­es­sen­ten einen Adap­ter sichern. Die Aus­lie­fe­rung ist für den Sep­tem­ber die­ses Jah­res angedacht.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!