Der ein­heitliche Anschluss für alle Smart­phones ist schon seit Jahren ein The­ma, das bish­er nicht gelöst wurde. Nun will ein Crowd­fund­ing-Pro­jekt Abhil­fe schaf­fen: Mit dem mag­netis­chen Adapter X-Con­nect kön­nen kün­ftig alle Handys geladen wer­den. Ganz prak­tisch sollen sich Kabel und Anschluss qua­si selb­st verbinden, wenn sie nah genug beisam­men sind.

Der X-Con­nect-Adapter beste­ht aus einem passenden Steck­er, entwed­er für Apples Light­ning-Anschluss, Androids Micro-USB oder Androids Type-C-Anschluss, und einem Kabel samt passen­dem Adapter, das sich mag­netisch auf den jew­eili­gen Steck­er set­zen lässt. Das funk­tion­iert sog­ar mit ein­er Hand im Dunkeln, die umständliche Fum­melei hat mit dieser Neuen­twick­lung ein Ende. Ist der Steck­er also ein­mal auf das Smart­phone gepin­nt, wird nur noch ein einziges Kabel für alle Devices benötigt. Am anderen Ende des Kabels hängt ein USB-A-Anschluss, der reversibel ist, also auch umge­dreht in die Buchse passt.

X-Connect überträgt auch Daten

Das X-Con­nect-Sys­tem aus Steck­er und Kabel überträgt nicht nur Strom, son­dern auch Dat­en. Die Über­tra­gungs- und Aufladegeschwindigkeit kön­nte allerd­ings etwas unter den mit­tler­weile gängi­gen Zeit­en der üblichen Schnel­l­ladegeräte liegen. Dafür sollen die Mag­neten stark genug sein, um ein 437 Gramm schw­eres iPad Air zu hal­ten. Auch vor dem Ein­drin­gen von Staub sei der Adapter geschützt.

Noch bis in den Juli hinein läuft die Kam­pagne auf der Crowd­fund­ing-Plat­tform Indiegogo, mit der das Pro­jekt zum Laufen gebracht wer­den soll. Vom Finanzierungsziel, 25.000 US-Dol­lar, sind immer­hin schon rund 19.000 Dol­lar zusam­mengekom­men (Stand: 6. Mai). Frühere Finanzierungsrun­den liefen bere­its erfol­gre­ich ab. Ab 15 Dol­lar kön­nen sich Inter­essen­ten einen Adapter sich­ern. Die Aus­liefer­ung ist für den Sep­tem­ber dieses Jahres angedacht.