© 2018 BQ
Smartphones

BQ Aqua­ris C: Ein­stei­ger-Smart­pho­ne mit Quick Charge

Nach einer halben Stunde Ladezeit soll das Aquaris C mit 50 Prozent Ladung wieder losspurten.

Der spa­ni­sche Her­stel­ler BQ hat ein neu­es Gerät für die Ein­stei­ger­klas­se vor­ge­stellt. Das Aqua­ris C soll mit einer Aus­stat­tung punk­ten, die sich teil­wei­se auch in der Mit­tel­klas­se sehen las­sen kann. Beson­ders der Akku sticht her­aus, denn Quick Char­ge ist im Dis­count­be­reich bis­her eine Seltenheit.

Per Schnell­la­de­funk­ti­on Quick Char­ge 3.0 ist der 3.000 mAh gro­ße Akku des Aqua­ris C bereits nach einer hal­ben Stun­de wie­der zu 50 Pro­zent gefüllt, ver­spricht der Her­stel­ler. Der Pro­zes­sor Snap­dra­gon 425 – auch er nicht immer nur im Ein­stei­ger­be­reich zu fin­den – soll dann den nöti­gen Schwung lie­fern. Dane­ben kön­nen sich die kon­takt­lo­se Bezahl­tech­nik NFC, USB‑C und die Ent­sper­rung per Gesichts­er­ken­nung sehen lassen.

Das Aqua­ris C bekommt Android Pie

Sei­ne Her­kunft aus den unte­ren Regal­rei­hen ver­rät das Aqua­ris C beim Spei­cher: Neben den 2 GB Arbeits­spei­cher spen­die­ren die Spa­ni­er nur 16 GB inter­nen Flash-Spei­cher, von denen nur gera­de ein­mal 9,4 GB für Musik­da­tei­en, Fotos und Co. zur Ver­fü­gung ste­hen, der Rest wird für das Betriebs­sys­tem, den Cache­spei­cher und Pro­gram­me benö­tigt. Apro­pos Betriebs­sys­tem: Schon jetzt kün­dig­te BQ an, auch für das Aqua­ris C das aktu­el­le Android 9 bereit­zu­stel­len. Einen Zeit­punkt dafür nann­te das Unter­neh­men aber noch nicht.

Die Specs im Einzelnen:

  • Dis­play: 5,45 Zoll LCD mit Auf­lö­sung in HD+ (720 x 1.440, 295 ppi) im For­mat 18:9
  • Pro­zes­sor: Qual­comm Snap­dra­gon 425 Quad­core bis 1.4 GHz
  • Gra­fik: Qual­comm Adre­no 308 bis 600 MHz
  • Arbeits­spei­cher: 2 GB
  • Inter­ner Spei­cher: 16 GB, per microSD erwei­ter­bar bis 256 GB
  • Akku: 3.000 mAh mit Quick Char­ge 3.0
  • Kame­ra: Sam­sung S5K3L6 mit 13 MP Auflösung,
    Blen­de f/2.0, Auto­fo­kus mit Pha­sen­er­ken­nung (PDAF), Auto-HDR
  • Sel­fie­ka­me­ra: Hynix HI556 mit 5 MP Auf­lö­sung, Blen­de f/2.0
  • Nano-SIM, USB 2.0 Typ C, Fin­ger­ab­druck­sen­sor, 3,5 mm Kopfhöreranschluss
  • 4G LTE, WLAN (Wi-Fi®) 802.11b/g/n/ac, Blue­tooth 4.2
  • Betriebs­sys­tem: Android 8.1.0 Oreo

In Deutsch­land will BQ sein Aqua­ris C auf der IFA in Ber­lin zei­gen. Doch ist es ab sofort auch im Han­del erhält­lich. Es ist in den Far­ben Navy Black und Sil­ver White ver­füg­bar und kommt mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 169,90 Euro.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!