© 2017 TLC
Smartphones

Black­Ber­ry Mer­cu­ry bekommt Super-Kamera

Das mit Spannung erwartete BlackBerry Mercury ermöglicht offenbar beste Handy-Fotos.

Mit ihrem letz­ten selbst ent­wi­ckel­ten Smart­pho­ne setzt Black­Ber­ry anschei­nend noch ein­mal einen gro­ßen Akzent. Nicht nur auf die Tas­ta­tur darf sich die welt­wei­te Fan­ge­mein­de freu­en, auch die Kame­ra lässt offen­bar kei­ne Wün­sche offen.

Das Smart­pho­ne, das bis­lang unter dem Code­na­men Mer­cu­ry bekannt ist und inter­na­tio­nal für Spe­ku­la­tio­nen sorgt, wird wohl die der­zeit ange­sag­tes­te Kame­ra unter sei­nem Metall­ge­häu­se ver­ber­gen. Des­sen ist sich zumin­dest der Tech­nik-Jour­na­list Roland Quandt sicher, der sei­ne Erkennt­nis­se in einem Tweet ver­öf­fent­lich­te. Als Beweis zeig­te er ein Bild mit einem Aus­schnitt aus der Datei­lis­te des Black­Ber­ry Mer­cu­ry. Dar­auf zu sehen: Datei­en mit dem Namen IMX378 im Titel.

Hin­ter der kryp­ti­schen Bezeich­nung ver­birgt sich die 12 MP Sony IMX378 Kame­ra, die auch schon im Goog­le Pixel bezie­hungs­wei­se Goog­le Pixel XL für Furo­re sorgt. Auch im Xiao­mi Mi 5s und im HTC U Ultra erzeugt die Kame­ra mit gro­ßen Pixeln, einem opti­schen Bild­sta­bi­li­sa­tor (OIS), Pha­sen- und Laser-Auto­fo­kus sowie RAW-Bil­dern und Auto-HDR bereits tol­le Aufnahmen.

Die Kom­po­nen­ten­lis­te des Black­Ber­ry Mer­cu­ry nimmt Kon­tu­ren an

Die Sel­fie-Kame­ra dage­gen wird wohl eine Sam­sung S5K4H8 oder eine Omni­vi­si­on OV8856, hat das Por­tal pocket­now in Roland Quandts Tweets ent­deckt. Die­ser legt sich auch beim Pro­zes­sor fest: Wie bereits spe­ku­liert, soll das Black­Ber­ry Mer­cu­ry von einem Snap­dra­gon 625 ange­trie­ben wer­den und nicht etwa von einem Snap­dra­gon 821, wie anders­lau­ten­de Quel­len behaupten.

Damit nimmt die Kom­po­nen­ten­lis­te des Black­Ber­ry Mer­cu­ry all­mäh­lich Kon­tu­ren an. Das letz­te Smart­pho­ne, das die Kana­di­er noch selbst mit­ent­wi­ckelt haben, geht wohl mit einem 4,5‑Zoll-Display, dem Snap­dra­gon 625, 4 GB RAM, 64 RAM inter­nem Spei­cher sowie dem Betriebs­sys­tem Android 7.0 Nou­gat an den Start.

Doch bevor das Black­Ber­ry Mer­cu­ry am 25. Febru­ar offi­zi­ell vor­ge­stellt wird, wer­den wir wohl noch vie­le wei­te­re Spe­ku­la­tio­nen, Gerüch­te, Fest­le­gun­gen erleben.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!