Erst­mals seit 2016 will Apple im Jahr 2020 ein güns­ti­ge­res Smart­pho­ne, qua­si ein neu­es iPho­ne SE, her­aus­brin­gen. Das behaup­ten zumin­dest Insi­der. Der Kon­zern reagiert damit angeb­lich auf Rück­schlä­ge bei den Ver­kaufs­zah­len.

Ein neu­es güns­ti­ges iPho­ne soll auf das iPho­ne SE aus dem Jahr 2016 fol­gen. Wie Nik­kei von Insi­dern erfah­ren haben will, ist dies der nächs­te Schritt von Apple, um den Abwärts­trend bei den Ver­kaufs­zah­len der Smart­pho­ne-Spar­te zu stop­pen. Preis­sen­kun­gen bei den Flagg­schiff-Gerä­ten hat es bereits gege­ben – im Früh­jahr 2020 soll ein neu­es Modell mit 4,7‑Zoll-Display her­aus­kom­men. Das soll Kun­den im mitt­le­ren Preis­seg­ment über­zeu­gen.

Apple hat zuletzt bei den Stück­zah­len ver­kauf­ter Smart­pho­nes Ver­lus­te hin­neh­men müs­sen. Die Stra­te­gie, immer teu­re­re Gerä­te an die Kun­den zu brin­gen, brach­te gerin­ge­re Markt­an­tei­le mit sich. Antei­le, die der Kon­zern nun mit einem Nach­fol­ger für das iPho­ne SE zurück­ge­win­nen will. Vor allem in Chi­na hat Apple gegen­über Kon­kur­ren­ten wie Hua­wei an Boden ver­lo­ren.

Apple nur noch Num­mer 3

Zuletzt hat­te Apple für 2018 erst­mals sin­ken­de Absatz­zah­len für iPho­nes ver­kün­den müs­sen. In die­sem Som­mer rutsch­te der Kon­zern unter den Smart­pho­ne-Her­stel­lern von der jah­re­lang gehal­te­nen zwei­ten Posi­ti­on auf den drit­ten Platz ab. Hua­wei ist jetzt die neue Num­mer zwei auf dem Markt, über­trof­fen nur vom lang­jäh­ri­gen Markt­füh­rer Sam­sung.

Neben den stets teu­rer wer­den­den iPho­ne-Model­len sehen Ana­lys­ten die Schuld für App­les Absatz­pro­ble­me auch beim Han­dels­krieg zwi­schen Chi­na und den USA. Die­ser sorg­te für nega­ti­ve Stim­mung in Chi­na, das für Apple der dritt­größ­te Markt ist. Aller­dings hat­te Apple-CEO Tim Cook schon im Janu­ar zuge­ben müs­sen, dass der Preis der ein­zel­nen Gerä­te eben­falls ein Fak­tor bei den rück­läu­fi­gen Ver­kaufs­zah­len ist.

Das neue iPho­ne SE spart beim Bild­schirm

Neben einem klei­ne­ren Dis­play soll die Tech­nik aktu­el­ler Apple-iPho­nes im neu­en iPho­ne SE für gute Leis­tung sor­gen. Um den Preis nied­rig zu hal­ten, soll aber ein kos­ten­güns­ti­ges Flüs­sig­kris­tall-Dis­play ver­baut wer­den. Apple Fans mit begrenz­ten finan­zi­el­len Mit­teln dürf­ten dem Kon­zern dank­bar sein, soll­ten sich die Berich­te als zutref­fend her­aus­stel­len.