Smartphones

Auf einen Fuß genau: GPS in Smart­pho­nes soll prä­zi­ser werden

Vor allem in Großstädten könnte eine präzisere GPS-Ortung hilfreich sein.

5G, Blue­tooth 5, neue und schnel­ler Pro­zes­so­ren: Die Tech­no­lo­gie rund um die Smart­pho­nes bleibt nicht ste­hen. Das Ortungs­sys­tem GPS aller­dings hat seit Jah­ren kei­ne gro­ßen Sprün­ge gemacht. Das soll sich nun ändern, hat ein US-Kon­zern angekündigt.

Drei bis fünf Meter: So groß kann die Abwei­chung sein, wenn per GPS ein Stand­ort ermit­telt wer­den soll. Eine prä­zi­se Leis­tung, wenn man bedenkt, dass die Satel­li­ten, die für die Ortung zustän­dig sind, im Schnitt höher als 20.000 Kilo­me­ter um die Erde krei­sen und sowohl atmo­sphä­ri­sche Stö­run­gen als auch Signal­re­fle­xio­nen von der Erd­ober­flä­che bei der Berech­nung berück­sich­tigt wer­den müs­sen. Doch zu unge­nau, um alle Mög­lich­kei­ten der moder­nen ver­netz­ten Welt aus­zu­schöp­fen, etwa auto­no­mes Fah­ren. Denn wohl kaum jemand wünscht sich, dass sein Auto abrupt bremst, nur weil sich fünf Meter neben der Stra­ße ein Hin­der­nis befindet.

Kom­men schon im kom­men­den Jahr die ers­ten neu­en GPS-Chips?

30 Zen­ti­me­ter. Das ist das Ziel, das sich das US-Unter­neh­men Broad­com bei der Ent­wick­lung sei­nes neu­en GPS-Chips auf die Fah­ne geschrie­ben hat, schreibt The Ver­ge. Das wäre weni­ger als die durch­schnitt­li­che Fuß­län­ge. Vor allem Smart­pho­ne-Her­stel­ler haben die Ame­ri­ka­ner dabei im Blick. Schon im kom­men­den Jahr soll der Broad­com-Chip in den ers­ten Gerä­ten Ein­zug hal­ten. Aller­dings ver­riet die Fir­ma noch nicht, in welchen.

Laut Broad­com sei­en 30 Satel­li­ten für die prä­zi­se Ortung aus dem Welt­raum ver­ant­wort­lich. Beson­ders in gro­ßen Städ­ten könn­te das neue Sys­tem erheb­li­che Fort­schrit­te brin­gen, denn dort wer­den die Satel­li­ten­si­gna­le häu­fig von Hoch­häu­sern beein­flusst, was die Prä­zi­si­on verringert.

Noch aller­dings ist Qual­comm der Markt­füh­rer bei GPS-Chips. Die Pro­duk­te der Kali­for­ni­er sit­zen in fast allen gro­ßen Mar­ken-Smart­pho­nes. Doch Qual­comm leis­tet sich schon seit gerau­mer Zeit einen recht­li­chen Klein­krieg mit Apple. Gut mög­lich, dass Apple Inter­es­se an einer Alter­na­ti­ve zeigt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!