Bringt Apple eine Aug­men­ted-Rea­li­ty-Bril­le auf den Markt? Gerüch­te dar­über geis­tern schon län­ger durch die Tech­nik­welt. Nun ver­rät ein Gehäu­se­her­stel­ler, dass er bereits an eben solch einer Bril­le tüf­telt – für Apple. Könn­te es sich dabei um den Pro­to­typ han­deln?

Tim Cook hat­te in der Ver­gan­gen­heit bereits mehr­fach betont, dass er die Zukunft in der Aug­men­ted Rea­li­ty sieht. Wann die­se Zukunft aller­dings anfan­gen soll, lies er bis­lang offen. Doch dafür könn­te der Gehäu­se­her­stel­ler Cat­cher Tech­no­lo­gy nun das Geheim­nis um die berüch­tig­ten AR-Glas­ses von Apple lüf­ten. Der Vor­sit­zen­de des chi­ne­si­schen Unter­neh­mens, Allen Horng, teil­te der Zei­tung Nik­kei Asi­an Review mit, dass der­zeit an einem neu­en AR-Pro­dukt gear­bei­tet wird: “Auf Grund­la­ge unse­rer Erfah­run­gen gehen wir davon aus, dass das neue AR-Pro­dukt gut aus­se­hen muss und leicht genug sein soll­te, um es zu tra­gen.”

AR-Bril­le stellt Apple vor hohe tech­ni­sche Her­aus­for­de­run­gen

Das klingt ver­däch­tig nach einer AR-Bril­le. Und auch wenn Horng nicht expli­zit dar­auf ein­ging, für wel­chen Her­stel­ler die neue Ent­wick­lung gedacht ist, so weist doch eine enge Ver­bin­dung zwi­schen den bei­den Unter­neh­men in Rich­tung Apple.

Apple selbst klang bis vor kur­zem noch nicht so zuver­sicht­lich. Vor gera­de mal einem Monat gestand Apple-Chef Tim Cook ein, dass er die Zeit für eine AR-Bril­le noch nicht für reif hält. Der­zeit gäbe es noch nicht die nöti­ge Dis­play-Tech­nik, die gleich­zei­tig Qua­li­tät und Tra­ge­kom­fort bie­tet. Und eilig habe es Apple bei die­sem The­ma ohne­hin nicht: “Wir wol­len nicht die Ers­ten sein, wir wol­len die Bes­ten sein”, so Cook.

Wäh­rend die erwei­ter­te Rea­li­tät also zwar grund­sätz­lich schon in Apple-Pro­duk­te ein­ge­zo­gen ist, in Form des ARKit bei iPho­ne und iPad, scheint es an der Bril­le noch zu haken. Viel­leicht ändert sich das aber dank der Zusam­men­ar­beit mit Cat­cher Tech­no­lo­gy schon bald.