Macht Apple bald den nächs­ten gro­ßen Schritt in Rich­tung Zukunft? Der­zeit tes­tet das kali­for­ni­sche Unter­neh­men “Smart Glas­ses”. Die­se Bril­len sol­len wie die Apple Watch draht­los mit dem iPho­ne ver­bun­den sein.

Nach der smar­ten Uhr arbei­tet Apple nun an einer Aug­men­ted-Rea­li­ty-Bril­le. Wie Bloom­berg berich­tet, soll Apple bereits mit Zulie­fe­rern gespro­chen und eine klei­ne Anzahl ent­spre­chen­der Mate­ria­li­en für Tests bestellt haben. Apple CEO Tim Cook hat­te schon vor eini­ger Zeit das Inter­es­se des Kon­zerns an der erwei­ter­ten Rea­li­tät betont.

Mit der AR-Bril­le soll es mög­lich sein, Anru­fe zu täti­gen, Fotos zu knip­sen oder sich ein­fach den Wet­ter­be­richt anzei­gen zu las­sen. Wel­che wei­te­ren Funk­tio­nen die Smart-Bril­le noch haben soll, hält Apple bis­lang geheim.

Ver­kauf der Apple Smart Glas­ses könn­te 2018 star­ten

Allein ist Apple mit sei­nen For­schun­gen nicht: Micro­soft setzt mit sei­ner Holo­lens eben­falls in die­sem Bereich an. Und auch Goog­le hat­te mit “Glass” bereits eine AR-Bril­le gebaut. Aller­dings schei­ter­te das Gerät unter ande­rem an Daten­schutz­be­den­ken hin­sicht­lich der ein­ge­bau­ten Kame­ra. Auch Grö­ße und Lauf­zeit der ein­ge­bau­ten Akkus gal­ten bis­lang als pro­ble­ma­tisch. Wie Apple mit die­sen Pro­ble­men umge­hen wird, ist noch nicht bekannt.

Ob und wann App­les AR-Bril­le in den Ver­kauf gehen könn­te, steht noch nicht fest. Gerüch­ten zufol­ge könn­te aber 2018 mit einem ent­spre­chen­den Pro­dukt zu rech­nen sein. Apple-CEO Tim Cook beton­te kürz­lich wäh­rend einer Podi­ums­dis­kus­si­on bei der Utah Tech Tour: “Die Ent­wick­lung von Aug­men­ted Rea­li­ty wird noch eine gan­ze Wei­le andau­ern, aber eines Tages wer­den wir uns fra­gen, wie wir jemals ohne leben konn­ten. Genau­so wie wir uns jetzt fra­gen, wie wir ohne Han­dy gelebt haben.”