Wie smart wird das nächs­te Smart­pho­ne aus dem Hau­se Apple? Gerüch­ten zufol­ge ent­wi­ckelt das Unter­neh­men der­zeit einen Pro­zes­sor für Algo­rith­men der künst­li­chen Intel­li­genz. Funk­tio­nen wie Sprach­as­sis­tent Siri, Wort­er­ken­nung der Tas­ta­tur, Bil­d­er­ken­nung oder Ener­gie­ver­wal­tung könn­ten sich dann selbst­stän­dig an das Nut­zer­ver­hal­ten anpas­sen. Gut mög­lich, dass bereits das iPho­ne 8 mit der neu­en Tech­no­lo­gie aus­ge­stat­tet wird.

Als Apple im Jah­re 2011 den Sprach­as­sis­ten­ten Siri vor­stell­te, war bereits der ers­te gro­ße Schritt in Sachen künst­li­che Intel­li­genz getan. Die Kon­kur­renz hat mitt­ler­wei­le auf­ge­schlos­sen. Nun will das kali­for­ni­sche Unter­neh­men sich erneut an die Spit­ze der Ent­wick­lung set­zen: mit Apple Neural Engi­ne. Wie das US-Maga­zin Bloom­berg unter Beru­fung auf einen Insi­der berich­tet, han­delt es sich dabei um den Arbeits­na­men des smar­ten Pro­zes­sors. Die­ser soll haupt­säch­lich die Sprach- und Bil­d­er­ken­nung ver­bes­sern und für alle End­ge­rä­te aus Cup­er­ti­no gedacht sein. Allen vor­an iPho­ne und iPad. Das Beson­de­re: wür­de der neue Chip die­se Auf­ga­ben über­neh­men, wäre der Haupt­pro­zes­sor von die­ser Arbeit befreit. Das spart Strom und ver­län­gert die Akku­lauf­zeit.

Eine Stel­lung­nah­me woll­te Apple noch nicht abge­ben. Wei­te­re Details könn­ten aber im Rah­men der Ent­wick­ler­kon­fe­renz des Kon­zerns im kom­men­den Monat bekannt gege­ben wer­den.

iPho­ne 8‑Vorstellung am 17. Sep­tem­ber?

Wann das Jubi­lä­ums-iPho­ne vor­ge­stellt wird, will Blog­ger Ben­ja­min Ges­kin bereits mit recht hoher Wahr­schein­lich­keit wis­sen. Dem­nach soll die Key­note am 17. Sep­tem­ber statt­fin­den. Der Ver­kauf wür­de dann am 25. Sep­tem­ber star­ten. Der unge­fäh­re Zeit­rah­men wür­de pas­sen, auch die Vor­gän­ger erblick­ten im Sep­tem­ber erst­mals das Licht der Welt. Das genaue Datum wäre hin­ge­gen unge­wöhn­lich – der 17. Sep­tem­ber fällt in die­sem Jahr auf einen Sonn­tag.