© 2018 Google
Smartphones

Android Pie: 157 neue und über­ar­bei­te­te Emojis

Emojis sollen unter Android Pie eine größere Vielfalt abdecken.

Android Pie soll nicht nur das digi­ta­le Wohl­be­fin­den der Nut­zer ver­grö­ßern, son­dern auch mehr Leben in die Kom­mu­ni­ka­ti­on brin­gen: Mit dem Update auf die aktu­el­le Ver­si­on des Betriebs­sys­tems bringt Goog­le eine gan­ze Rei­he neu­er Emo­jis auf kom­pa­ti­ble Smart­pho­nes und Tablets.

157 brand­neue Emo­jis soll Android Pie im Gepäck haben, wie Emo­ji­pe­dia berich­tet. Mit den neu­en Emo­ti­cons sol­len Nut­zer ihre Gefüh­le in Nach­rich­ten noch bes­ser aus­drü­cken kön­nen: Zu den neu­en Bil­dern zählt unter ande­rem ein Smi­ley, dem Her­zen um den Kopf schwe­ben. Auch ein schwit­zen­des und ein frie­ren­des Gesicht gehö­ren zu den neu­en Emojis.

Eben­falls neu ist die Mög­lich­keit, Emo­jis mit roten Haa­ren aus­zu­stat­ten. Außer­dem gibt es nun einen Super­hel­den und einen Super-Böse­wicht, bei­de wahl­wei­se männ­lich oder weib­lich. Zu den neu­en Tier-Sym­bo­len gehö­ren unter ande­rem ein Schwan, ein Lama, ein Wasch­bär und ein Nilpferdkopf.

Was­ser­pis­to­le und vega­ner Salat

Gleich­zei­tig hat Goog­le auch vie­le alte Emo­jis über­ar­bei­tet, sodass es für Android-Nut­zer mit der neu­en Ver­si­on des Betriebs­sys­tems eine Men­ge zu ent­de­cken gibt. Aus dem Revol­ver bei­spiels­wei­se ist nun eine Was­ser­pis­to­le gewor­den; die Dar­stel­lun­gen von Paa­ren und Fami­li­en berück­sich­ti­gen nun auch gleich­ge­schlecht­li­che Partnerschaften.

Außer­dem gibt es mit Android Pie nun ein Salat-Emo­ji ohne Ei, das auch Vega­ner anspre­chen soll. Das Hun­de­ge­sicht soll ins­ge­samt run­der und mit kür­ze­ren Ohren noch nied­li­cher aus­se­hen als zuvor. Die Son­nen­bril­le ist im Gegen­satz zu der in Android 8.1 Oreo verspiegelt.

Wann erscheint Android Pie?

Vie­le Nut­zer wer­den sich noch eine gan­ze Wei­le gedul­den müs­sen, ehe sie die neu­en Emo­jis unter Android 9 Pie benut­zen kön­nen. Erfah­rungs­ge­mäß dau­ert es mit­un­ter sehr lan­ge, bis gro­ße Updates auf Android-Smart­pho­nes ankom­men; auf vie­len Gerä­ten wird dies auch gar nicht der Fall sein.

Zumin­dest gibt es schon eine gro­be Über­sicht, wel­che Smart­pho­nes und Tablets nam­haf­ter Her­stel­ler wann mit dem Update rech­nen kön­nen. Wie üblich erhal­ten Goo­g­les eige­ne Gerä­te der Pixel-Rei­he das Update als ers­tes; in die­sem Jahr sol­len neben den Sam­sung- offen­bar vor allem die Nokia-Smart­pho­nes früh bedient wer­den.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!