Eini­ge Sam­sung-Nut­zer dürf­ten sich gewun­dert haben: Nach der gro­ßen Ankün­di­gung um den Roll­out von Oreo für das Gala­xy S8 war das Update plötz­lich nicht mehr ver­füg­bar. Sam­sung stopp­te die Ver­tei­lung der Aktua­li­sie­rung – und hat sich jetzt offi­zi­ell zu den Grün­den geäu­ßert.

Gera­de erst war der Down­load der neu­en Betriebs­soft­ware Android Oreo auf den Sam­sung-Ser­vern ange­lau­fen, schon stopp­te das süd­ko­rea­ni­sche Unter­neh­men den Pro­zess wie­der. Es reagier­te damit schnell auf ein­ge­gan­ge­ne Beschwer­den von Sei­ten zahl­rei­cher Nut­zer, die nach erfolg­ter Aktua­li­sie­rung mit unge­woll­ten Neu­starts und Reboot­schlei­fen zu kämp­fen hat­ten. Laut Sam­Mo­bi­le erklär­te Sam­sung nun, dass der­art vie­le User betrof­fen gewe­sen sei­en, dass man es nicht ver­ant­wor­ten konn­te, noch mehr Smart­pho­ne-Besit­zern das feh­ler­haf­te Update zuzu­mu­ten. Des­halb ent­schul­dig­te sich der Elek­tronik­her­stel­ler offi­zi­ell und ließ ver­lau­ten, mög­lichst schnell die Ursa­che des uner­wünsch­ten Bugs zu fin­den und ihn damit zeit­nah zu besei­ti­gen.

Kein Grund zur Sor­ge für bereits aktua­li­sier­te Soft­ware

Auch wenn eini­ge User Pro­ble­me nach dem Update ver­zeich­ne­ten, ist laut Sam­sung kein Grund zur gene­rel­len Sor­ge vor­han­den. Wer bereits Android Oreo auf sei­nem Gala­xy S8 oder Gala­xy S8 Plus ver­wen­det und kei­ner­lei Beschwer­den fest­ge­stellt, muss nichts wei­ter tun. Die Mobil­te­le­fo­ne funk­tio­nie­ren wie sie sol­len und kön­nen beden­ken­los wei­ter­ver­wen­det wer­den wie bis­her. Anders sieht es bei jenen aus, die das Update zwar her­un­ter­ge­la­den, aber noch nicht instal­liert haben. Von die­sen Smart­pho­nes wird das Aktua­li­sie­rungs­pa­ket auto­ma­tisch gelöscht und Nut­zer müs­sen auf den nächs­te offi­zi­el­le Roll­out war­ten.

Sam­sung ver­si­chert, mit Nach­druck an der Ver­bes­se­rung des Updates zu arbei­ten. Nach lan­gen Test­läu­fen in der Beta-Ver­si­on war Oreo für Sam­sung-Nut­zer nun end­lich ver­füg­bar, wur­de aber der­art abrupt wie­der gestoppt, dass Insi­der und Bericht­erstat­ter den Bug sogar als Fias­ko bezeich­nen. Treibt der Aktua­li­sie­rungs-Flop eini­ge Sam­sung-Fans nun in die Arme von Kon­kur­ren­ten, bei denen es weni­ger Pro­ble­me mit Roll­outs gibt? Dann über­zeugt viel­leicht das Gala­xy S9 die Fan­ge­mein­de Ende Febru­ar in Bar­ce­lo­na doch noch, den Süd­ko­rea­nern die digi­ta­le Treue zu hal­ten.