© 2021 Kekz
Audio

Kekzhö­rer: Kin­der­kopf­hö­rer mit Sammelspaß

Die Kekzhörer richten sich speziell an Kinder zwischen 3 und 7 Jahren.

Mit den Kekzhö­rern bekom­men Kin­der eine wei­te­re Mög­lich­keit, ihre Lieb­lings­mu­sik und Lieb­lingshörspie­le ganz für sich zu genie­ßen. Anders als die Tonie­box benö­ti­gen die Kopf­hö­rer kein WLAN, son­dern sind direkt nach dem Aus­pa­cken ein­satz­be­reit. Was die Kekz-Kopf­hö­rer beson­ders macht und wie genau sie funk­tio­nie­ren, erfährst du hier. 

Mit Kek­zen zum Krümelmonster

Lan­ge Auto­fahr­ten mit Kin­dern kön­nen zur Her­aus­for­de­rung wer­den. Vor allem, wenn der Nach­wuchs am liebs­ten durch­ge­hend sei­ne Kin­der­lie­der über das Auto­ra­dio hören möch­te, sodass auch alle mit­sin­gen kön­nen. Mit den Kekzhö­rern kehrt end­lich Ruhe ein im Innen­raum. Denn sie sind spe­zi­ell für Kin­der zwi­schen drei und sie­ben Jah­ren kon­zi­piert und bie­ten ent­spre­chend auf das Alter abge­stimm­te Inhal­te.  

Die Tonie­box und die Tiger­box Touch wer­den über sepa­rat erhält­li­che Tonie-Figu­ren bzw. Tiger­cards erwei­tert. Die­se beinhal­ten neue Musik, neue Hör­spie­le oder Hör­bü­cher. Für Kin­der zudem beson­ders attrak­tiv: der Sam­mel­aspekt. Im Prin­zip ähn­lich funk­tio­niert das Kekz­sys­tem. Hier sind die kind­ge­rech­ten Audio­in­hal­te auf soge­nann­ten Kek­zen gespei­chert. Das sind klei­ne Kunst­stoff­schei­ben, auf denen das pas­sen­de Motiv auf­ge­klebt ist, zum Bei­spiel Bibi Blocks­berg, Pet­ter­son und Fin­dus oder Taba­lu­ga. Gut mög­lich also, dass dein Kind wie das Krü­mel­mons­ter dem­nächst häu­fi­ger nach Kek­zen ver­langt.  

Die Kek­ze sind magne­tisch und haf­ten auto­ma­tisch am Kopf­hö­rer in der dafür vor­ge­se­he­nen run­den Aus­spa­rung. Legt dein Kind einen Kekz ein, star­tet die Wie­der­ga­be, sobald der Bewe­gungs­sen­sor erkennt, dass der Kekzhö­rer auf­ge­setzt wird. Zieht das Kind die Kopf­hö­rer von den Ohren, pau­siert der Kekz die Wie­der­ga­be. Über einen gro­ßen Bedien­knopf an der ande­ren Ohr­mu­schel lässt sich zum nächs­ten Titel sprin­gen (ein­mal tip­pen) oder zum vor­he­ri­gen zurück­ge­hen (zwei­mal tip­pen). Der fest ver­bau­te Akku (1.000 mAh) bie­tet unge­fähr 15 Stun­den Spiel­zeit; auf­ge­la­den wird er über das bei­lie­gen­de USB-C-Kabel.  

Kekz bedient das Bedürfnis von Kin­dern nach Unab­hän­gig­keit und kur­belt durch das rei­ne Audio­er­leb­nis gleich­zei­tig ihre Krea­ti­vi­tät an. – Carl Tay­lor und Adin Mum­ma, Grün­der von Kekz

Die Kekzhö­rer funk­tio­nie­ren ohne Kabel, WLAN und ohne elter­li­che Hilfe

Da die Kinder­kopfhörer spe­zi­ell auf das emp­find­li­che Gehör von Her­an­wach­sen­den abge­stimmt sind, ist die Laut­stär­ke in drei Stu­fen regel­bar und maxi­mal auf von Kin­der­ärz­ten emp­foh­le­ne 85 Dezi­bel beschränkt. Das ent­spricht unge­fähr der Laut­stär­ke einer dicht befah­re­nen Straße.

Die Idee hin­ter Kekz ist, das Audioerleb­nis auf das Wesent­li­che zu redu­zie­ren. Des­halb wur­de bei der Ent­wick­lung auf den Ein­satz eines Bild­schirms oder einer WLAN-Ver­bin­dung ver­zich­tet. Wie frü­her bei Kas­set­ten reicht es bei den Kek­zen, die­se ein­zu­le­gen, um los­zu­le­gen. Bei der Tonie­box ist bei einer neu­en Figur ein­gangs zunächst eine WLAN-Ver­bin­dung erfor­der­lich, damit die Box die Audioinhal­te her­un­ter­la­den kann. Zudem muss die Tonie­box nach dem Aus­pa­cken ein­ma­lig über das WLAN kon­fi­gu­riert und einem Kon­to zuge­wie­sen werden. 

Die­se vor allem für Kin­der kom­pli­zier­ten Schrit­te ent­fal­len bei den Kekzhö­rernCarl Tay­lor und Adin Mum­ma, die Kekz 2020 in Mün­chen gegrün­det haben, sehen in ihrem Pro­dukt vor allem eine Pro­blem­lö­sung: „Wir woll­ten unse­ren Kin­dern unter­wegs und zuhau­se ermög­li­chen, ihre Lieb­lings­mu­sik und ‑geschich­ten unab­hän­gig von unse­ren Han­dys hören zu kön­nen.

Über­schau­ba­res Kekz-Sor­ti­ment zum Start

Wie die Tonie­bo­xen und Tiger­bo­xen trägt auch bei den Kekzhö­rern das Ange­bot an Inhal­ten zum Erfolg bei. Zum Start der Kin­der­kopf­hö­rer gibt es rund 35 Kek­ze zu kau­fen, die ab 9,99 Euro kos­ten. Um auch lang­fris­tig zu begeis­tern und ihre jun­ge Hörer­schaft mit neu­en Kek­zen zu ver­sor­gen, koope­riert das Unter­neh­men mit BMG, Uni­ver­sal Music, Edel Kids und wei­te­ren Ver­la­gen. Neben bekann­ten Hörbüchern, Hör­spie­len und Musik­al­ben gibt es exklu­si­ve Kekz Ori­gi­nals unter der Mar­ke „Coo­kie Crew“ mit Aben­teu­er­hör­spie­len, Musik zum Mit­tan­zen und Mit­sin­gen und päd­ago­gi­schen Lern­in­hal­ten. Das Hör­spiel „Coo­kie Crew – Sprink­le in New York“ liegt jedem Kekzhö­rer als Teil des Star­ter­sets bei. Der Preis für ein Star­ter­set liegt bei 59,95 Euro. Zur Aus­wahl ste­hen die Kekzhö­rer der­zeit in Blau und Rot – ganz so bunt wie bei den Tonie­bo­xen geht es hier aktu­ell noch nicht zu. 

Ob Kekz zu einem spä­te­ren Zeit­punkt auch lee­re Kek­ze anbie­ten wird, ist der­zeit noch nicht bekannt. Tonie bie­tet mit den soge­nann­ten Krea­tiv-Tonies die Mög­lich­keit, eige­ne Inhal­te auf die­se Figu­ren zu über­tra­gen. Dafür ist aller­dings eine App not­wen­dig, die es bis­lang bei Kekz nicht gibt. 

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!