Du bist Viel­schrei­ber und erstellst in Word vie­le Doku­men­te. Dabei nutzt du For­mu­lie­run­gen oder Sät­ze, die regel­mä­ßig in genau glei­chem Wort­laut auf­tau­chen. Mit der Auto­kor­rek­tur und dem Schnell­bau­stei­ne-Fea­ture von Word lässt sich die­ser Arbeits­schritt erheb­lich ver­ein­fa­chen. UPDATED erklärt, wes­halb die Funk­tio­nen so nütz­lich sind und wie du sie ein­setzt.

Des­halb soll­test du Auto­kor­rek­tur und Schnell­bau­stei­ne nut­zen

Ins­be­son­de­re, wer schnell tippt, drückt auch schnell mal die fal­sche Tas­te und pro­du­ziert Feh­ler. Zudem benö­ti­gen gera­de Viel­schrei­ber oft Wör­ter, Text­bau­stei­ne oder gan­ze Text­ab­schnit­te, die immer wie­der genau gleich in ver­schie­de­nen Doku­men­ten ein­ge­setzt wer­den müs­sen.

Um dich dafür zu wapp­nen, kannst du zwei Fea­tures von Word nut­zen, die dir als Schrei­ber das Leben ver­ein­fa­chen: die Auto­kor­rek­tur und Schnell­bau­stei­ne. Jede der bei­den Mög­lich­kei­ten hat ihre Vor­tei­le. So kannst du etwa für eine Kom­bi­na­ti­on zum Ein­fü­gen von Text via Auto­kor­rek­tur sämt­li­che Buch­sta­ben, Zif­fern und Son­der­zei­chen nut­zen. Dafür kann der Text in Schnell­bau­stei­nen auch Absät­ze ent­hal­ten.

Auch lesens­wert
Word-Makros: So erstellst und nutzt du sie

Tipp: Möch­test du die­se Hilfs­mit­tel nut­zen, soll­test du es regel­mä­ßig tun. So kennst du die Kür­zel und Abläu­fe bald aus­wen­dig – und die effek­ti­ven Funk­tio­nen brin­gen dir einen maxi­ma­len Vor­teil bei Schnel­lig­keit und kor­rek­ter Schreib­wei­se.

Word-Auto­kor­rek­tur ver­wen­den: So gehst du vor

Wenn du unter Word die Auto­kor­rek­tur nutzt, wer­den zum einen Tipp­feh­ler und falsch geschrie­be­ne Wör­ter auto­ma­tisch kor­ri­giert. Die Auto­kor­rek­tur ent­hält stan­dard­mä­ßig eine Lis­te von oft falsch geschrie­be­nen Wör­tern und Sym­bo­len und deren Kor­rek­tu­ren.

Zum ande­ren kannst du über die Auto­kor­rek­tur Sym­bo­le, Wör­ter, Wort­fol­gen oder gan­ze Text­ab­schnit­te ein­fü­gen. Dafür bear­bei­test du die Lis­te, die das Fea­ture ver­wen­det, und legst Tas­ten­fol­gen fest, die beim Tip­pen ent­spre­chen­den Text ein­fü­gen. Du kannst dafür Buch­sta­ben, Zif­fern und Son­der­zei­chen nut­zen – Absät­ze erkennt die Auto­kor­rek­tur aller­dings nicht.

Die Vor­ge­hens­wei­se kann sich je nach Word-Ver­si­on unter­schei­den. Wir nut­zen für die­sen Rat­ge­ber die Word-Ver­si­on unter Office 365. Du ver­wen­dest die Auto­kor­rek­tur nach fol­gen­den Schrit­ten:

Auto­kor­rek­tur akti­vie­ren

In Word ist die Auto­kor­rek­tur stan­dard­mä­ßig akti­viert.

  1. Um die Ein­stel­lung zu über­prü­fen, kli­cke in einem Doku­ment oben links im Men­ü­band auf Datei.
  2. Kli­cke im neu­en Menü ganz unten auf Optio­nen. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  3. Kli­cke in der lin­ken Spal­te auf Doku­ment­prü­fung.
  4. Kli­cke oben rechts auf Auto­Kor­rek­tur-Optio­nen. Ein neu­es Fens­ter öff­net sich.
  5. Prü­fe, ob das Kon­troll­käst­chen links neben Wäh­rend der Ein­ga­be erset­zen akti­viert ist. Wenn nicht, kli­cke auf das Käst­chen. Ein Haken erscheint.
  1. Bestä­ti­ge mit einem Klick rechts unten auf OK.

Der Auto­kor­rek­tur-Lis­te Text hin­zu­fü­gen

Wir wol­len als Bei­spiel der Auto­kor­rek­tur­lis­te den Text “Mit freund­li­chen Grü­ßen” hin­zu­fü­gen, der sich mit dem Kür­zel “mfg” in den Text ein­fü­gen lässt.

  1. Fol­ge den Schrit­ten 1 bis 4, wie oben unter “Auto­kor­rek­tur akti­vie­ren” beschrie­ben.
  2. Kli­cke in die Ein­ga­be­mas­ke unter Erset­zen: und gib mfg ein.
  3. Kli­cke in die Ein­ga­be­mas­ke unter Durch: und tra­ge Mit freund­li­chen Grü­ßen ein.
  1. Kli­cke auf Hin­zu­fü­gen und bestä­ti­ge mit OK.
  2. Tippst du künf­tig in einem Doku­ment die Buch­sta­ben mfg und drückst danach auf die die Leer- oder Return-Tas­te, wird Mit freund­li­chen Grü­ßen ein­ge­fügt.

Auto­kor­rek­tur deak­ti­vie­ren

  1. Fol­ge den Schrit­ten 1 bis 4, wie oben unter “Auto­kor­rek­tur akti­vie­ren” beschrie­ben.
  2. Kli­cke auf den Haken im Kon­troll­käst­chen links neben Wäh­rend der Ein­ga­be erset­zen. Das Käst­chen ist nun leer.
  3. Kli­cke rechts unten auf OK.

Word-Schnell­bau­stei­ne ver­wen­den: So funktioniert’s

Word hat einen soge­nann­ten Schnell­bau­stein-Kata­log an Bord. Für die­sen kannst du Text­in­hal­te erstel­len und je nach Bedarf per Klick-Aus­wahl in dei­nen Doku­men­ten nut­zen. Die Bau­stei­ne kön­nen belie­big lang sein und belie­big vie­le Absät­ze haben. In unse­rem Bei­spiel wol­len wir eine Adres­se als Text­bau­stein anle­gen. Gehe nach fol­gen­den Schrit­ten vor:

Schnell­bau­stein erstel­len

  1. Öff­ne ein Doku­ment und schrei­be den Text, den du als Schnell­bau­stein spei­chern willst. In unse­rem Bei­spiel die Adres­se Noah Mei­er Fasa­nen­weg 4 20251 Ham­burg.
  2. Mar­kie­re den Text per Maus oder Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg + a, er ist nun grau hin­ter­legt.
  3. Kli­cke oben im Men­ü­band auf Ein­fü­gen.
  4. Kli­cke rechts im Men­übereich Text auf den Pfeil neben dem Sym­bol für Schnell­bau­stei­ne durch­su­chen.
  5. Wäh­le im Kon­text­me­nü den Ein­trag Aus­wahl im Schnell­bau­stein-Kata­log spei­chern …
  1. Die­ses Fens­ter öff­net sich:
  1. Bestä­ti­ge mit OK.

Schnell­bau­stein einem Doku­ment hin­zu­fü­gen

  1. Kli­cke mit dem Cur­sor an die Stel­le, an der der Schnell­bau­stein ein­ge­fügt wer­den soll.
  2. Kli­cke im Men­ü­band auf die Regis­ter­kar­te Ein­fü­gen.
  3. Kli­cke in der Grup­pe Text auf den Pfeil neben dem Sym­bol für Schnell­bau­stei­ne durch­su­chen. Ein Kon­text-Menü öff­net sich:
  1. Kli­cke auf Noah Mei­er. Die Adres­se wird in das Doku­ment ein­ge­fügt.

Schnell­bau­stein umbe­nen­nen

  1. Kli­cke auf die Regis­ter­kar­te Ein­fü­gen und den Pfeil neben dem Sym­bol für Schnell­bau­stei­ne durch­su­chen.
  2. Kli­cke auf Orga­ni­zer für Bau­stei­ne. Ein Fens­ter öff­net sich.
  3. Tip­pe Noah Mei­er ein. Der Ein­trag erscheint blau hin­ter­legt.
  1. Kli­cke links unten auf Eigen­schaf­ten bear­bei­ten.
  2. Gib im neu­en Fens­ter neben Name: den neu­en Namen ein, in unse­rem Bei­spiel Adres­se Noah.
  1. Kli­cke unten auf OK und bestä­ti­ge im nächs­ten Fens­ter mit Ja.
  2. Der Bau­stein wird nun im Kata­log unter Adres­se Noah ange­zeigt.

Schnell­bau­stein löschen

  1. Kli­cke oben im Men­ü­band auf Ein­fü­gen und den Pfeil neben dem Sym­bol für Schnell­bau­stei­ne durch­su­chen.
  2. Wäh­le im Kon­text­me­nü Orga­ni­zer für Bau­stei­ne. Ein Fens­ter öff­net sich.
  3. Tip­pe Adres­se Noah ein, der Ein­trag erscheint blau hin­ter­legt.
  4. Kli­cke unten auf Löschen.
  5. Bestä­ti­ge bei der Fra­ge, ob du den Bau­stein­ein­trag wirk­lich löschen willst, mit Ja.

Word-Auto­kor­rek­tur und Schnell­bau­stei­ne spa­ren Zeit und Feh­ler

Wer oft nach einem ähn­li­chen Mus­ter Tex­te schreibt, soll­te nicht auf Auto­kor­rek­tur und Schnell­bau­stei­ne ver­zich­ten. So ein­fach die­se Emp­feh­lung klingt, so unkom­pli­ziert ist ihre Umset­zung.

Mit der Auto­kor­rek­tur lässt sich der benö­tig­te Text fle­xi­bel ein­fü­gen, denn bei den Tas­ten­fol­gen sind end­los vie­le Vari­an­ten mög­lich. Die Schnell­bau­stei­ne bie­ten dafür mehr Mög­lich­kei­ten beim Ein­fü­gen von Inhalt: Du kannst den Text ganz nach Wunsch for­ma­tie­ren.

Bei­de Word-Fea­tures brin­gen einen gro­ßen Mehr­wert: Nutzt du sie regel­mä­ßig und kon­se­quent, sparst du Zeit und machst weni­ger Tipp­feh­ler.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.