Vielle­icht gehörst du auch zu den Men­schen, die beim Tip­pen vor allem auf eines nicht verzicht­en kön­nen: die gewohnte Win­dows-Tas­tatur. Nun bist du allerd­ings auf einen Mac umgestiegen. Ein pri­ma Sys­tem für dich – wenn da nicht die Sache mit der Tas­tatur wäre. Dieser Rat­ge­ber zeigt dir, wie du den­noch alles so ein­richt­en kannst, dass es nicht zu Ver­wech­slun­gen bei der Eingabe oder zu son­sti­gen Prob­le­men kommt.

Tastatur automatisch anmelden mit dem Einrichtungsassistenten

Eine Eigen­schaft, die das Apple-eigene Betrieb­ssys­tem mit sich bringt, klingt zunächst wenig vielver­sprechend: Es gibt für Win­dows-Tas­taturen keine eige­nen Treiber, die das Leben unter Mac OS leichter machen wür­den.

Zum Glück musst du den­noch nicht damit leben, auss­chließlich Apple-Key­boards ver­wen­den zu kön­nen. Apple stellt eine andere Lösung in Form eines Assis­ten­ten bere­it. Dieser öffnet sich, sobald du neue Hard­ware anschließt, also in diesem Fall die Win­dows-Tas­tatur.

Hat sich das Fen­ster geöffnet, wäh­le im oberen Bere­ich des Fen­sters neben Tas­tatur auswählen über die Drop­down-Liste die für deine Tas­tatur aus. Bestätige mit OK – schon ist deine Win­dows-Tas­tatur ist im Apple-Sys­tem angemeldet.

Tastaturbelegung: Was ist was?

Selb­st wenn die Win­dows-Tas­tatur nun ohne Mur­ren unter macOS läuft, bleibt ein Prob­lem: So manche Taste auf dem gewohn­ten Key­board des PCs ist auf der Tas­tatur des Mac anders belegt. Insofern ist es wichtig zu wis­sen, welche Tas­ten der Win­dows-Tas­tatur im Apple-Uni­ver­sum andere Funk­tio­nen haben.

Hier die jew­eili­gen Entsprechun­gen der betrof­fe­nen Win­dows-Tas­ten:

  • strg                     – cmd (⌘ ) oder ctrl (je nach Kom­bi­na­tion)
  • Windows/Start – cmd (⌘)
  • Zurück-Taste    – Löschen/Backspace
  • alt/option          – alt
  • alt gr                  – alt + ctrl

Schritt für Schritt: Tastaturbelegung individuell anpassen

Die genan­nten Unter­schiede bei der Tas­ten­bele­gung führen bei der Eingabe häu­fig zu Prob­le­men. Schließlich hast du dich an die Posi­tion der jew­eili­gen Tas­ten gewöh­nt und tippst in automa­tisierten Bewe­gungsabläufen.

Ein Beispiel: Die Win­dows-Taste auf ein­er PC-Tas­tatur entspricht bei Apple der Funk­tion der Cmd-Taste. Diese ist allerd­ings beim Mac dort platziert, wo beim PC-Key­board die Alt-Taste sitzt. Die Lösung: Um den Automa­tis­men beim Tip­pen zu entsprechen, müssen die jew­eili­gen Tas­ten­bele­gun­gen getauscht wer­den.

So gehst du im Falle des Beispiels Schritt für Schritt vor:

  1. Öffne die Sys­te­me­in­stel­lun­gen mit einem Klick auf das Zah­n­rad-Sym­bol unten im Dock oder wäh­le in der Leiste oben Apple > Sys­te­me­in­stel­lun­gen.
  2. Klicke auf Tas­tatur.
  3. Wäh­le unten rechts Son­der­tas­ten.
  4. Wäh­le im Ausklapp­menü unter Befehlstaste (Syn­onym für Cmd-Taste) den Ein­trag Wahltaste (Syn­onym für Alt-Taste).
  5. Wech­sle entsprechend unter Wahltaste zur Ein­stel­lung Befehlstaste.
  6. Nun find­est du die Funk­tion der Alt-Taste genau dort, wo du sie aus der Win­dows-Stan­dard-Bele­gung gewohnt bist, und brauchst dich beim Tip­pen nicht umstellen.

Einrichtungsassistenten nochmals aufrufen

Wie im ersten Abschnitt dieses Rat­ge­bers dargestellt, öffnet sich nach dem Anschließen ein­er Tas­tatur an den Mac das Fen­ster des Assis­ten­ten. Das passiert allerd­ings nur ein­mal: macOS spe­ichert die dort getrof­fene Auswahl dauer­haft in ein­er Pref­er­ences-Datei.

Was also, wenn dort bere­its eine Auswahl getrof­fen wurde, die nicht der Win­dows-Tas­tatur entspricht, die du ver­wen­den willst?

So gehst du vor, um die Datei zu löschen, damit beim näch­sten Ansteck­en der Tas­tatur der Assis­tent erneut startet:

  1. Starte den Ter­mi­nal unten im Dock, also im zen­tralen Menü in der Mitte am unteren Bild­schirm­rand des Schreibtis­ches. Klicke dafür Pro­gramme > Dien­st­pro­gramme > Ter­mi­nal.
  2. Gebe ins Ter­mi­nal sudo defaults delete /Library/Preferences/com.apple.keyboardtype ein und drücke die Return-Taste.
  3. Gib dein Admin-Ken­nwort ein.
  4. Die Datei ist nun gelöscht. Schließe das USB-Kabel der Tas­tatur an.
  5. Der Ein­rich­tungsas­sis­tent öffnet sich und du kannst dein Key­board wie oben beschrieben kon­fig­uri­eren.

Windows-Tastatur am Mac: Einige Wege führen zum gewohnten Tastatur-Feeling

Du kannst ohne Prob­leme, deine gewohnte Win­dows-Tas­tatur am Mac nutzen. Dafür sorgt zum einen der Mac-Assis­tent für Hard­ware. Mit ihm ste­ht dir ein unkom­pliziertes Tool zur Ver­fü­gung, um die neue Tas­tatur am Mac-Sys­tem anzumelden.

Darüber hin­aus kannst du über den Tas­tatur-But­ton in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen ein­fach die Tas­taturbele­gun­gen nach deinen Wün­schen und Bedürfnis­sen anpassen. So ste­ht deinem vom PC gewohn­ten Schreibge­fühl auch am Mac nichts mehr im Wege.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.