Du star­test dei­nen Win­dows-10-PC, klickst zunächst den Sperr­bild­schirm weg und loggst dich dann im Anmel­de­bild­schirm ein – bei jedem Neu­start. Aber war­um eigent­lich? So man­cher Nut­zer emp­fin­det den zusätz­li­chen Schritt beim Sys­tem­start als stö­rend. Wie du den Sperr­bild­schirm aus­schal­test, erfährst du hier. Falls du das Hin­ter­grund­bild des Lock­screens ver­än­dern oder auf dem Anmel­de­bild­schirm nicht bei jedem Log-in dein Pass­wort ein­ge­ben möch­test, haben wir eben­falls Lösun­gen parat.

Wie deak­ti­vie­re ich den Sperr­bild­schirm bei Win­dows 10?

Du hältst den Sperr­bild­schirm von Win­dows 10 für eine unnö­ti­ge Spie­le­rei? Dann kannst du ihn in weni­gen Schrit­ten deak­ti­vie­ren. Dabei soll­test du jedoch beach­ten, dass sich die Vor­ge­hens­wei­se unter­schei­det, je nach­dem, ob du Win­dows 10 Pro oder Win­dows 10 Home auf dei­nem PC ver­wen­dest.

Den Sperr­bild­schirm bei Win­dows 10 Home deak­ti­vie­ren

Sofern du Win­dows 10 Home nutzt, ist es erfor­der­lich, den ent­spre­chen­den Regis­try-Ein­trag zu ändern. Nähe­re Infor­ma­ti­on zur Regis­try fin­dest du in unse­rem Info­kas­ten.

Gehe fol­gen­der­ma­ßen vor, um den Sperr­bild­schirm abzu­schal­ten:

    1. Drü­cke auf dei­ner Tas­ta­tur die Win­dows-Tas­te und R gleich­zei­tig. Ein Such­feld öff­net sich.
    2. Gib rege­dit in das Such­feld im lin­ken unte­ren Bild­schirm­be­reich ein und kli­cke anschlie­ßend auf OK, um den Regis­trie­rungs-Edi­tor zu öff­nen.
    3. Öff­ne nun den Ord­ner HKEY_LOCAL_MACHINE und anschlie­ßend der Rei­he nach des­sen Unter­ord­ner SOFTWARE > Poli­ci­es > Micro­soft > Win­dows.
    4. Nun benö­tigst du einen Unter­ord­ner von Win­dows namens Per­so­na­liz­a­ti­on. Die­ser ist unter Umstän­den bereits vor­han­den. Ist das der Fall, kannst du die Schrit­te vier und fünf über­sprin­gen und direkt einen Dop­pel­klick auf Per­so­na­liz­a­ti­on aus­füh­ren. Soll­te der Ord­ner noch nicht vor­han­den sein, füh­re einen Rechtsklick auf dem Ord­ner Win­dows aus und wäh­le anschlie­ßend Neu > Schlüs­sel. Dar­auf­hin wird ein neu­er Schlüs­sel (Ord­ner) ange­legt.
  1. Gib dem Schlüs­sel den Namen Per­so­na­liz­a­ti­on. Damit hast du den erfor­der­li­chen Ein­trag ange­legt und kannst ihn ent­spre­chend pro­gram­mie­ren.
  2. Füh­re einen Rechtsklick im Ord­ner Per­so­na­liz­a­ti­on (im frei­en Feld auf der rech­ten Sei­te des Regis­trie­rungs-Edi­tors) aus.
  3. Erstel­le einen neu­en Regis­try-Ein­trag, indem du im sich öff­nen­den Dia­log zunächst auf Neu und dann auf DWORD-Wert (32-Bit) klickst.
  4. Benen­ne den soeben erstell­ten Ein­trag mit NoLock­Screen und bestä­ti­ge mit der Ein­ga­be­tas­te auf dei­ner Tas­ta­tur.
  5. Kli­cke anschlie­ßend dop­pelt auf NoLock­Screen. Ein neu­er Dia­log öff­net sich. Ersetz hier unter Wert die 0 durch eine 1.
  6. Schlie­ße die Deak­ti­vie­rung des Sperr­bild­schirms ab, indem du mit OK bestä­tigst. Wenn du den Lock­screen zu einem spä­te­ren Zeit­punkt wie­der akti­vie­ren möch­test, rufe den ent­spre­chen­den Schlüs­sel erneut auf und set­ze den Wert wie­der auf 0.

Regis­try: Was genau ist das eigent­lich?

Die Regis­try (auch Regis­trie­rungs­da­ten­bank) ist die Daten­bank, in der sämt­li­che Kon­fi­gu­ra­ti­ons­ein­stel­lun­gen des ver­wen­de­ten Win­dows-Sys­tems gespei­chert wer­den. Auch man­che Pro­gram­me hin­ter­le­gen hier wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen. So weiß jede Anwen­dung, was sie beim Start zu tun hat.
Das Grund­ge­rüst der Regis­trie­rungs­da­ten­bank bil­den soge­nann­te Schlüs­sel. Die­se Schlüs­sel ähneln in ihrem Auf­bau und ihrer Funk­ti­on her­kömm­li­chen Ord­nern und kön­nen ein­zel­ne Ein­trä­ge sowie wei­te­re Unter­schlüs­sel beinhal­ten. So beher­ber­gen bei­spiels­wei­se Haupt­schlüs­sel wie HKEY_CURRENT_USER oder HKEY_LOCAL_MACHINE zahl­rei­che Unter­ord­ner, die soge­nann­ten “Wur­zel­schlüs­sel”.

Wie kannst du den Sperr­bild­schirm bei Win­dows 10 Pro deak­ti­vie­ren?

Win­dows 10 Pro ent­hält die soge­nann­ten Grup­pen­richt­li­ni­en. Die­se ermög­li­chen es dir, den Sperr­bild­schirm zu deak­ti­vie­ren, ohne manu­ell in die Regis­try ein­zu­grei­fen.

Gehe zum Abschal­ten wie folgt vor:

  1. Drü­cke auf dei­ner Tas­ta­tur die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Win­dows-Tas­te + R.
  2. Dar­auf­hin öff­net sich der Dia­log zum Aus­füh­ren von Pro­gram­men. Gib dort den Befehl gpedit.msc ein und kli­cke anschlie­ßend auf OK.
  3. Nut­ze die Menüfol­ge Admi­nis­tra­ti­ve Vor­la­gen > Sys­tem­steue­rung > Anpas­sen.
  4. Füh­re nun einen Dop­pel­klick auf Sperr­bild­schirm nicht anzei­gen aus.
  5. In dem fol­gen­den Fens­ter kannst du Akti­viert oder Deak­ti­viert aus­wäh­len.

Win­dows 10 Home oder Win­dows 10 Pro – so fin­dest du her­aus, wel­che Ver­si­on du nutzt

Ob du Win­dows 10 Pro oder Win­dows 10 Home ver­wen­dest, kannst du ganz ein­fach fest­stel­len:

  1. Öff­ne zunächst die Ein­stel­lun­gen per Klick auf das Zahn­rad­sym­bol im Win­dows-Start­me­nü.
  2. Kli­cke nun auf Sys­tem.
  3. Scrol­le anschlie­ßend nach unten und kli­cke auf Info.
  4. Auf der rech­ten Sei­te des Fens­ters soll­te nun unter Edi­ti­on ange­zeigt wer­den, wel­che Ver­si­on von Win­dows 10 du nutzt. Unter Ver­si­on direkt dar­un­ter kannst du zudem ein­se­hen, wie die exak­te Ver­si­ons­num­mer dei­nes Sys­tems lau­tet.

Hin­ter­grund und Co. ein­stel­len – so passt du den Win­dows-10-Sperr­bild­schirm an

Du kannst jeder­zeit bestim­men, wel­ches Bild bzw. wel­che Bil­der als Hin­ter­grund auf dei­nem Lock­screen ange­zeigt wer­den sol­len. Dazu rufst du über das Win­dows-Start­me­nü Ein­stel­lun­gen > Per­so­na­li­sie­rung > Sperr­bild­schirm auf. Dort bie­tet dir Micro­soft unter Hin­ter­grund drei Mög­lich­kei­ten an:

  • Win­dows Blick­punkt: Micro­soft blen­det eige­ne Bil­der ein und sorgt in regel­mä­ßi­gen Abstän­den für einen Wech­sel des ange­zeig­ten Hin­ter­grund­bil­des. Beach­te hier­bei: Die Bil­der wer­den über Micro­softs Brow­ser Bing gela­den, sodass eine stän­di­ge Inter­net­ver­bin­dung erfor­der­lich ist.
  • Bild: Mit die­ser Aus­wahl­mög­lich­keit kannst du ein eige­nes Bild als dau­er­haf­tes Hin­ter­grund­mo­tiv für den Sperr­bild­schirm fest­le­gen. Hast du Bild aus­ge­wählt, kannst du anschlie­ßend über Durch­su­chen ein auf dei­ner Fest­plat­te gespei­cher­tes Bild aus­wäh­len.
  • Dia­show: Es wird eine Dia­show einer von dir gewähl­ten Bild­aus­wahl ange­zeigt. Hier­für kannst du gleich einen gan­zen Ord­ner hin­zu­fü­gen. Die ent­hal­te­nen Bil­der wer­den anschlie­ßend abwech­selnd auf dem Sperr­bild­schirm ein­ge­blen­det. Unter Erwei­ter­te Dia­show­ein­stel­lun­gen kannst du unter ande­rem fest­le­gen, dass aus­schließ­lich Bil­der ver­wen­det wer­den, deren For­mat dem dei­nes Bild­schirms ent­spricht.

Dar­über hin­aus kannst du im Sperr­bild­schirm-Menü ein­stel­len, wel­che Anwen­dun­gen dich auf dem Anmel­de­bild­schirm mit kur­zen Sta­tus­in­fos ver­sor­gen sol­len, dar­un­ter etwa Kalen­der und Mail.

Anmel­de­bild­schirm ohne Pass­wort – Win­dows 10 ohne Log-in star­ten

Du kannst beim Sys­tem­start noch mehr Zeit spa­ren, indem du dein Pass­wort für den Anmel­de­bild­schirm spei­cherst und auf die Ein­ga­be der Log-in-Daten ver­zich­test. Die­se Funk­ti­on bie­tet sich bei­spiels­wei­se an, wenn du der ein­zi­ge Nut­zer dei­nes Heim-PCs bist, oder ledig­lich ver­trau­ens­wür­di­ge Per­so­nen auf dei­nen Com­pu­ter Zugriff haben. Im Gegen­satz zur Deak­ti­vie­rung des Sperr­bild­schirms hängt das Vor­ge­hen hier nicht davon ab, wel­che Win­dows-Ver­si­on du instal­liert hast.

Um Win­dows 10 ohne Log-in im Anmel­de­bild­schirm zu star­ten, gehst du fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Drü­cke gleich­zei­tig die Win­dows-Tas­te und R auf dei­ner Tas­ta­tur, um ein klei­nes Ein­ga­be­feld im unte­ren lin­ken Bild­schirm­be­reich zu öff­nen.
  2. Gib dort net­pl­wiz ein und drü­cke die Enter-Tas­te. Alter­na­tiv kannst du den Befehl auch direkt in das Such­feld von Cor­ta­na im unte­ren Bereich des Start­bild­schirms ein­ge­ben. Cor­ta­na ist dei­ne digi­ta­le Assis­ten­tin in Win­dows 10.
  3. Nun soll­te sich ein Dia­log in der Bild­schirm­mit­te öff­nen.
  4. Mar­kie­re in die­sem Dia­log unter Benut­zer die­ses Com­pu­ters dein Benut­zer­kon­to.
  5. Ent­fer­ne das Häk­chen vor Benut­zer müs­sen Benut­zer­na­men und Kenn­wort ein­ge­ben und kli­cke anschlie­ßend auf Über­neh­men im unte­ren Bereich des Fens­ters.
  6. Gib dein Pass­wort ein und bestä­ti­ge mit OK. Beim nächs­ten Start dei­nes PCs soll­test du ohne Ein­ga­be des Pass­wor­tes Zugang zu dei­nem Benut­zer­kon­to erhal­ten.

Nach Standby/Ruhezustand den Anmel­de­bild­schirm deak­ti­vie­ren oder anpas­sen

Du willst bei der Rück­kehr aus dem Ruhe­zu­stand bzw. dem Stand­by-Modus im Anmel­de­bild­schirm nicht jedes Mal dein Pass­wort ein­ge­ben? Dann soll­test du Fol­gen­des tun:

  1. Öff­ne die Ein­stel­lun­gen von Win­dows 10 per Klick auf das Zahn­rad­sym­bol im Start­me­nü.
  2. Nut­ze die Menüfol­ge Kon­ten > Anmel­de­op­tio­nen.
  3. Rechts kannst du nun unter Wann soll Win­dows nach Abwe­sen­heit eine erneu­te Anmel­dung anfor­dern die ent­spre­chen­den Ein­stel­lun­gen vor­neh­men.
Auch lesens­wert
Sperr­bild­schirm ändern auf Android: Bild & Hin­ter­grün­de

Pass­wort, Hin­ter­grund und Co. las­sen sich ganz leicht anpas­sen

Win­dows 10 bie­tet vie­le Optio­nen, um Sperr- und Anmel­de­bild­schirm anzu­pas­sen, sei es die Ein­blen­dung von kur­zen Sta­tus­in­for­ma­tio­nen oder die Anmel­dung ohne Pass­wort­ein­ga­be. Wie du den Sperr­bild­schirm aus­schal­ten kannst, hängt davon ab, wel­che Ver­si­on von Win­dows 10 auf dei­nem Sys­tem instal­liert ist. Hast du die Win­dows-Ein­stel­lun­gen nach dei­nen Vor­lie­ben ange­passt, sparst du bei jeder Nut­zung dei­nes PCs etwas Zeit.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.