Ein Was­ser­zei­chen kann hilf­reich sein, wenn du dei­ne Prä­sen­ta­ti­on als Ent­wurf oder auch als eige­nes Werk mit Wie­der­erken­nungs­fak­tor kenn­zeich­nen möch­test. Doch wie kannst du bei Power­Point ein Was­ser­zei­chen hin­zu­fü­gen? UPDATED zeigt dir, wel­che Arten von Was­ser­zei­chen dir in Power­Point zur Ver­fü­gung ste­hen und wie du sie ein­setzt bezie­hungs­wei­se bear­bei­test.

Gra­fik als Was­ser­zei­chen in Power­Point ein­fü­gen Ent­wurf

Ein Was­ser­zei­chen kann unter­schied­lich auf­ge­baut sein. Eine Mög­lich­keit, dei­ne Prä­sen­ta­ti­on mit der per­sön­li­chen Mar­ke zu ver­se­hen, ist, eine Gra­fik als Was­ser­zei­chen in der Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ein­zu­fü­gen. Wir ver­wen­den für unser Bei­spiel Micro­soft Office 365:

  1. Öff­ne dei­ne Prä­sen­ta­ti­on und gehe auf die Folie, in der du ein Was­ser­zei­chen ein­fü­gen möch­test. Kli­cke im Power­Point-Menü auf den Rei­ter Start.
  2. Im Menü fin­dest du nun in der Grup­pe Zeich­nen ein Feld, in dem diver­se For­men ange­zeigt wer­den. Kli­cke auf die Form, die du ger­ne als Gra­fik in dei­ne Prä­sen­ta­ti­on ein­fü­gen möch­test, zum Bei­spiel die Son­ne. (Die Namen der Gra­fi­ken kannst du im Mou­se-over-Text lesen.)

    Was ist ein Was­ser­zei­chen?

    Ursprüng­lich han­delt es sich beim Was­ser­zei­chen um eine Kenn­zeich­nung von Papie­ren, die durch unter­schied­li­che Stär­ken des Mate­ri­als erreicht wird. Beson­ders gut sicht­bar ist es, wenn das Papier gegen das Licht gehal­ten wird. Der Grund: An der Stel­le des Was­ser­zei­chens hat das Papier eine gerin­ge­re Stär­ke und ist des­halb licht­durch­läs­si­ger. Genutzt wird es unter ande­rem als Mar­ken­zei­chen für Brief­pa­pier oder auch als Sicher­heits­merk­mal für Bank­no­ten.

    Dane­ben gibt es inzwi­schen auch Was­ser­zei­chen im digi­ta­len Bereich. Sie kön­nen sicht­bar oder unsicht­bar in Wer­ken wie Bil­dern, Vide­os, Doku­men­ten sowie Prä­sen­ta­tio­nen ein­ge­setzt wer­den. Bei­spie­le für sicht­ba­re Vari­an­ten sind unter ande­rem Mar­ken­zei­chen der Urhe­ber und Kenn­zeich­nun­gen von Ent­wür­fen oder Mus­tern.

  3. Nach der Aus­wahl wird der Maus­zei­ger auf der Folie als + dar­ge­stellt. Um die Gra­fik ein­zu­fü­gen, kli­cke auf einen belie­bi­gen Punkt in der Folie. Um die Gra­fik zu ver­schie­ben, hal­te die Maus­tas­te gedrückt und zie­he die Gra­fik an eine belie­bi­ge Stel­le.
  4. Um die Grö­ße der Gra­fik zu ver­än­dern, kli­cke auf einen der Punk­te des Rah­mens, hal­te die Maus­tas­te gedrückt und zie­he die Gra­fik ent­spre­chend zurecht.
  5. Um Far­be und Trans­pa­renz der Gra­fik zu ver­än­dern, kli­cke im Power­Point-Menü auf Ent­wurf und Hin­ter­grund for­ma­tie­ren.
  6. Kli­cke auf die Gra­fik. Ein Menü öff­net sich. Kli­cke unter Form for­ma­tie­ren auf das Sym­bol für Fül­lung und Linie.
  7. Nun kannst du bei­spiels­wei­se die Far­be der Gra­fik ändern. Ist dein Text schwarz, lässt sich eine hel­le Far­be gut ver­wen­den. Zur Aus­wahl kli­cke neben Far­be auf das Drop-down-Menü.
  8. Suche nach einer pas­sen­den Far­be, zum Bei­spiel Oran­ge, und kli­cke dar­auf.
  9. Damit aus der Gra­fik ein rich­ti­ges Was­ser­zei­chen wird, soll­te die Far­be noch trans­pa­rent wer­den. Unter der Farb­aus­wahl im Menü Form for­ma­tie­ren fin­dest du den Punkt Trans­pa­renz. Kli­cke auf den Reg­ler und zie­he ihn so weit nach rechts, bis der Text durch­scheint.
  10. Noch etwas mehr wie ein Was­ser­zei­chen wirkt dei­ne Gra­fik, wenn du ihre Rän­der wei­cher wer­den lässt. Kli­cke im rech­ten Menü Form for­ma­tie­ren auf das Sym­bol für Effek­te.
  11. Kli­cke auf Wei­che Kan­ten und ver­schie­be den Reg­ler leicht nach rechts, zum Bei­spiel auf 3 Pt.
  12. Um den Was­ser­zei­chen-Effekt wei­ter zu ver­stär­ken, legst du die Gra­fik hin­ter den Text. Kli­cke dafür mit der rech­ten Maus­tas­te auf die Son­ne und wäh­le im auf­pop­pen­den Menü In den Hin­ter­grund.

Nun ist dein Was­ser­zei­chen fer­tig. Du kannst das Design anschlie­ßend auf wei­te­re Foli­en über­tra­gen, indem du die Son­ne anklickst und mit Strg + c kopierst sowie mit Strg + v auf einer wei­te­ren Folie ein­setzt.

Bild als Was­ser­zei­chen ver­wen­den

Neben einer Gra­fik lässt sich auch ein Bild als Was­ser­zei­chen in Power­Point ein­fü­gen. Um das zu errei­chen, gehst du fol­gen­der­ma­ßen vor. Wir ver­wen­den für unser Bei­spiel Micro­soft Office 365:

  1. Öff­ne dei­ne Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on und gehe auf die Folie in der du ein Was­ser­zei­chen ein­fü­gen möch­test. Kli­cke in der obe­ren Menü­leis­te auf Ent­wurf > Hin­ter­grund for­ma­tie­ren. Ein neu­es Menü­fens­ter öff­net sich.
  2. Im Menü Hin­ter­grund for­ma­tie­ren kannst du zwi­schen unter­schied­li­chen Optio­nen wäh­len. Für ein Was­ser­zei­chen kommt ledig­lich Bild- oder Tex­tur­fül­lung infra­ge, wäh­le daher die­se Opti­on aus.
  3. Wäh­le über Datei… oder aus der Zwi­schen­ab­la­ge ein Bild aus, das du als Was­ser­zei­chen nut­zen möch­test. Du hast kein Bild zur Ver­fü­gung? Dann kli­cke statt­des­sen auf Online, um ein vor­ge­ge­be­nes Bild aus einer Gale­rie aus­zu­wäh­len, zum Bei­spiel eines mit einer Blu­me.

Power­Point fügt das Bild nun als Hin­ter­grund ein. Im Grun­de hast du damit bereits eine Art Was­ser­zei­chen. Du kannst das Bild jedoch noch wei­ter indi­vi­dua­li­sie­ren, damit es weni­ger wie ein Foto und noch mehr wie ein Was­ser­zei­chen aus­sieht. Das geht unter ande­rem so:

  1. Kli­cke auf das Bild. Das Menü Hin­ter­grund for­ma­tie­ren erscheint erneut. Pas­siert das nicht, kli­cke im obe­ren Power­Point-Menü auf Ent­wurf > Hin­ter­grund for­ma­tie­ren.
  2. Kli­cke im Menü Hin­ter­grund for­ma­tie­ren auf das Sym­bol für Bild. (Der Name ist im Mou­se-over-Text zu lesen.)
  3. Kli­cke auf Bild­kor­rek­tu­ren bzw. Bild­far­be um Schär­fe, Hel­lig­keit und Kon­trast sowie Sät­ti­gung und Tem­pe­ra­tur der Bild­far­ben ein­zu­stel­len. Pro­bie­re ein­fach aus, mit wel­chen Ein­stel­lun­gen dein Bild noch mehr wie ein Was­ser­zei­chen aus­sieht.
  4. Wei­te­re oder alter­na­ti­ve Ver­än­de­run­gen an dei­nem Was­ser­zei­chen kannst du über das Sym­bol Effek­te vor­neh­men. Kli­cke hier auf das Drop-down-Menü neben dem Bild­sym­bol unter Künst­le­ri­sche Effek­te.
  5. Wäh­le eine Opti­on aus, zum Bei­spiel Foto­ko­pie. Das Bild ver­än­dert sich ent­spre­chend und sieht je nach Effekt einem Was­ser­zei­chen noch ähn­li­cher.

Tipp: Möch­test du das Bild als Was­ser­zei­chen auf sämt­li­chen Foli­en dei­ner Prä­sen­ta­ti­on ein­set­zen? Dann kli­cke im Menü Hin­ter­grund for­ma­tie­ren ein­fach auf den Befehl Auf alle anwen­den.

Auch lesens­wert
Power­Point: Hin­ter­grund ändern Schritt für Schritt

Eige­nen Text als Was­ser­zei­chen nut­zen

Ein frei wähl­ba­rer Text lässt sich ganz ein­fach als Was­ser­zei­chen in einer Power­Point-Prä­sen­ta­ti­on ver­wen­den. Gehe dazu wie folgt vor. Wir ver­wen­den für unser Bei­spiel Micro­soft Office 365:

  1. Öff­ne dei­ne Prä­sen­ta­ti­on und kli­cke auf die Folie in der du dein Was­ser­zei­chen ein­set­zen möch­test. Kli­cke dann im obe­ren Menü auf Ein­fü­gen > Text­feld.
  2. Erstel­le nun ein Text­feld, indem du bei gedrück­ter lin­ker Maus­tas­te den Zei­ger in Rich­tung einer der Ecken dei­ner Folie ziehst.
  3. Lass den Maus­zei­ger los, um das Text­feld zu erstel­len.
  4. Kli­cke in das Feld und schrei­be den gewünsch­ten Text hin­ein, zum Bei­spiel Ent­wurf.
  5. Nun lässt sich der Text noch dei­nen Vor­stel­lun­gen bezüg­lich Grö­ße und Schrift anpas­sen. Im Men­ü­band fin­dest du unter Start in der Grup­pe Schrift­art die pas­sen­den Optio­nen.
  6. Ist der Text am Ende zu groß für das Text­feld, lässt sich die­ses belie­big erwei­tern. Kli­cke dafür in das Feld und anschlie­ßend auf den Rah­men bzw. einen der dar­auf befind­li­chen Punk­te und zie­he bei gedrück­ter Tas­te die Maus so über die Folie, dass sich Posi­ti­on oder Grö­ße des Fel­des ver­än­dern. Lass die Maus­tas­te los, wenn das Text­feld dei­nen Wün­schen ent­spricht.
  7. Zusätz­lich kannst du das Text­feld dre­hen. Wenn du Ent­wurf quer über die Folie lau­fen las­sen möch­test, kli­cke in das Text­feld, damit der Rah­men dar­um erscheint.
  8. Kli­cke dann auf den Pfeil oben in der Mit­te des Rah­mens, hal­te die lin­ke Maus­tas­te gedrückt und zie­he den Maus­zei­ger in die Rich­tung in die sich der Rah­men dre­hen soll.
  9. Damit der Text wie ein Was­ser­zei­chen aus­sieht, kannst du anschlie­ßend sei­ne Far­be ändern und ihn trans­pa­ren­ter gestal­ten. Kli­cke dafür im obe­ren Menü auf Ent­wurf > Hin­ter­grund for­ma­tie­ren.
  10. Kli­cke dann in das Text­feld hin­ein und mar­kie­re die Schrift.
  11. Es erscheint das Menü Form for­ma­tie­ren. Hier kannst du unter ande­rem die Far­be und Trans­pa­renz dei­ner Schrift fest­le­gen. Kli­cke unter Text­op­tio­nen bei­spiels­wei­se rechts neben Far­be auf das Drop-down-Menü und wäh­le dort eine Far­be aus, zum Bei­spiel Rot.
  12. Kli­cke danach bei Trans­pa­renz auf den Reg­ler und schie­be ihn bei gedrück­ter Maus­tas­te etwas nach rechts, zum Bei­spiel bis 76 %.
  13. Um den Effekt des Was­ser­zei­chens wei­ter zu ver­stär­ken, kannst du nun zusätz­lich das Text­feld in den Hin­ter­grund ver­schie­ben. Kli­cke dafür mit der rech­ten Maus­tas­te in das Feld hin­ein und wäh­le im auf­pop­pen­den Menü In den Hin­ter­grund.

Dein Text als Was­ser­zei­chen ist damit fer­tig. Möch­test du es auf wei­te­re Foli­en über­tra­gen, kli­cke auf das Text­feld und tip­pe Strg + c, um es zu kopie­ren. Gehe dann auf die nächs­te Folie und füge das Text­feld mit Strg + v dort ein.

Was­ser­zei­chen in Power­Point ein­fü­gen und bear­bei­ten ist ganz ein­fach

Ein Was­ser­zei­chen kann in unter­schied­li­chen Situa­tio­nen sinn­voll sein. Als Was­ser­zei­chen lässt sich bei­spiels­wei­se ein Mar­ken­zei­chen auf dei­nen Power­Point-Foli­en ein­fü­gen. Oder du kenn­zeich­nest damit, dass es sich bei der Prä­sen­ta­ti­on ledig­lich um einen Ent­wurf han­delt. Als Was­ser­zei­chen kannst du bei­spiels­wei­se eine Gra­fik, ein Bild oder auch einen selbst fest­ge­leg­ten Text ver­wen­den. Hast du dich für eine Form ent­schie­den, ist das Ein­fü­gen ganz ein­fach. Anschlie­ßend lässt sich das Was­ser­zei­chen auf viel­fäl­ti­ge Wei­se anpas­sen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.