Fin­dest du im Inter­net eine inter­es­san­te Infor­ma­ti­on oder einen Aus­zug aus einem Arti­kel, musst du nicht erst umständ­lich die Infor­ma­tio­nen extra­hie­ren, um sie zu tei­len. Statt­des­sen eig­net sich in vie­len Fäl­len ein Screen­shot. Damit hältst du ganz ein­fach fest, was du gera­de auf dem Dis­play siehst. Das klappt in nahe­zu jeder App und sogar in den Menüs auf dei­nem Smart­pho­ne. Wie das Erstel­len eines Screen­shots bei einem Sony Xpe­ria im Detail funk­tio­niert, erfährst du hier.

Sony Xpe­ria: So erstellst du einen Screenshot

Die aktu­el­le Haupt­rei­he von Sony ist die Xpe­ria-Rei­he. Dazu gehö­ren etwa die Smart­pho­nes Xpe­ria 1 II, Xpe­ria 5 II und Xpe­ria 10 II. Willst du mit den Gerä­ten einen Screen­shot machen, dann ist das unkom­pli­ziert über eine Tas­ten­kom­bi­na­ti­on mög­lich. Die lässt sich übri­gens auch auf vie­le ande­re Smart­pho­nes von Sony anwen­den. Hier fin­dest du eine Schritt-für-Schritt-Anlei­tung dafür:

  1. Rufe die Sei­te oder App auf, von der du einen Screen­shot machen möch­test. Schaue, dass kei­ne stö­ren­den Ele­men­te (etwa Pop-ups) im Bild sind, denn die nimmt das Smart­pho­ne eben­falls auf.
  2. Plat­zie­re nun dei­ne Fin­ger über der Power-Tas­te und über der Lei­ser-Tas­te, die sich auf der rech­ten Sei­te dei­nes Smart­pho­nes befinden.
  3. Drü­cke die bei­den Tas­ten gleich­zei­tig und hal­te sie kurz gedrückt.
  4. Du soll­test nun einen Ton oder eine kur­ze Vibra­ti­on spü­ren. Das ist das Feed­back, dass es mit dem Screen­shot geklappt hat.
  5. Zie­he nun die Sta­tus­leis­te von oben nach unten. Dort soll­te der Screen­shot zu sehen sein. Tippst du ihn an, kannst du ihn bear­bei­ten oder tei­len. Alter­na­tiv fin­dest du den Screen­shot in der Gale­rie-App auf dei­nem Sony Xperia.

Screen­shot ohne Tas­ten: Not­lö­sung für älte­re Modelle

Hast du ein älte­res Modell mit einer nicht ganz so aktu­el­len Ver­si­on des Goog­le-Betriebs­sys­tems Android, dann kann es sein, dass die oben beschrie­be­ne Tas­ten­kom­bi­na­ti­on nicht funk­tio­niert. Statt­des­sen musst du einen klei­nen Umweg machen, der aber zum Glück auch nicht son­der­lich schwie­rig ist. Hier erfährst du, wie es geht:

  1. Stel­le wie­der sicher, dass du auf dem Bild­schirm den Inhalt siehst, von dem du einen Screen­shot anfer­ti­gen willst.
  2. Drü­cke nun die Ein/Aus-Tas­te an der Sei­te des Geräts und hal­te sie etwas län­ger als eine Sekun­de gedrückt.
  3. Nun soll­te ein Menü mit Tele­fon­op­tio­nen erschei­nen. Hier fin­dest du ein Sym­bol mit vier Ecken und einem Plus in der Mit­te. Dane­ben soll­te „Bild­schirm­fo­to erstel­len“ oder „Screen­shot auf­neh­men“ ste­hen. Tip­pe darauf.
  4. Dein Sony Xpe­ria hat nun einen Screen­shot erstellt und abge­spei­chert. Um dar­auf zuzu­grei­fen, musst du nur die Sta­tus­leis­te her­un­ter­zie­hen und auf das Bild­schirm­fo­to tip­pen. Alter­na­tiv ist der Screen­shot in dei­ner Gale­rie zu finden.
Pas­send dazu

Sony Xpe­ria: So teilst du einen Screenshot

Hast du wie oben beschrie­ben einen Screen­shot ange­fer­tigt, kannst du ihn direkt tei­len. Dafür fin­dest du in der Sta­tus­leis­te, in der die Benach­rich­ti­gung über den erfolg­rei­chen Screen­shot zu sehen ist, einen But­ton. Der nennt sich in der Regel „Frei­ge­ben“ und zeigt drei per Lini­en ver­bun­de­ne Punk­te an. Tippst du dar­auf, kannst du die Art oder App wäh­len, über die du den Screen­shot tei­len willst. Das kann etwa Whats­App, Signal, eine E‑Mail oder auch eine MMS sein. Ist die ande­re Per­son in dei­ner Nähe, lohnt sich viel­leicht auch die direk­te Über­tra­gung per Bluetooth.

Erstell­te Screen­shots: Wie­so sind sie so lang?

Nimmst du einen Screen­shot auf und spei­cherst ihn ab, dann hat er meist die nati­ve Auf­lö­sung dei­nes Dis­plays. Ver­schickst du mit dei­nem Sony-Smart­pho­ne ein sol­ches Bild­schirm­fo­to, kommt das bei dei­nem Gegen­über viel­leicht etwas selt­sam an. Die Screen­shots sind rela­tiv lang und schmal. Kei­ne Sor­ge, denn du hast nichts falsch gemacht. Die aktu­el­len Model­le der Sony-Xpe­ria-Rei­he besit­zen ein Dis­play im von Sony „Cine­ma­Wi­de“ genann­ten For­mat. Das ent­spricht in etwa dem For­mat einer Kino­lein­wand: 21:9. Die meis­ten ande­ren Smart­pho­nes, etwa ein aktu­el­les Sam­sung Gala­xy, haben aller­dings Dis­plays in 20:9, 19,5:9 oder 16:9. Ein Screen­shot von dir füllt bei ihnen also nicht den gesam­ten Bild­schirm, son­dern wirkt gestreckt. Um bestimm­te Details zu erken­nen oder Tex­te lesen zu kön­nen, muss der Emp­fan­ger also viel­leicht etwas ins Bild zoomen.

Bear­bei­ten: Las­sen sich Screen­shots verändern?

Hast du ein Foto von dei­nem Bild­schirm auf­ge­nom­men, kannst du es auch bear­bei­ten. So las­sen sich etwa bestimm­te Stel­len in einem Text mar­kie­ren, Emo­jis hin­zu­fü­gen oder die Bild­zu­schnit­te ändern. Dafür brauchst du in der Regel kei­ne eige­ne App. Statt­des­sen fin­dest du die not­wen­di­gen Tools in dei­ner Gale­rie. Tip­pe dafür den Screen­shot an und hal­te nach einem But­ton mit der Auf­schrift „Bear­bei­ten“ Aus­schau. Rei­chen dir die in die Gale­rie inte­grier­ten Tools nicht aus, kannst du natür­lich auch eine App zum Bear­bei­ten von Bil­dern her­un­ter­la­den. Schaue dich im Play Store etwas um. Dort gibt es zahl­rei­che kos­ten­lo­se und kos­ten­pflich­ti­ge Pro­gram­me dafür.

Fazit: Screen­shots sind beim Sony Xpe­ria kei­ne Wissenschaft

Android hat alles an Bord, was es zum Auf­neh­men und Bear­bei­ten von Screen­shots braucht. Durch die phy­si­schen Tas­ten an der Sei­te der meis­ten Xpe­ria-Smart­pho­nes gelingt das ganz ein­fach über eine Tas­ten­kom­bi­na­ti­on. So ist es dir beson­ders ein­fach, Inhal­te schnell mit Fami­lie und Freun­den zu tei­len. Bei älte­ren Model­len sind Screen­shots durch die Tele­fon­op­tio­nen zum Glück eben­falls schnell ange­legt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.