Software

Schö­ne und lus­ti­ge Spruch­bil­der sel­ber erstel­len: Wir zei­gen Ihnen, wie es geht

Ein Spruchbild lebt von einer Aussage und dem dazu passenden Bild. Solche aussagekräftigen Bilder können Sie auch ganz leicht selbst erstellen.

Auf Face­book, Insta­gram und Whats­App wim­melt es nur so vor lus­ti­gen bis nach­denk­li­chen Text-Bild-Kom­bi­na­tio­nen. Was im Inter­net gut funk­tio­niert, kann auch als per­sön­li­cher Kar­ten­gruß oder als Teil eines Foto­al­bums blei­ben­den Ein­druck hin­ter­las­sen. Viel­leicht haben Sie sogar schon einen pas­sen­den Spruch oder das per­fek­te Hin­ter­grund­bild im Kopf und wol­len nun bei­des zusam­men­fü­gen. Wir zei­gen Ihnen, wie Sie Bil­der mit inter­es­san­ten Sprü­chen ver­se­hen und wel­che Tools Ihnen dabei helfen.

Bild und Text rich­tig auswählen

So fin­den Sie ein geeig­ne­tes Bild

Wenn Sie bereits einen Spruch parat haben, oder schon immer mal Ihr Lieb­lings­zi­tat als Spruch­bild umset­zen woll­ten, dann fehlt nur noch das pas­sen­de Foto. Ach­ten Sie bei der Aus­wahl ins­be­son­de­re dar­auf, dass Ihr Bild…

  • … mit weni­gen ver­schie­de­nen Far­ben aus­kommt und eher kon­trast­arm ist – die Schrift könn­te spä­ter sonst unle­ser­lich werden.
  • … mög­lichst ein­far­bi­ge oder graue Berei­che auf­weist, die Sie spä­ter mit Text fül­len können.
  • … the­ma­tisch zum gewähl­ten Spruch oder Zitat passt.
  • … für Ihre Zwe­cke ein­ge­setzt wer­den darf und Sie die not­wen­di­gen Bild­rech­te besitzen.

Bei lus­ti­gen Bil­dern soll­ten Sie auf neu­tra­le Hin­ter­grün­de set­zen, die even­tu­ell ein Ele­ment aus dem Spruch auf­grei­fen. Dreht sich Ihr wit­zi­ger Spruch bei­spiels­wei­se um den Ver­zehr von Scho­ko­la­de, kann ein Bild einer Tafel Scho­ko­la­de die Aus­sa­ge unterstützen.

Den pas­sen­den Text oder Spruch finden

Haben Sie wie­der­um schon ein Foto für Ihr Spruch­bild aus­fin­dig gemacht, gilt es jetzt, ein pas­sen­des Zitat oder eine ande­re Weis­heit zu fin­den. Dabei soll­ten Sie Fol­gen­des beachten:

  • Der Text soll­te the­ma­tisch zum Bild passen.
  • Er soll­te nicht zu lang sein. Spruch­bil­der leben von kur­zen, prä­gnan­ten Aus­sa­gen. Lan­ge Tex­te bil­den eher die Ausnahme.
  • Im Fal­le eines Zitats soll­ten Sie unbe­dingt den Urhe­ber recher­chie­ren und ihn dann auch im Bild nennen.
  • Der Text soll­te weder obs­zön noch belei­di­gend sein, son­dern den Leser und Betrach­ter zum Nach­den­ken anre­gen oder zum Lachen bringen.

Sofern Sie zitie­ren, soll­ten Sie dar­auf ach­ten, das Zitat kor­rekt wie­der­zu­ge­ben. Soll­te es im Ein­zel­fall nötig oder sinn­voll sein, ein Zitat abzu­wan­deln oder zu ergän­zen, emp­fiehlt sich der Hin­weis: “Frei nach…” vor dem Urhebernamen.

Spruch­bil­der am PC oder Lap­top erstellen

MS Paint: Das Stan­dard­pro­gramm unter Windows

Am hei­mi­schen (Win­dows-) Rech­ner gibt es meh­re­re Pro­gram­me, mit denen Sie Spruch­bil­der sel­ber machen kön­nen. Eine davon ist bereits in das Betriebs­sys­tem inte­griert und heißt Micro­soft Paint. Es han­delt sich um ein ein­fa­ches Gra­fik­pro­gramm, das es erlaubt, Bil­der zu bear­bei­ten – ein­schließ­lich dem Hin­zu­fü­gen von Text in ver­schie­de­nen Far­ben und Schrift­ar­ten. Gehen Sie unter Win­dows 10 (ande­re Ver­sio­nen ähn­lich) wie folgt vor:

  1. Öff­nen Sie Micro­soft Paint, indem Sie auf Start kli­cken und mspaint ein­ge­ben. Es erscheint als Ergeb­nis Paint – Desk­top App. Kli­cken Sie das Ergeb­nis an oder drü­cken Sie ein­fach die Enter-Taste.
  2. Wäh­len Sie nun über Datei > Öff­nen das Hin­ter­grund­bild für Ihr Spruch­bild aus.
  3. Fügen Sie nun den ent­spre­chen­den Spruch hin­zu: Dazu kli­cken Sie das gro­ße A (Schrift­werk­zeug) im Menü an. Anschlie­ßend kli­cken Sie das Qua­drat bei 1. Far­be an und wäh­len eine Far­be für Ihren Text, die sich gut vom Hin­ter­grund abhebt.
  4. Zie­hen Sie anschlie­ßend einen Rah­men im Bild auf, der in etwa den Bereich abdeckt, in dem Ihr Text ste­hen soll. Drü­cken Sie dazu die lin­ke Maus­tas­te und hal­ten Sie sie gedrückt, wäh­rend Sie den Cur­sor nach rechts unten zie­hen, sodass ein Recht­eck ent­steht. Hat der Kas­ten für Ihren Text die gewünsch­te Grö­ße, las­sen Sie die lin­ke Maus­tas­te wie­der los.
  5. Tip­pen Sie nun Ihren Text ein und pas­sen Sie Schrift­art und ‑grö­ße nach Ihren Vor­stel­lun­gen an: Mar­kie­ren Sie mit der lin­ken Maus­tas­te den Text­be­reich, der ver­än­dert wer­den soll, und wäh­len Sie anschlie­ßend aus dem Schrift­ar­ten-Drop­down­me­nü eine ande­re Schrift­art aus. Sie haben außer­dem die Mög­lich­keit, die Schrift­grö­ße ein­zu­stel­len und zu ent­schei­den, ob der Spruch fett, kur­siv, unter­stri­chen oder sogar durch­ge­stri­chen erschei­nen soll. Kli­cken Sie hier­zu die ent­spre­chen­den Sym­bo­le wie Fett (F), Kur­siv (K), Unter­stri­chen (U) oder Durch­ge­stri­chen (abc) an, wäh­rend der Text mar­kiert ist.
  6. Sie kön­nen den Text nun auch ver­schie­ben, indem Sie das Bear­bei­tungs-Recht­eck an den Rän­dern “anfas­sen” (lin­ke Maus­tas­te drü­cken und hal­ten, sobald das Kreuz erscheint) und ver­schie­ben. Las­sen Sie ihn dort los, wo Sie ihn gern haben möchten.
  7. Wenn Sie mit der Bear­bei­tung fer­tig sind, kli­cken Sie mit der lin­ken Maus­tas­te irgend­wo neben das Textfeld.

Sie kön­nen ein­zel­ne Arbeits­schrit­te jeder­zeit rück­gän­gig machen, indem Sie Strg + Z drü­cken. Lei­der gilt dies in Micro­soft Paint jedoch immer nur für den zuletzt aus­ge­führ­ten Schritt. Sie kön­nen also nicht meh­re­re Schrit­te rück­gän­gig machen.

Wenn Sie statt eines Win­dows-PCs einen Mac besit­zen, kön­nen Sie sich Paint 2 her­un­ter­la­den, das einen ähn­li­chen Funk­ti­ons­um­fang besitzt und an Micro­soft Paint ange­lehnt ist.

Soft­ware zum Herunterladen

Wenn Sie rich­tig pro­fes­sio­nel­le Spruch­bil­der erstel­len möch­ten, hel­fen Ihnen spe­zi­el­le Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­me mit deut­lich grö­ße­rem Funk­ti­ons­um­fang. Sol­che Pro­gram­me bie­ten zum Bei­spiel die Mög­lich­keit, in meh­re­ren Ebe­nen zu arbei­ten, die erst über­ein­an­der gelegt das fina­le Bild erge­ben. Außer­dem bie­ten vie­le Gra­fik­pro­gram­me Fil­ter­ef­fek­te an, mit denen Sie die Farb­ge­bung Ihres Bil­des anpas­sen kön­nen. Eini­ge der anspruchs­vol­le­ren Paint-Alter­na­ti­ven sind:

  • Ado­be Pho­to­shop kön­nen Sie gra­tis tes­ten und ist sowohl für Win­dows als auch für Mac erhält­lich. Die Test­ver­si­on weist kei­ner­lei Ein­schrän­kun­gen gegen­über der Voll­ver­si­on auf, ist jedoch in der Nut­zung zeit­lich auf 7 Tage beschränkt (Stand: Mai 2017).
  • GIMP ist ein kos­ten­lo­ses Gra­fik­be­ar­bei­tungs­pro­gramm mit ähn­li­chem Funk­ti­ons­um­fang wie Pho­to­shop, erhält­lich für Win­dows und Mac sowie Linux.

Mehr zum Arbei­ten mit Ebe­nen erfah­ren Sie auch in unse­rem Rat­ge­ber: GIMP – Arbei­ten mit Ebenen.

  • Pho­toS­cape X ist eben­falls ein kos­ten­lo­ses Pro­gramm, das sowohl für Win­dows PCs als auch für den Mac erhält­lich ist und umfang­rei­che Foto­be­ar­bei­tungs­funk­tio­nen bietet.

Bild­be­ar­bei­tungs-Apps für Android

Für Android-Smart­pho­nes gibt es im Play Store eine gan­ze Rei­he von inter­es­san­ten Apps, mit denen Sie ganz leicht Bil­der mit Text ver­se­hen kön­nen. Wir stel­len Ihnen drei vor:

Phon­to: Das Schriftenwunder

Bei Phon­to han­delt es sich um ein ein­fa­ches Tool, das Bil­der mit Text ver­sieht. Es bie­tet unter ande­rem mehr als 200 Schrift­ar­ten und ver­schie­de­ne Schrift­grö­ßen zur Auswahl.

Sie erhal­ten Phon­to kos­ten­los im Play Store zum Download.

Meme Gene­ra­tor Free

Vie­le Spruch­bil­der beinhal­ten iro­ni­sche oder zyni­sche Aus­sa­gen und sind als Memes bekannt. Die kos­ten­lo­se App Meme Gene­ra­tor bie­tet mehr als 700 Vor­la­gen, aus denen Sie wäh­len kön­nen und mit deren Hil­fe Sie schnell und ein­fach ein eige­nes Meme erstel­len und direkt tei­len können.

Laden Sie sich den Meme Gene­ra­tor Free hier her­un­ter.

PicsArt: Viel­sei­tig und verspielt

PicsArt bie­tet einen noch grö­ße­ren Funk­ti­ons­um­fang, etwa lus­ti­ge Sti­cker sowie kom­ple­xe­re Bild­ef­fek­te. Sie kön­nen ein­zel­ne Bild­tei­le aus­schnei­den und frei bewe­gen oder rotie­ren und Ihr Bild auf kunst­vol­le Wei­se als Col­la­ge gestal­ten, also als inter­es­san­te Zusam­men­stel­lung ver­schie­de­ner Ein­zel­bil­der und Bildelemente.

Auch PicsArt kön­nen Sie sich kos­ten­los aus dem Play Store her­un­ter­la­den.

Bild­be­ar­bei­tungs-Apps für das iPhone

Natür­lich kön­nen Sie Ihre Spruch­bil­der auch direkt auf dem iPho­ne erstel­len. Hier­für bie­ten sich fol­gen­de Apps an:

Typic App: Jede Men­ge Fil­ter und Effekte

Mit der Typic App kön­nen ste­hen Ihnen eine viel­zahl an ver­füg­ba­ren Effek­ten, Vor­la­gen und Bild­ele­men­te zu Ver­fü­gung. Neben Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten für Sät­ti­gung und Kon­trast bie­tet das Tool auch vor­ge­fer­tig­te Sprü­che, die Sie indi­vi­du­ell anpas­sen kön­nen. Das fer­ti­ge Bild lässt sich im Anschluss direkt teilen.

Typic App ist kos­ten­los im App Store erhält­lich.

Meme Fac­to­ry: Iro­ni­sche Spruch­bil­der mit Vorlagen

Mit Meme Fac­to­ry las­sen sich schnell und ein­fach soge­nann­te Memes erzeu­gen, die Sie auch direkt tei­len kön­nen. Laut Her­stel­ler­an­ga­ben wer­den regel­mä­ßig neue Vor­la­gen ergänzt.

Meme Fac­to­ry kön­nen Sie sich kos­ten­los aus dem App Store her­un­ter­la­den.

Insta­Quo­te: 50 Schrift­ar­ten, Far­ben und Textoptionen
Mit Insta­Quo­te kön­nen Sie Ihrem Bild auf krea­ti­ve Wei­se Text hin­zu­fü­gen und Ihr Werk anschlie­ßend auf Insta­gram oder in ande­ren Diens­ten tei­len. In der Basis­ver­si­on kommt die App kos­ten­los daher, bestimm­te Effek­te und Hin­ter­grün­de sind hin­ge­gen nur gegen Bezah­lung erhältlich.

Laden Sie sich Insta­Quo­te aus dem App Store herunter.

Mit dem rich­ti­gen Pro­gramm zum indi­vi­du­el­len Spruchbild

Bei einem Spruch­bild ist die Aus­wahl der rich­ti­gen Kom­bi­na­ti­on aus Bild und Text ent­schei­dend, um beim Betrach­ter spä­ter die gewünsch­te Wir­kung zu erzie­len. Wenn Sie eine bestimm­te Bild­idee haben und bei­spiels­wei­se eines Ihrer Urlaubs­fo­tos in hoch­auf­lö­sen­der Qua­li­tät bear­bei­ten wol­len, soll­ten Sie auf die Bild­be­ar­bei­tung auf dem PC set­zen. Die dort vor­in­stal­lier­ten Pro­gram­me bie­ten bereits einen Grund­stock an Funk­tio­nen – ech­te künst­le­ri­sche Ergeb­nis­se errei­chen Sie jedoch erst mit pro­fes­sio­nel­len Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­men und einer gewis­sen Ein­ar­bei­tungs­zeit. Dar­über hin­aus gibt es sowohl für Android als auch für das iPho­ne eine Viel­zahl an Apps, mit denen die Erstel­lung von Spruch­bil­dern fast wie von selbst abläuft. Wäh­len Sie aus Unmen­gen an vor­ge­fer­tig­ten Bild­sti­len, ‑hin­ter­grün­den und Schrift­ar­ten und tei­len Sie Ihr selbst­ge­mach­tes Spruch­bild direkt in den sozia­len Netz­wer­ken oder per WhatsApp.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!