© 2021 Samsung
Apps

Sam­sung Pay deak­ti­vie­ren: So schal­test du den Bezahl­dienst ab

Samsung Pay ermöglicht es dir, kontakt- und bargeldlos mit deinem Samsung Galaxy oder deiner Samsung Galaxy Watch zu bezahlen.

Sam­sung Pay ist eine prak­ti­sche Mög­lich­keit, um kon­takt­los mit dem Smart­pho­ne an der Kas­se zu bezah­len. Doch was, wenn du den mobi­len Bezahl­dienst nicht mehr nut­zen möch­test? In unse­rem Rat­ge­ber erfährst du, wie du Sam­sung Pay deak­ti­vie­ren kannst und was zu tun ist, falls du dein Sam­sung Gala­xy verlierst.

Sam­sung Pay am Smart­pho­ne deaktivieren

Diens­te wie Sam­sung Pay ermög­li­chen es dir, mit dei­nem Sam­sung-Smart­pho­ne mobil zu bezah­len. Aller­dings möch­te nicht jeder die­ses Fea­ture nut­zen, son­dern ver­traut viel­leicht lie­ber wei­ter­hin auf Zah­lun­gen mit EC- oder Kre­dit­kar­te. Oder du ent­schei­dest dich für einen ande­ren mobi­len Bezahl­dienst und möch­test Sam­sung Pay des­halb wie­der deak­ti­vie­ren. So gehst du dann vor:

  1. Öff­ne die Ein­stel­lun­gen auf dei­nem Samsung-Gerät.
  2. Wäh­le den Menü­punkt Apps aus. Ist die­ser nicht auf­ge­führt, gehe oben in den Tabs auf den Rei­ter Mehr … > App-Mana­ger.
  3. Suche in der Lis­te die Sam­sung-Pay-App und tip­pe darauf.
  4. Oben rechts auf der Über­sichts­sei­te der App fin­dest du einen Aus­schal­ten-But­ton. Wäh­le die­sen aus. 

Das Aus­schal­ten von Sam­sung Pay ent­fernt die Funk­tio­na­li­tät der App und sorgt dafür, dass die­se kei­nen Spei­cher­platz mehr verbraucht.

Sam­sung Pay bei Ver­lust des Smart­pho­nes sperren

Sam­sung Pay auf einen Blick

  • Kom­pa­ti­bel mit den Sam­sung-Smart­pho­nes der Gala­xy-A-Serie, der Note-Serie (ab Gala­xy Note8), der S‑Serie (ab S8), der Z‑Serie und den Gala­xy Smart­wat­ches (ab Gala­xy Watch Acti­ve und Gala­xy Watch). Bei Sam­sung gibt es eine detail­lier­te Lis­te aller unter­stütz­ten Gerä­te.
  • Funk­tio­niert in allen Geschäf­ten, in denen mit Magnet­strei­fen­kar­te gezahlt wer­den kann.
  • Sam­sung Pay unter­stützt Near Field Com­mu­ni­ca­ti­on (NFC) und Magne­tic Secu­re Trans­mis­si­on (MST).
  • Veri­fi­zie­rung beim Bezah­len über den Fin­ger­ab­druck oder PIN-Eingabe.

Bei Ver­lust dei­nes Sam­sung-Smart­pho­nes kannst du Sam­sung Pay am ein­fachs­ten über Find My Mobi­le” sper­ren. Denn Sam­sungs eige­ner Ortungs­dienst ermög­licht es nicht nur, das Han­dy aus­fin­dig zu machen, son­dern auch das ver­lo­ren gegan­ge­ne Mobil­ge­rät anzu­ru­fen oder dar­auf den Ener­gie­spar­mo­dus zu aktivieren

Find My Mobi­le” ist ab Werk vor­in­stal­liert und kann über Ein­stel­lun­gen Sicher­heit Fern­zu­griff ein­ge­rich­tet wer­den. Ein Sam­sung-Account, den du hier erstel­len kannst, ist Vor­aus­set­zung. 

Ist der Not­fall ein­ge­tre­ten und dein Han­dy abhan­den gekom­men, ruf die Sei­te Find My Mobi­le” auf und mel­de dich dort mit dei­nem Sam­sung-Kon­to an. Sobald du ein­ge­loggst bist, kannst du

  • Sam­sung Pay sper­ren (fern­ge­steu­er­te Deak­ti­vie­rung) oder
  • Sam­sung Pay löschen, in dem alle regis­trier­ten Zah­lungs­kar­ten auto­ma­tisch ent­fernt werden.

Sam­sung Pay vom Smart­pho­ne entfernen

Auf den Sam­sung-Smart­pho­nes ist die App Sam­sung Pay bereits vor­in­stal­liert. Es ist des­halb auf nor­ma­lem Weg nicht mög­lich, die Anwen­dung kom­plett zu deinstal­lie­ren und vom Smart­pho­ne zu entfernen.

Nur auf ger­oo­te­ten Gerä­ten ist die voll­stän­di­ge Deinstal­la­ti­on von Sam­sung Pay mög­lich, also wenn du als Nut­zer vol­le Schreib- und Zugriffs­rech­te auf das Android-Sys­tem hast. Das birgt aller­dings eini­ge Risi­ken, denn ein feh­ler­haf­ter Root-Vor­gang kann das gan­ze Gerät zer­stö­ren. Auch die Her­stel­ler­ga­ran­tie erlischt in der Regel nach einem Root.

Mehr dazu 
Sam­sung Pay ein­rich­ten und nut­zen: So geht‘s

Bank­kar­te aus Sam­sung Pay entfernen

Du hast auch die Mög­lich­keit, eine, meh­re­re oder alle hin­ter­leg­ten Kar­ten aus der Sam­sung-Pay-App zu löschen. Die­se Vari­an­te bie­tet sich an, wenn du die Anwen­dung nicht voll­stän­dig deak­ti­vie­ren, son­dern nur eine bestimm­te Bank­kar­te bzw. ‑ver­bin­dung aus der App als Zah­lungs­mit­tel ent­fer­nen möch­test. Dazu gehst du fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Öff­ne die Samsung-Pay-App.
  2. Wäh­le Kredit/Debit und das dazu­ge­hö­ri­ge Bank­kar­ten-Icon aus, um zur Über­sicht dei­ner gespei­cher­ten Kar­ten zu gelangen.
  3. Tip­pe auf die gewünsch­te Kar­te, die du ent­fer­nen möchtest.
  4. Tip­pe oben rechts auf die drei ver­ti­kal ange­ord­ne­ten Punkte.
  5. Aus dem Menü wählst du nun Kar­te löschen aus, um dei­ne vir­tu­el­le Bank­kar­te aus Sam­sung Pay zu entfernen.
  6. Die App for­dert dich anschlie­ßend auf, einen Grund anzu­ge­ben, war­um du die Kar­te ent­fer­nen möch­test. Die Aus­kunft ist jedoch frei­wil­lig. Du kannst statt­des­sen ein­fach auf Nicht mehr anzei­gen tip­pen und den Vor­gang abschlie­ßen, indem du auf den gro­ßen Löschen-But­ton am unte­ren Dis­play­rand gehst.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Sam­sung Pay: Schnel­le Deak­ti­vie­rung – auch im Not­fall bei Ver­lust des Smartphones

Kom­plett deinstal­lie­ren lässt sich Sam­sung Pay ohne einen Root zwar nicht, dafür ist die Deak­ti­vie­rung der App schnell und unkom­pli­ziert. Von Vor­teil ist, dass Sam­sung Pay über Find My Mobi­le” auch im Not­fall, etwa bei Ver­lust des Smart­pho­nes, leicht abge­schal­tet wer­den kann. Ent­we­der, indem es gesperrt wird oder aber die sen­si­blen Daten vom Han­dy gelöscht wer­den –  in die­sem Fall die vir­tu­el­len Bank­kar­ten. Wenn du dich also ein­mal dazu ent­schei­den soll­ten, den Bezahl­dienst nicht mehr nut­zen zu wol­len, ist die Deak­ti­vie­rung in weni­gen Schrit­ten erledigt.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!