Spielekonsolen

PS4-Con­trol­ler ist defekt? Das kannst du jetzt tun, um ihn noch zu retten

Besonders, wenn gleich mehrere Spieler den selben Controller benutzen, machen sich Spuren von Verschleiß schnell bemerkbar.

Dein Duals­hock macht vie­les mit: Hek­tisch wer­den sei­ne Knöp­fe im Mul­ti­play­er-Modus gedrückt, kraft­voll wer­den sei­ne Joy­sticks in hals­bre­che­ri­sche Rich­tun­gen geknickt. Dass er durch die­se Dau­er­be­las­tun­gen irgend­wann mal den Geist auf­gibt, ist klar. Aber was kannst du tun, um dei­nen defek­ten PS4-Con­trol­ler selbst zu repa­rie­ren und schnell wie­der in die Spiel­welt ein­zu­tau­chen? UPDATED erklärt es dir.

PS4-Con­trol­ler: Wann selbst reparieren?

Ist der PS4-Con­trol­ler plötz­lich defekt, stellt sich zuerst die Fra­ge, was kaputt ist – und ob du das Pro­blem über­haupt selbst behe­ben kannst. Klemmt ledig­lich eine Tas­te fest, kannst du schnell und leicht Abhil­fe schaf­fen, indem du den Con­trol­ler beson­ders gründ­lich rei­nigst. Selbst beschä­dig­te Tas­ten, die kei­ne Befeh­le mehr akzep­tie­ren, las­sen sich mit ein wenig Fein­ge­fühl und Geduld in Eigen­ar­beit austauschen.

Macht der Con­trol­ler dage­gen schlapp, sobald er nicht mehr per Lade­ka­bel mit der Play­Sta­ti­on ver­bun­den ist, liegt das Pro­blem am Akku. Die­ser lässt sich aber rela­tiv pro­blem­los selbst tauschen.

Schwie­ri­ger wird es, wenn mit Kabeln oder der fili­gra­nen Elek­tro­nik etwas nicht stimmt. Hier kannst du ohne Fach­wis­sen lei­der nichts mehr aus­rich­ten. In so einem Fall kann es sinn­voll sein, sich direkt an den Kun­den­ser­vice des Her­stel­lers Sony zu wenden.

Beach­te dabei: Öff­nest du dei­nen Con­trol­ler, um ihn ein wenig genau­er zu inspi­zie­ren, ver­fällt damit die Garan­tie des Geräts. Tre­ten ers­te Pro­ble­me also noch im Garan­tie­zeit­raum auf, bringst du den Duals­hock bes­ser zu einem pro­fes­sio­nel­len Repa­ra­tur-Ser­vice. Ist die Garan­tie bereits abge­lau­fen, kann es sinn­voll sein, sich direkt einen neu­en Con­trol­ler anzu­schaf­fen. Häu­fig über­stei­gen die Repa­ra­tur­kos­ten den Preis für eine Neuanschaffung.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 
Wei­te­re Informationen 
PS4-Con­trol­ler ver­bin­det sich nicht: Das kannst du tun 

PS4-Con­trol­ler: Ein­fa­che Repa­ra­tur zuhause

Funk­tio­nie­ren die Tas­ten dei­nes PS4-Con­trol­lers nicht mehr, muss das noch lan­ge nichts Schlim­mes hei­ßen. Häu­fig klem­men die But­tons auch nur, weil sie bei­spiels­wei­se zu lan­ge nicht gerei­nigt wur­den. Bemerkst du, dass spe­zi­el­le Tas­ten ihren Zweck nicht mehr erfül­len, lohnt sich daher das Öff­nen und Rei­ni­gen des Duals­hock. Gehe dabei so vor:

  1. Lege dei­nen Duals­hock mit der Rück­sei­te nach oben auf einen Tisch. Du siehst nun vier klei­ne Kreuz­schrau­ben, zwei am lin­ken Griff, zwei am rechten.
  2. Ent­fer­ne die Schrau­ben mit einem geeig­ne­ten Schraubenzieher.
  3. Hast du alle Schrau­ben ent­fernt, kannst du den Con­trol­ler vor­sich­tig auf­he­beln, also Vor­der- und Rück­sei­te trennen.
  4. Fah­re dazu mit einem schma­len Gegen­stand, etwa mit einem klei­nen Spach­tel, in die Fuge in der Mit­te des Geräts. Fan­ge dabei an den Außen­sei­ten an und arbei­te dich Rich­tung Mit­te und Innen­sei­te vor.
  5. Sind nun bei­de Sei­ten von­ein­an­der gelöst, klap­pe die Ober­sei­te vor­sich­tig und lang­sam nach hin­ten hin auf, wie den Deckel eines Eimers.
  6. Du siehst ein wei­ßes, fla­ches Kabel, das Flex­band. Zie­he es mit einer Zan­ge vor­sich­tig aus sei­ner Ver­an­ke­rung her­aus, sodass die Duals­hock-Hälf­ten voll­kom­men getrennt sind.
  7. Die unte­re Scha­le kannst du zur Sei­te legen. Ent­fer­ne nun das elek­tro­ni­sche Innen­le­ben auf der Ober­sei­te des Con­trol­lers – die soge­nann­te Pla­ti­ne – indem du sie leicht anhebst, erneut ein Flex­band per Zan­ge abziehst und von der Scha­le löst.
  8. Fah­re nun mit einem fus­sel­frei­en, leicht ange­feuch­te­ten Haus­halts­tuch behut­sam über die Innen­flä­che des Con­trol­lers. Bei Bedarf kannst du die Gum­mis der Tas­ten­un­ter­sei­ten abneh­men und alles gründ­lich reinigen.

Hast du die Innen­sei­te kom­plett gerei­nigt, baust du den Con­trol­ler wie­der zusam­men. Ver­bin­de die Flex­ka­bel mit ihren Ports, set­ze die Scha­len zusam­men und dre­he die Schrau­ben wie­der ein. Nun soll­test du den Con­trol­ler auch noch von außen gründ­lich reinigen.

Con­trol­ler-Tas­ten am Duals­hock austauschen

War die Rei­ni­gung des Con­trol­lers erfolg­los, ist höchst­wahr­schein­lich eine Tas­te kaputt. Meist reagie­ren dann die Kon­takt­stel­len nicht mehr auf dei­ne Befeh­le. Zum Glück las­sen sich But­tons und Joy­sticks aber rela­tiv leicht aus­tau­schen. PS4-Ersatz­tei­le kannst du dir unkom­pli­ziert im Inter­net besor­gen. Danach wech­selst du sie so aus:

  1. Gehe wie bei der oben ste­hen­den Anlei­tung vor. Baue den Con­trol­ler aus­ein­an­der, wie in Schritt 1 bis 7 beschrieben.
  2. An der Pla­ti­ne selbst siehst du die bei­den Joy­sticks L3 und R3, sowie die äuße­ren Befehls­tas­ten R1, R2, L1 und L2. Die­se Tas­ten las­sen sich alle ganz ein­fach aus­kli­cken und durch neue, funk­ti­ons­fä­hi­ge Tei­le erset­zen. Kli­cke die jeweils zu erset­zen­de Tas­te aus und bewah­re die klei­ne Metall­fe­der auf.
  3. Set­ze die Metall­fe­der auf den dafür vor­ge­se­he­nen Bal­ken der neu­en Tas­te. Die­ser befin­det sich an der Innen­sei­te des But­tons und ist die ein­zi­ge Mög­lich­keit, wo du die Feder anbrin­gen kannst, also ent­spre­chend leicht zu erkennen.
  4. Set­ze die Tas­te so auf die Pla­ti­ne, wie sie spä­ter am Con­trol­ler plat­ziert sein soll. Fäd­le die Metall­fe­der in den dafür vor­ge­se­he­nen Kanal ein. Auch er ist nicht zu übersehen.
  5. Über­prü­fe, ob die Tas­te nach ihrem Drü­cken wie gewohnt zurückfedert.

Bei Bedarf kannst du so alle Joy­sticks und Schul­ter­tas­ten des PS-Con­trol­lers durch neue Model­le aus­tau­schen. So lässt sich der Duals­hock auch farb­lich schön individualisieren.

Akku von PS4-Con­trol­ler wechseln

Merkst du, dass dein Con­trol­ler nur noch funk­tio­niert, wenn er mit der Play­Sta­ti­on per Kabel ver­bun­den ist? Sobald das Kabel abge­zo­gen wird, zeigt der Duals­hock sofort an, dass er gela­den wer­den muss oder sonst in Kür­ze abge­schal­tet wird. In die­sem Fall ist wahr­schein­lich der Akku hin­über. Glück­li­cher­wei­se lässt sich die­ser unkom­pli­ziert nach­kau­fen und ersetzen:

  1. Öff­ne den Duals­hock so, wie es die obe­re Anlei­tung von Schritt 1 bis 7 beschreibt.
  2. Du siehst auf der Pla­ti­ne in der Mit­te den gro­ßen, gräu­li­chen Akku. Er ist per Flex­band mit der Pla­ti­ne ver­bun­den. Zie­he das Flex­band mit einer Zan­ge vor­sich­tig ab.
  3. Nun kannst du ganz ein­fach dei­nen neu­en Akku an die Stel­le des alten set­zen. Ver­bin­de des­sen Flex­band mit der Platine.
  4. Baue den Con­trol­ler nun Stück für Stück wie­der zusammen.

Nach­dem du den Akku aus­ge­tauscht hast, ver­bin­dest du Con­trol­ler und PS4 zunächst per USB-Kabel. Die Kon­so­le lädt den neu­en, lee­ren Akku auf. Sobald der Akku wie­der 100 Pro­zent Saft hat, kannst du ihn abzie­hen und den PS-Knopf drü­cken. Nun ver­bin­den sich PS4 und Duals­hock und du kannst wie­der wire­less zocken.

Vor­beu­gung: PS4-Con­trol­ler lang am Leben halten

Damit du gar nicht in die Ver­le­gen­heit kommst, dei­nen PS4-Con­trol­ler repa­rie­ren zu müs­sen, kannst du eini­ge Maß­nah­men ergrei­fen, die sein Leben ver­län­gern. Dazu gehören:

  • Regel­mä­ßi­ge Säu­be­rung: Dreck und Staub machen Elek­tro­nik in der Regel schwer zu schaf­fen. Es lohnt sich also, sowohl Duals­hock als auch Play­Sta­ti­on regel­mä­ßig abzu­stau­ben und mit einem feuch­ten, fus­sel­frei­en Tuch zu säu­bern. Erfah­re in unse­rem Rat­ge­ber Play­Sta­ti­on 4, Con­trol­ler, VR-Bril­le und Kame­ra rei­ni­gen: So hal­ten Sie die Kon­so­le rich­tig sau­ber wie du dei­ne Gaming-Ecke rich­tig pflegst.
  • Pfleg­li­che Behand­lung: Beim Zocken kochen Emo­tio­nen hoch. Den­noch soll­te der Duals­hock nicht unter spon­ta­nen Wut­aus­brü­chen lei­den. Auf ihm her­um­ha­cken oder ihn her­um­wer­fen ist abso­lut tabu. Ach­te vor allem dar­auf, ihn nicht acht­los auf har­te Ober­flä­chen (auf den Boden oder den Tisch) zu schmei­ßen, son­dern ihn immer behut­sam abzulegen.
  • Kor­rek­te Lage­rung: Wer den Duals­hock nicht in der Hand hält, soll­te ihm einen fes­ten Platz zuord­nen, der ihn vor Staub und Ver­schmut­zung schützt. Wer eine län­ger­fris­ti­ge Zocker-Pau­se ein­legt, kann den Con­trol­ler etwa in einen Staub­beu­tel packen und sicher in der Nähe der Kon­so­le verstauen.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 
Mehr dazu 
PS4-Benut­zer löschen, anle­gen und mehr: So geht’s

PS4-Con­trol­ler selbst repa­rie­ren: Leich­ter als gedacht

Funk­tio­niert der Duals­hock nicht so wie er soll, wird das Gaming an der PS4 schnell zum Desas­ter. Zum Glück kannst du mit einem Schrau­ben­zie­her und ein paar Ersatz­tei­len rela­tiv ein­fach vie­le Pro­ble­me allein behe­ben. Aber auch eine regel­mä­ßi­ge Rei­ni­gung und das Auf­be­wah­ren an einem staub­frei­en Ort kön­nen dir hel­fen, den Con­trol­ler lan­ge am Leben zu hal­ten. Soll­te er doch mal den Geist auf­ge­ben, lohnt sich ein Blick in die Garan­tie­be­stim­mun­gen – oder ein Neu­kauf. So macht das Zocken an der Kon­so­le auf jeden Fall Spaß.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!