Sanf­te, indi­rek­te Beleuch­tung, Wohn­be­rei­che mit Licht­ak­zen­ten beto­nen oder Räu­me in har­mo­ni­sches Licht tau­chen: Wenn Sie Ihre Woh­nung ger­ne schön aus­leuch­ten, öff­nen Ihnen fle­xi­ble LED-Licht­bän­der wie Phil­ips Hue Lights­trip Plus fan­ta­sie­vol­le Mög­lich­kei­ten. In die­sem UPDATED-Rat­ge­ber erfah­ren Sie, wie das Sys­tem mit App-Steue­rung funk­tio­niert und was Sie alles damit machen kön­nen.

Selbst­kle­ben­de Hue Lights­trips instal­lie­ren

Die Lights­trips sind 2 Meter lan­ge Strei­fen mit LED-Leuch­ten und der Fähig­keit, in ein Netz­werk inte­griert und per App gesteu­ert zu wer­den. Sie kön­nen sie nach Belie­ben for­men und ver­le­gen.

In der “Plus”-Version sind sie selbst­kle­bend und haf­ten an vie­len Ober­flä­chen. An mar­kier­ten Stel­len (jeweils alle 33 cm) sind die Strei­fen je nach Bedarf auf die pas­sen­de Län­ge zuschneid­bar.

Mit dem schlan­ken For­mat von 14,5 mm Brei­te und 5 mm Höhe kön­nen Sie die Lights­trips dezent an den unter­schied­lichs­ten Stel­len plat­zie­ren. Ob Sie Licht­ak­zen­te im Bereich der Fuß­bo­den­so­ckel­leis­ten set­zen wol­len, im Decken­be­reich oder in Raum­ni­schen: Ihrer Vor­stel­lung sind kaum Gren­zen gesetzt.

Die Instal­la­ti­on selbst ist denk­bar ein­fach: Brin­gen Sie die Licht­strei­fen in Posi­ti­on, zie­hen Sie Stück für Stück das Schutz­pa­pier von der Kle­be­schicht, und drü­cken Sie die LEDs vor­sich­tig an der gewünsch­ten Stel­le fest.

Soll­te die Län­ge nicht aus­rei­chen, umfasst das Pro­dukt­pro­gramm Erwei­te­rungs­strei­fen. Sie sind jeweils einen Meter lang und ermög­li­chen die Ver­län­ge­rung einer Leucht­stre­cke auf bis zu 10 Meter. Die Ver­län­ge­rung ist ohne Werk­zeu­ge mög­lich, weil sich an den Enden der Strei­fen klei­ne Steck­kon­tak­te befin­den.

Ach­tung: Wenn Sie einen Strei­fen zuge­schnit­ten haben, kön­nen Sie an die­ser Stel­le wegen des feh­len­den Ste­ckers kei­nen ande­ren Strei­fen mehr anschlie­ßen. Ach­ten Sie also dar­auf, dass der gekürz­te Strei­fen das End­stück einer LED-Stre­cke bil­det.

Leuch­ten per App fern­steu­ern

Um die Hue Lights­trips Plus zu steu­ern, soll­ten sie in ein ent­spre­chen­des Hue-Licht­sys­tem ein­ge­bun­den wer­den. Vor­aus­set­zung ist, dass Ihre Woh­nung mit einem WLAN-Netz­werk aus­ge­stat­tet ist. Außer­dem benö­ti­gen Sie eine Hue-Bridge. Die­ses Pro­dukt stellt das ver­bin­den­de Steu­er­ele­ment dar: Durch die Anbin­dung an das WLAN einer­seits und den Auf­bau eines eige­nen Funk­net­zes für die Hue-Leuch­ten ande­rer­seits stellt es den Kon­takt zwi­schen der App und den Leucht­strei­fen her.

Teil­wei­se bie­tet der Han­del Star­ter­kits, die neben den Strei­fen und einem Netz­teil für die Ener­gie­ver­sor­gung auch eine Bridge ent­hal­ten. Andern­falls ist es not­wen­dig, dass Sie die­ses Teil sepa­rat erwer­ben.

So bau­en Sie ein Hue-Netz­werk auf

Für den Auf­bau des Sys­tems gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schlie­ßen Sie die Hue Bridge mit dem mit­ge­lie­fer­ten Netz­werk­ka­bel an den WLAN-Rou­ter und mit dem Netz­teil an das Strom­netz an. Laden Sie dann die kos­ten­lo­se Hue-App her­un­ter, und instal­lie­ren Sie sie.
  2. Star­ten Sie die App, und und tip­pen Sie auf das Search-Feld für den Such­lauf nach der Bridge.
  3. Drü­cken Sie an der Bridge die Con­nect-Tas­te, und kop­peln Sie die Bridge und die App.
  4. Ver­bin­den Sie als Nächs­tes die instal­lier­ten Strips mit ihrem Netz­teil, und ste­cken Sie es in eine Steck­do­se.
  5. Regis­trie­ren Sie nun die ein­ge­schal­te­ten Strips in der App. Fol­gen Sie dafür die­sen Schrit­ten: Zahn­rad-Sym­bol > Lamp­en­ein­stel­lun­gen > Plus-Zei­chen > Suche. Bei meh­re­ren Hue-Leucht­mit­teln las­sen sich danach zur bes­se­ren Iden­ti­fi­zie­rung indi­vi­du­el­le Namen ver­ge­ben.

Jetzt ist das Sys­tem betriebs­be­reit. Über die App kön­nen Sie nun mit ver­schie­de­nen Weiß­tö­nen und 16 Mil­lio­nen dar­stell­ba­ren Far­ben expe­ri­men­tie­ren und je nach Bedarf indi­vi­du­el­le Beleuch­tungs- und Licht­sze­na­ri­en rea­li­sie­ren. Damit wer­den die Lights­trips zu einem Smart-Home-Sys­tem, das sich bequem über ein Smart­pho­ne oder Tablet steu­ern lässt.

Ambi­light mit Lights­trips auf­bau­en

Das Hue-Sys­tem ist in der Lage, die ange­schlos­se­nen Leuch­ten über das Netz­werk mit ande­ren Gerä­ten zu syn­chro­ni­sie­ren, bei­spiels­wei­se mit Spie­le­kon­so­len oder Musik­an­la­gen. Die Lights­trips las­sen sich auch her­vor­ra­gend für den Auf­bau eines soge­nann­ten Ambi­light-Sys­tems fürs Fern­seh­ge­rät ver­wen­den. Die­se Tech­nik hat Phil­ips für eini­ge sei­ner TV-Gerä­te ent­wi­ckelt. Dafür wur­den auf der Rück­sei­te der Fern­se­her Mikro­pro­jek­to­ren inte­griert, die je nach Fern­seh­bild far­bi­ges Licht aus­strah­len. Das indi­rek­te Licht soll einer­seits ent­span­nend auf die Augen wir­ken, ande­rer­seits ver­stärkt das pro­ji­zier­te Licht­spiel das Fern­seh-Erleb­nis. Mit Hue-Lights­trips kön­nen Sie die­sen Effekt bei jedem TV-Gerät ein­fach nach­rüs­ten.

Kle­ben Sie zunächst nach eige­nen Vor­stel­lun­gen die Lights­trips an den Fern­se­her, und bin­den Sie sie in das Hue-Sys­tem ein. Eine gute Plat­zie­rung ist bei­spiels­wei­se rund­her­um ent­lang der hin­te­ren Rah­men­kan­te. Wir stel­len Ihnen zwei Steue­rungs­ver­fah­ren vor.

Ambi­light-Funk­ti­on von Phil­ips-Fern­se­hern mit Hue-Sys­tem erwei­tern

Wenn Sie einen Phil­ips-Fern­se­her mit Ambi­light besit­zen, kön­nen Sie die­se Funk­ti­on mit dem Hue-Sys­tem sogar noch ver­bes­sern. Alles, was Sie brau­chen, ist die kos­ten­lo­se App “Ambi­light + Hue” für iOS oder Android. Sie bin­det Gerä­te ab Bau­jahr 2011 in das Hue-Sys­tem ein. Alle Leuch­ten des Sys­tems ein­schließ­lich Lights­trips las­sen sich so in die Ambi­light-Steue­rung des Fern­se­hers ein­be­zie­hen. Dabei kön­nen Sie die Leuchtposition/Reihenfolge und ande­re Ein­stel­lun­gen indi­vi­du­ell wäh­len. Schal­ten Sie “Ambi­light + Hue” ab, tre­ten auto­ma­tisch die vor­he­ri­gen Ein­stel­lun­gen wie­der in Kraft.

Ambi­light per Tablet oder Smart­pho­ne nach­rüs­ten

Die Ambi­light-Nach­rüs­tung per Tablet oder Smart­pho­ne ist erfreu­lich unkom­pli­ziert:

  1. Instal­lie­ren Sie auf dem Mobil­ge­rät eine App, die mit Hue kom­pa­ti­bel ist und auf die ein­ge­bau­te Kame­ra zugreift. Zum Bei­spiel Hue Came­ra oder Hue TV.
  2. Stel­len Sie das Gerät mit der Kame­ra gegen­über dem Fern­se­her auf. Wich­tig ist eine Posi­ti­on, die das gesam­te TV-Bild erfasst.
  3. Wenn Sie nun den Fern­se­her und die App star­ten, ana­ly­siert das Pro­gramm ver­schie­de­ne Para­me­ter des TV-Bilds und wan­delt sie in Steu­er­si­gna­le für die Lights­trips um. Die­se leuch­ten nun im Gleich­klang mit dem Bild.

Ambi­light-Funk­ti­on über Media­pro­gramm Kodi auf­bau­en

Anspruchs­vol­ler im Auf­bau ist die Ambi­light-Nach­rüs­tung mit “Kodi”. Kodi ist eine freie Soft­ware für die Ein­rich­tung von Home-Cine­ma-Sys­te­men, die Sie bei­spiels­wei­se auf einem Smart­pho­ne oder Tablet instal­lie­ren kön­nen. Für eine Hue-Ambi­light-Lösung brau­chen Sie zusätz­lich zwei Pro­grammer­wei­te­run­gen, und zwar script.kodi.hue.ambilight und script.module.requests.

  1. Laden Sie “Kodi” her­un­ter, und instal­lie­ren Sie das Pro­gramm ent­spre­chend den Vor­ga­ben des gewähl­ten Betriebs­sys­tems. Laden Sie auch die Erwei­te­run­gen her­un­ter.
  2. Öff­nen Sie “Kodi”, gehen Sie zu Ein­stel­lun­gen > Addons > Aus ZIP-Datei instal­lie­ren, und wäh­len Sie eine der Erwei­te­run­gen aus. Wie­der­ho­len Sie die Schrit­te für die zwei­te Erwei­te­rung.
  3. Schlie­ßen Sie “Kodi”, und star­ten Sie es neu. Gehen Sie zu Ein­stel­lun­gen > Addons > Sys­tem-Addons > Akti­ve Addons, und wäh­len Sie das Hue-Plugin.
  4. Dort wäh­len Sie Kon­fi­gu­rie­ren und Bridge con­fi­gu­ra­ti­on. Fol­gen Sie der Auf­for­de­rung, und drü­cken Sie die Con­nect-Tas­te an der Bridge, um das Gerät mit “Kodi” zu ver­bin­den. Wäh­len Sie abschlie­ßend den Modus Ambi­light. Sie kön­nen außer­dem noch Ein­stel­lun­gen zu Hel­lig­keit, Lich­ter­grup­pen und ande­rem vor­neh­men. Wenn Sie nun fern­se­hen und “Kodi” dazu­schal­ten, fla­ckern die LEDs mun­ter im Hin­ter­grund als Ambi­light.

Viel­sei­ti­ge und leicht zu steu­ern­de Licht­bän­der

Unse­re Anlei­tung hat Ihnen gezeigt, dass mit den Phil­ips Lights­trips Plus sehr leicht viel­sei­ti­ge und inter­es­san­te Licht- und Leucht­ef­fek­te mög­lich sind. Die selbst­kle­ben­den Strei­fen machen das Ver­le­gen ein­fach, eben­so das Kür­zen oder eine Ver­län­ge­rung des Sys­tems. In Ver­bin­dung mit WLAN, der Hue-App und einer Hue-Bridge lässt sich alles bequem vom Smart­pho­ne oder Tablet steu­ern. Sogar eine syn­chro­ni­sier­te Ambi­light-Hin­ter­grund­be­leuch­tung für erwei­ter­ten Fern­seh­ge­nuss ist mach­bar.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.