Die Bewer­bung, Online-Fly­er, wich­ti­ge Urkun­den: Sei­te für Sei­te scan­nen Sie alles ein und erstel­len dar­aus ein PDF? Die­ses Datei­for­mat ist der Stan­dard für digi­ta­le Doku­men­te, die auf allen Platt­for­men auf die glei­che Wei­se ange­zeigt wer­den sol­len. Doch was, wenn das Zeug­nis aus meh­re­ren Sei­ten besteht oder Sie zum Bei­spiel meh­re­re Zeug­nis­se in einer Datei zusam­men­fas­sen wol­len? Wie Sie meh­re­re PDF-Datei­en zu einer ein­zi­gen zusam­men­fü­gen, erfah­ren Sie hier.

PDF-Datei­en zusam­men­fü­gen bei Win­dows 10: Tools statt Bord­mit­tel

Mit Win­dows 10 erhielt das Micro­soft-Betriebs­sys­tem eine Rei­he neu­er vor­in­stal­lier­ter Pro­gram­me (soge­nann­te Bord­mit­tel), unter ande­rem für das Erstel­len von PDFs. In dem Rat­ge­ber PDFs unter Win­dows erstel­len und bear­bei­ten – mit die­sen kos­ten­lo­sen Pro­gramm klappt’s erfah­ren Sie, wie Sie Word-Datei­en direkt inner­halb des Pro­gramms in PDF-Doku­men­te umwan­deln.

Für ande­re Datei­ty­pen wie Bil­der (z. B. jpg-For­mat) oder Tabel­len (z. B. xls) stellt Win­dows aller­dings kei­ne Bord­mit­tel zur Ver­fü­gung, um sie als PDF zu spei­chern. Auch wenn Sie meh­re­re PDF-Datei­en zu einem ein­zi­gen, mehr­sei­ti­gen Doku­ment zusam­men­fas­sen wol­len, wer­den Sie unter Win­dows 10 nicht fün­dig. Hier­für sind exter­ne Pro­gram­me nötig. Wie Sie mit sol­chen Tools (“Werk­zeu­ge”) umge­hen, erläu­tern wir Ihnen im Fol­gen­den.

PDFs zusam­men­fü­gen mit “PDF24 Crea­tor” Schritt für Schritt

Ein weit ver­brei­te­tes, ein­fa­ches und oben­drein kos­ten­lo­ses Tool ist das Pro­gramm “PDF24 Crea­tor”. Damit kön­nen Sie nicht nur ver­schie­de­ne PDF-Datei­en zu einer ein­zi­gen Datei zusam­men­fas­sen, son­dern auch diver­se For­ma­te in ein PDF umwan­deln.

Hier laden Sie den “PDF24 Crea­tor” kos­ten­los her­un­ter.

Um eine PDF-Datei aus meh­re­ren Ein­zel­do­ku­men­ten zu erstel­len, gehen Sie vor wie folgt:

  1. Öff­nen Sie das Pro­gramm “PDF24 Crea­tor”.
  2. Kli­cken Sie auf den Kas­ten PDF Crea­tor links oben in der Aus­wahl.
  3. Fügen Sie die ein­zel­nen PDF-Datei­en, die Sie zusam­men­fas­sen wol­len, per Drag + Drop dem schwarz unter­leg­ten Arbeits­be­reich hin­zu. Dafür kli­cken Sie die gewünsch­te Datei an, hal­ten die Maus­tas­te gedrückt und “zie­hen” die Datei in die Arbeits­flä­che.
    Tipp: Am ein­fachs­ten fin­den Sie die gewünsch­ten Datei­en in der Explo­rer-Ansicht inner­halb des Pro­gramms. Falls die­se Win­dows-Ord­ner­struk­tur nicht ange­zeigt wird, kön­nen Sie sie unter Ansicht > Explo­rer > Explo­rer anzei­gen ein­blen­den. Die ent­spre­chen­den Ord­ner­in­hal­te sehen Sie per Klick auf Ansicht > Explo­rer > Ord­ner anzei­gen.
  4. Per Drag + Drop kön­nen Sie inner­halb des Arbeits­be­rei­ches noch die Rei­hen­fol­ge der ein­zel­nen Datei­en ändern.
  5. Bewe­gen Sie die Maus in der obi­gen Menü­leis­te auf den But­ton mit den bei­den ver­bun­de­nen Krei­sen. Es erscheint der Mou­se-over-Text Alle oder aus­ge­wähl­te Doku­men­te ver­bin­den. Kli­cken Sie auf den But­ton, um alle Datei­en im Arbeits­be­reich zu einem PDF zusam­men­zu­fas­sen.
  6. Wol­len Sie ledig­lich ein­zel­ne der aus­ge­such­ten Datei­en zusam­men­fas­sen, kli­cken Sie die gewünsch­ten Datei­en inner­halb des Arbeits­be­rei­ches nach­ein­an­der an, wäh­rend Sie die STRG-Tas­te gedrückt hal­ten. Kli­cken Sie anschlie­ßend auf den But­ton mit den zwei Rin­gen. Sie erhal­ten die Aus­wahl zwi­schen Alle ver­bin­den oder Aus­ge­wähl­te ver­bin­den. Wäh­len Sie Aus­ge­wähl­te ver­bin­den.
  7. Die zusam­men­ge­fass­te Datei wird im Arbeits­be­reich ange­zeigt. Oben rechts inner­halb des Datei­fel­des fin­den Sie die But­tons, die bei einem Klick das neue PDF spei­chern (Dis­ket­ten­sym­bol), dru­cken (Dru­cker­sym­bol) oder schlie­ßen (X).
  8. Vor dem Spei­chern erhal­ten Sie eine Aus­wahl ver­schie­de­ner Ein­stell­mög­lich­kei­ten. Sie kön­nen in den Drop-Down-Menüs unter ande­rem die Qua­li­tät erhö­hen (was die Datei­grö­ße erhöht). Wol­len Sie das PDF von einer pro­fes­sio­nel­len Dru­cke­rei dru­cken las­sen, etwa für einen Fly­er, wäh­len Sie unter Farb­mo­dell die Opti­on CMYK. Für den gewöhn­li­chen Pri­vat­ge­brauch sind die Stan­dard­ein­stel­lun­gen aber aus­rei­chend.
  9. Kli­cken Sie auf Wei­ter.
  10. Das Pro­gramm öff­net ein Fens­ter mit einer Explo­rer-Ord­ner­struk­tur. Hier wäh­len Sie aus, wo das PDF gespei­chert wer­den soll.
  11. Kli­cken Sie auf Spei­chern. Das PDF befin­det sich im aus­ge­wähl­ten Ord­ner.

Hin­weis: Die­se Anlei­tung bezieht sich auf die Pro­gramm­ver­si­on 8.3.0. (Dezem­ber 2017). In ande­ren Ver­sio­nen kön­nen die Posi­ti­on oder die Bezeich­nung ein­zel­ner Menü­punk­te abwei­chen.

PDFs online zusam­men­fü­gen

Für das Zusam­men­fü­gen von PDF-Datei­en brau­chen Sie nicht zwangs­läu­fig eines der vor­ge­stell­ten Pro­gram­me her­un­ter­zu­la­den. Auch zahl­rei­che Online-Tools bie­ten die­se Funk­ti­on. Dabei funk­tio­niert es stets gleich: Sie laden die Datei­en hoch (per Drag + Drop oder über einen But­ton wie Datei aus­wäh­len) und kli­cken anschlie­ßend auf einen But­ton mit der Auf­schrift Zusam­men­fü­gen oder ent­spre­chend. In der Regel wird die fer­ti­ge Sam­mel­da­tei dann direkt her­un­ter­ge­la­den oder steht zum Down­load bereit.

Die­se fünf Online-Tools sind emp­feh­lens­wert:

https://smallpdf.com/de/pdfs-zusammenfuegen

http://combinepdf.com/de/

https://tools.pdf24.org/de/join-pdf

https://www.pdfjoin.com/de/

https://online2pdf.com/

Wei­te­re Tools zum Zusam­men­fü­gen von PDF-Datei­en

Der “PDF24 Crea­tor” ist nur eines von zahl­rei­chen Pro­gram­men, mit deren Hil­fe Sie meh­re­re PDF-Datei­en zu einem Doku­ment zusam­men­fas­sen kön­nen. Jedes Pro­gramm zeich­net sich dar­über hin­aus durch zahl­rei­che Zusatz-Fea­tures aus. Wenn Sie den “PDF24 Crea­tor” aus­pro­biert und etwas ver­misst haben oder Ihnen die Optik nicht gefällt, sind die­se Pro­gram­me eine Alter­na­ti­ve:

“Ado­be Acro­bat Pro”

Ado­be hat das PDF-For­mat in den 1990er-Jah­ren ent­wi­ckelt. Kos­ten­frei gibt es vom Unter­neh­men aller­dings nur den “Acro­bat Reader”, mit dem sich PDFs nur öff­nen und ein­se­hen, aber nicht bear­bei­ten las­sen. Für wei­ter­ge­hen­de Funk­tio­nen wie das Zusam­men­fü­gen ein­zel­ner PDF-Datei­en benö­ti­gen Sie eine kos­ten­pflich­ti­ge Pro-Ver­si­on.

Hier laden Sie den “Ado­be Acro­bat Pro” her­un­ter.

“PDF Shaper”

Die­ses Pro­gramm gibt es sowohl in einer kos­ten­lo­sen als auch in einer kos­ten­pflich­ti­gen Ver­si­on. Alle Grund­funk­tio­nen, wie auch die­je­ni­ge zum Zusam­men­füh­ren von PDF-Datei­en, sind in der Gra­tis-Vari­an­te zu fin­den. Als beson­de­res Fea­ture ermög­licht die kos­ten­freie “PDF Shaper”-Version auch die “Rück­wand­lung” einer PDF-Datei. Damit kön­nen Sie eine PDF-Datei z. B. in eine Word-Datei umwan­deln und die ein­zel­nen Ele­men­te bear­bei­ten.

Hier laden Sie den “PDF Shaper” her­un­ter.

“PDFCrea­tor”

Das Open-Source-Pro­gramm ist kom­plett kos­ten­los. PDFCrea­tor instal­liert in Ihrem Betriebs­sys­tem einen Dru­cker. Wenn Sie nun ein Doku­ment, etwa eine Word-Datei, über die­sen ver­meint­li­chen, “vir­tu­el­len” Dru­cker aus­dru­cken wol­len, wird statt­des­sen eine PDF erstellt. Die­ses Ver­fah­ren nut­zen Sie auch beim Zusam­men­fü­gen meh­re­rer Datei­en.

  1. Erstel­len Sie zunächst eine PDF-Datei, kli­cken Sie dann aber (je nach Pro­gramm­ver­si­on) auf War­ten — Sam­meln bezie­hungs­wei­se Zusam­men­fü­gen statt auf Spei­chern, und fügen Sie dann wei­te­re Datei­en hin­zu.
  2. In der Dru­cker­war­te­schlan­ge des PDFCrea­tor kön­nen Sie die Rei­hen­fol­ge der Datei­en noch ändern.
  3. Die ein­zel­nen Datei­en, die zusam­men­ge­fügt wer­den sol­len, mar­kie­ren Sie per gedrück­ter STRG-Tas­te Stück für Stück.
  4. Wäh­len Sie dann den Befehl Doku­ment > Zusam­men­fü­gen oder Aus­ge­wähl­te zusam­men­fü­gen bzw. Alle zusam­men­fü­gen. Die mar­kier­ten oder alle Datei­en wer­den in einer ein­zi­gen PDF-Datei zusam­men­ge­führt.

Hier laden Sie den “PDFCrea­tor” her­un­ter.

Pas­sen­des For­mat – leicht zusam­men­ge­fügt

PDF-Datei­en sind aus der moder­nen Kom­mu­ni­ka­ti­on nicht mehr weg­zu­den­ken. Sie lie­fern platt­form­über­grei­fend eine sau­be­re Ansicht von Bild, Gra­fik und Text in einem ein­zi­gen Doku­ment – in einer gerin­gen Datei­grö­ße. Über­dies kann man ihre Dar­stel­lung nicht ohne Wei­te­res ver­än­dern.

Das macht die PDF zum idea­len For­mat für Online-Doku­men­te oder als Vor­la­ge für Print­pro­duk­te. Doch wäh­rend Win­dows 10 alles Not­wen­di­ge zum Erstel­len einer PDF bereit­stellt, ist ein Zusam­men­fü­gen meh­re­rer Datei­en mit Bord­mit­teln nicht mög­lich. Exter­ne Pro­gram­me, die es zudem meis­tens kos­ten­los gibt, als auch Online-Tools machen dies aber zu einem Kin­der­spiel.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.