Spielekonsolen

Nost­al­gie auf der Next-Gen-Kon­so­le: Play­Sta­ti­on3-Spie­le auf der Play­Sta­ti­on 4 spielen

Mehr Spaß mit Klassikern: Mit dem Service „PlayStation Now“ von Sony kannst du einige der besten Titel für die PlayStation 3 auch auf deiner PlayStation 4 spielen.

Du möch­test dei­ne schöns­ten Gaming-Momen­te mit der Play­Sta­ti­on 3 wie­der auf­le­ben las­sen und Titel wie „Hea­vy Rain“, „Red Dead Redemp­ti­on“ oder „Unchar­ted 2“ auf dei­ner PS4 spie­len? Lei­der ver­wei­gert die aktu­el­le Sony-Kon­so­le das Abspie­len alter Schät­ze, denn die Play­Sta­ti­on 4 ist nicht abwärts­kom­pa­ti­bel zum Vor­gän­ger­mo­dell. UPDATED ver­rät dir, wie du den­noch in den Genuss der zeit­lo­sen Klas­si­ker kommst.

Vor­be­rei­tung: Bei PS Now anmelden

Um Play­Sta­ti­on 3‑Spiele auch auf der PS4 spie­len zu kön­nen, ist zunächst eine Anmel­dung bei „Play­Sta­ti­on Now“ (PS Now) erfor­der­lich. Bei PS Now han­delt es sich um einen Strea­ming-Dienst für Play­Sta­ti­on-Spie­le. Ähn­lich wie bei Video-Por­ta­len wie Net­flix oder Max­do­me erhältst du für eine monat­li­che Abo-Gebühr unbe­grenz­ten Zugriff auf alle ver­füg­ba­ren Titel. Beim Ser­vice PS Now war­ten mehr als 500 Video­spie­le auf dich, dar­un­ter neben belieb­ten PS3-Hits auch eini­ge Block­bus­ter für die PS4. Für die Anmel­dung sind fol­gen­de Schrit­te erforderlich:

  1. Stel­le sicher, dass du mit dei­nen Zugangs­da­ten im Play­Sta­ti­on Net­work („PSN“) ange­mel­det bist und öff­ne im Haupt­me­nü den Play­Sta­ti­on Store.
  2. Im lin­ken Menü navi­gierst du zum Ein­trag PS Now und bestä­tigst mit der Tas­te X.
  3. Auf dem Start­bild­schirm unten rechts fin­dest du das Feld Gra­tis-Pro­be­abo star­ten, das du mit einem Druck auf die Tas­te X aktivierst.
  4. Im nächs­ten Bild­schirm erhältst du wei­te­re Infos zum Ser­vice. Nach­dem du dir die Bedin­gun­gen durch­ge­le­sen hast, drückst du auf die Schalt­flä­che Kos­ten­lo­se Test­ver­si­on star­ten.
  5. Nun folgt ein kur­zer Geschwin­dig­keits­test. Die­ser ermit­telt, ob dei­ne Inter­net­ver­bin­dung schnell genug für das Strea­men von Spie­len ist. 
  6. Obwohl es kos­ten­los ist, brauchst du für den Start des Test-Abos eine gül­ti­ge Zah­lungs­art, bei­spiels­wei­se eine Kre­dit­kar­te. Ist die­se nicht bereits im Sys­tem hin­ter­legt, wirst du nun auf­ge­for­dert, eine gül­ti­ge Zah­lungs­in­for­ma­ti­on ein­zu­ge­ben. Danach wirst du auf einem Bestä­ti­gungs­bild­schirm dar­über infor­miert, wann die zah­lungs­pflich­ti­ge Pha­se beginnt.

Damit ist dei­ne Anmel­dung für PS Now abgeschlossen.

Tipp: Du kannst den Ser­vice sie­ben Tage lang in Rah­men einer Test­ver­si­on aus­pro­bie­ren. Erst nach Ablauf die­ser Test­pha­se fal­len die monat­li­chen Gebüh­ren von rund 15 Euro an. Das Abo ist jeweils zum Monats­en­de künd­bar. Mehr Infos fin­dest Du auf der Play­Sta­ti­on-Now-Web­site.

So funk­tio­niert PS Now

PS Now streamt Bild und Ton von den Sony-Ser­vern auf dei­ne Play­Sta­ti­on, wäh­rend dei­ne Steu­er­kom­man­dos eben­falls über das Inter­net gesen­det wer­den. Da die Games nicht lokal auf dei­ner PS4 lau­fen, fal­len kei­ne gro­ßen Down­loads an – nach einer kur­zen War­te­zeit von 10 bis 30 Sekun­den zur Vor­be­rei­tung des Spiels dei­ner Wahl kannst du direkt loslegen.

Spiel­stän­de wer­den in der Cloud gespei­chert und ste­hen auf allen Gerä­ten zur Ver­fü­gung, auf denen du dich mit dei­nem PSN-Kon­to anmel­dest. Damit die gro­ßen Daten­men­gen rei­bungs­los über­tra­gen wer­den kön­nen, brauchst du eine schnel­le Inter­net­ver­bin­dung mit min­des­tens 5 Mbit/s. Mit einem 16 Mbit-DSL-Anschluss oder einem 50 bis 100 Mbit/s schnel­len VDSL- oder Kabel-Anschluss bist du auf der siche­ren Sei­te. 

PS3-Games auf PS4 über PS Now spielen

Nach­dem du dich erfolg­reich bei PS Now ange­mel­det hast, zei­gen dir die fol­gen­den Schrit­te, wie du Play­Sta­ti­on 3‑Spiele auf der Play­Sta­ti­on 4 spie­len kannst:

  1. Zum Start von PS Now akti­vierst du den gleich­na­mi­gen Ein­trag PS Now im Start­me­nü. Scrol­le nach unten, um in den News zu stöbern.
  2. Im Aus­wahl­bild­schirm von PS Now kannst du dich per Joy­stick oder Steu­er­kreuz durch ver­schie­de­ne Kate­go­rien han­geln – bei­spiels­wei­se „Am belieb­tes­ten“, „Kürz­lich hin­zu­ge­fügt“, „Im Trend“ oder „Ent­de­cken“. Wei­ter unten in der Lis­te fin­dest du Games nach Anfangs­buch­sta­be und Publisher/Entwickler sor­tiert. Wenn du auf der Suche nach einem bestimm­ten Titel bist, kannst du mit der Tas­te Drei­eck eine Such­mas­ke auf dem Bild­schirm bedienen.
  3. Wäh­le ein Game aus. Es erscheint dann oben links direkt unter dem Titel die Platt­form („PS3“ oder „PS4“) sowie die Gesamt­be­wer­tung aller Spieler.
  4. Drü­cke die Tas­te X, um zum Start­bild­schirm des aus­ge­wähl­ten Games zu gelan­gen. Hier kannst du nach unten scrol­len, um wei­te­re Infos zu erhal­ten und Medi­en wie Trai­ler, Video­clips oder Bild­schirm­fo­tos wie­der­zu­ge­ben. Per Spiel star­ten beginnst du mit dem Strea­men des Spiels auf dei­ne PS4 und kannst nach kur­zer War­te­zeit dein Aben­teu­er beginnen.
  5. Wäh­le Zu dei­ner Lis­te hin­zu­fü­gen, um das Spiel für einen schnel­le­ren Zugriff zu einem Favo­ri­ten zu machen, auf den du direkt aus dem PS4-Haupt­me­nü zugrei­fen kannst.

Ent­spricht PS Now nicht dei­nen Erwar­tun­gen, kannst du es bis zu 24 Stun­den vor Beginn des kos­ten­pflich­ti­gen Abos wie­der kündigen:

  1. Gehe dazu in den Ein­stel­lun­gen auf den Menü­punkt Play­Sta­ti­on Net­wor­k/­Kon­to-Ver­wal­tung.
  2. Im Bereich Kon­to­in­for­ma­tio­nen öff­nest du in der Lis­te ganz unten den Ein­trag Play­Sta­ti­on-Abon­ne­ments.
  3. Hier wählst du das PS-Now-Abo aus und drückst unten den But­ton Autom. Ver­län­ge­rung aus­schal­ten.

Remas­te­ring: Alte Schät­ze in neu­em Glanz

Eini­ge der größ­ten Hits für die PS3 haben es in auf­po­lier­ten Ver­sio­nen auf die PS4 geschafft. Die­se wer­den als „Remas­te­red Ver­si­ons“ bezeich­net. Dabei wer­den die Ori­gi­nal­spie­le in Sachen Gra­fik und Sound auf das zeit­ge­mä­ße Niveau der PS4 geho­ben und bei Bedarf auch Feh­ler und Design­schwä­chen aus­ge­merzt. Oft­mals ent­hal­ten die­se Neu­auf­la­gen zusätz­li­che Inhal­te wie Down­loads oder Add-ons. Pro­mi­nen­te Remas­te­red-Wer­ke sind unter ande­rem die „Bioshock“-Trilogie, „The Last of Us“, „Grand Theft Auto V“, „Devil May Cry“ und „God of War III“. 

Neben­ef­fekt: PS3- und PS4-Games auf dem PC spielen

Ein schö­ner Neben­ef­fekt einer PS-Now-Mit­glied­schaft ist der Zugriff auf die gesam­te Spiel­da­ten­bank von einem Win­dows-PC aus. Dazu schließt du ein­fach den PS4-Con­trol­ler per USB-Kabel an dei­nen PC an, instal­lierst die App PS Now für PC und mel­dest dich mit dei­nem PSN-Kon­to­da­ten an. Dann kannst du am Com­pu­ter­mo­ni­tor in der Titel­lis­te stö­bern und das Spiel dei­ner Wahl auf den PC strea­men lassen.

In Sachen Gra­fik- und Sound-Qua­li­tät sowie Spiel­fluss ist die PC-App der Play­Sta­ti­on-Vari­an­te nahe­zu eben­bür­tig. Da die Spiel­stän­de online gespei­chert wer­den, kannst du jeder­zeit eine Ses­si­on am PC been­den und auf der PS4 wei­ter­spie­len – oder umgekehrt.

Fazit: Auf der PS4 die alten PS3-Spie­le genießen

Wenn du dei­ne Lieb­lings­spie­le aus der PS3-Welt auf der Play­Sta­ti­on 4 ver­misst, brauchst du nicht zu ver­za­gen. Mit­hil­fe des Strea­ming-Diens­tes PS Now erhältst du unbe­grenz­ten Zugriff auf alle ver­füg­ba­ren Games. Das Abo von PS Now ist zwar kos­ten­pflich­tig — ein kos­ten­lo­ses Test-Abo erleich­tert dir aber die Ent­schei­dung, ob sich der Abschluss für dich lohnt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!