Wuss­test du schon: Mit Goog­le Home kannst du Tele­fo­na­te füh­ren! Und das nicht nur mit ande­ren Smart Speakern von Goog­le. Du kannst Freun­de und Fami­lie auf ihrem Fest­netz­an­schluss oder Smart­pho­ne anru­fen. UPDATED erklärt, wel­che Vor­aus­set­zun­gen dafür not­wen­dig sind und wie es funk­tio­niert.

Hin­weis: Die Tele­fo­nie-Funk­ti­on ist in der Goog­le-Home-App hin­ter­legt, in Deutsch­land aller­dings noch nicht akti­viert. In den USA, Groß­bri­tan­ni­en und Kana­da ist das Tele­fo­nie­ren mit Goog­le Home bereits mög­lich.

Die fol­gen­de Anlei­tung wur­de anhand der Goog­le-Home-App für iOS 13.3 erstellt, das Vor­ge­hen unter Andro­id ist iden­tisch.

Mit Goog­le Home tele­fo­nie­ren: Funk­ti­on akti­vie­ren

Besitzt du einen Goog­le-Home-Laut­spre­cher, kannst du damit kos­ten­los Fest­netz­te­le­fo­ne und Smart­pho­nes anru­fen. Das geht, weil sich der Smart Speaker bezie­hungs­wei­se der Goog­le Assi­stant per Inter­net mit dem Gerät ver­bin­det, das du anru­fen möch­test.

Du kannst jede Num­mer anru­fen, die als Kon­takt in dei­nem Goog­le-Kon­to hin­ter­legt ist. Zusätz­lich kannst du Goog­le Tele­fon­num­mern dik­tie­ren, die du anru­fen möch­test. Emp­fan­gen las­sen sich Anru­fe aus dem Fest­netz oder vom Smart­pho­ne mit Goog­le-Home-Laut­spre­chern nicht.

Kom­pa­ti­ble Gerä­te

Um mit­hil­fe des Goog­le Assi­stant Tele­fo­na­te ins Fest­netz oder zu Smart­pho­nes füh­ren zu kön­nen, benö­tigst du einen pas­sen­den smar­ten Laut­spre­cher oder ein smar­tes Dis­play. Kom­pa­ti­bel sind (Stand: Janu­ar 2020):

  • Alle Goog­le-Home-Laut­spre­cher
  • Eini­ge Insi­gnia-Laut­spre­cher mit inte­grier­tem Goog­le Assi­stant
  • Eini­ge Har­man/­Kar­don-Laut­spre­cher mit inte­grier­tem Goog­le Assi­stant
  • Alle Smart Dis­plays mit inte­grier­tem Goog­le Assi­stant
  • Leno­vo Smart Clock

Damit die Smart-Speaker-Tele­fo­nie star­ten kann, soll­test du sicher­stel­len, dass:

  • dein Goog­le-Account mit dei­nem smar­ten Laut­spre­cher ver­knüpft ist.
  • dei­ne Goog­le-Home-App (Ver­füg­bar für iOS und Andro­id) auf dem neu­es­ten Stand ist.
  • die Firm­ware dei­nes Goog­le-Home-Laut­spre­chers min­des­tens die Ver­si­on 1.35.134464 ist.

Sind die­se Vor­aus­set­zun­gen erfüllt, gehst du wie folgt vor, um die Tele­fon­funk­ti­on auf dei­nem Smart Speaker zu akti­vie­ren:

  1. Öff­ne die Goog­le-Home-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Tip­pe auf Ein­stel­lun­gen > Wei­te­re Ein­stel­lun­gen und hier auf den Rei­ter Diens­te.
  3. Wäh­le den Punkt Sprach- und Video­an­ru­fe. Hier kannst du die Tele­fon­funk­ti­on akti­vie­ren.

Wer­den die Kon­tak­te aus dei­nem Smart­pho­ne-Adress­buch bereits auto­ma­tisch mit dei­nem Goog­le-Kon­to syn­chro­ni­siert, kannst du nun sofort mit dem Tele­fo­nie­ren begin­nen. Tipps hier­zu fin­dest du im Abschnitt Mit Goog­le Home tele­fo­nie­ren: Die rich­ti­gen Sprach­be­feh­le. Fin­det die Syn­chro­ni­sa­ti­on noch nicht auto­ma­tisch statt, lies im fol­gen­den Kapi­tel wei­ter.

Kon­tak­te syn­chro­ni­sie­ren: Damit Goog­le Home Ange­ru­fe­ne erkennt

Du kannst das Tele­fon­buch auf dei­nem Smart­pho­ne mit dei­nem Goog­le-Kon­to syn­chro­ni­sie­ren. Wenn du mit einem Goog­le-Home-Laut­spre­cher tele­fo­nie­ren möch­test, ist das sehr prak­tisch. Denn nur dann kannst du den Smart Speaker bit­ten “Pau­la” anzu­ru­fen – und er weiß sofort, wen du meinst. Syn­chro­ni­sierst du die Kon­tak­te von dei­nem Smart­pho­ne nicht mit dei­nem Goog­le-Kon­to, musst du dei­nem Goog­le-Home-Laut­spre­cher alle Num­mern dik­tie­ren bzw. sie sepa­rat im Laut­spre­cher ein­pro­gram­mie­ren.

Hast du die Funk­ti­on ein­mal akti­viert, gleicht Goog­le die Kon­tak­te regel­mä­ßi­gen ab, sofern du die Syn­chro­ni­sie­rung nicht manu­ell wie­der aus­schal­test.

So syn­chro­ni­sierst du dei­ne Smart­pho­ne-Kon­tak­te mit dei­nem Goog­le-Kon­to:

  1. Öff­ne dein Goog­le-Kon­to. Log­ge dich dafür zum Bei­spiel in dein Gmail-Kon­to ein.
  2. Gehe auf dein Pro­fil­fo­to bzw. den run­den Platz­hal­ter mit dei­nen Initia­len und dann auf Goog­le-Kon­to ver­wal­ten.
  3. Gehe dort zum Abschnitt Kon­tak­te & Tei­len.
  4. Wäh­le unter Kon­tak­te den Punkt Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von mei­nen Gerä­ten aus.
  5. Akti­vie­re Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von mei­nen Gerä­ten spei­chern.
  6. Öff­ne die Goog­le-Home-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  7. Tip­pe auf Kon­to.
  8. Gehe zu Goog­le Assi­stant > Wei­te­re Ein­stel­lun­gen > Diens­te.
  9. Wäh­le den Punkt Sprach- und Video­an­ru­fe > Sprach­an­ru­fe.
  10. Tip­pe hier auf den Punkt Kon­tak­te hoch­la­den > Jetzt hoch­la­den.

Tele­fon­num­mer anzei­gen oder ver­ber­gen: Du hast die Wahl

Wenn du mit Goog­le Home tele­fo­nierst, kannst du aus­wäh­len, ob der Ange­ru­fe­ne dei­ne Num­mer sehen soll oder nicht.

Tele­fon­num­mer anzei­gen:

  1. Öff­ne die Goog­le-Home-App auf dei­nem Smart­pho­ne.
  2. Tip­pe auf Kon­to > Goog­le Assi­stant > Wei­te­re Ein­stel­lun­gen > Diens­te.
  3. Wäh­le den Punkt Sprach- und Video­an­ru­fe > Sprach­an­ru­fe.
  4. Tip­pe unter Dei­ne eige­ne Num­mer auf Bear­bei­ten > Tele­fon­num­mer hin­zu­fü­gen oder ändern.
  5. Gib hier dei­ne Tele­fon­num­mer ein und tip­pe auf Hin­zu­fü­gen.
  6. Du erhältst im Anschluss eine SMS mit einem Code an die ein­ge­ge­be­ne Num­mer. Tip­pe den Code in der Goog­le-Home-App ein und dann auf Bestä­ti­gen.
  7. Dei­ne Num­mer wird nun unter Dei­ne eige­ne Num­mer ange­zeigt. Es kann eini­ge Minu­ten dau­ern, bevor die App die Ände­run­gen über­nimmt.

Tele­fon­num­mer ver­ber­gen:

Möch­test du dei­ne Tele­fon­num­mer nicht län­ger anzei­gen las­sen, gehst du zunächst wie im vori­gen Abschnitt vor und befolgst Punkt 1 bis 4. Unter dem Menü­punkt Dei­ne eige­ne Num­mer kannst du die hin­ter­leg­te Num­mer ver­ber­gen las­sen.

13 lus­ti­ge Fra­gen und Befeh­le an den Goog­le Assi­stant

Der Sprach­as­sis­tent von Goog­le kann sehr unter­halt­sam sein. Etwa, wenn du ihm eine der fol­gen­den Fra­gen stellst bezie­hungs­wei­se Befeh­le gibst:

  • Hey Goog­le, kennst Du Ale­xa?
  • Hey Goog­le, willst Du mich hei­ra­ten?
  • Ok Goog­le, was hat mei­ne Kat­ze gesagt?
  • Hey Goog­le, sing mir etwas vor!
  • Ok Goog­le, Selbst­zer­stö­rung!
  • Hey Goog­le, wor­an den­ke ich gera­de?
  • Ok Goog­le, was sind die drei Geset­ze der Robo­tik?
  • Ok Goog­le, Kris­tall­ku­gel!
  • Hey Goog­le, ‘Star Wars’ oder ‘Star Trek’?
  • Hey Goog­le, möge die Macht mit dir sein.
  • Ok Goog­le, Hodor!
  • Hey Goog­le, wer ist die Schöns­te im gan­zen Land?
  • Ok Goog­le, was ist die ers­te Regel des Fight Club?

Die rich­ti­gen Sprach­be­feh­le für Tele­fo­na­te mit Goog­le Home

Hast du alle genann­ten Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men, kannst du mit dei­nem Goog­le Home tele­fo­nie­ren. Die pas­sen­den Sprach­be­feh­le begin­nen wie bei Goo­g­les Sprach­as­sis­tent üblich jeweils mit “Ok Goog­le” oder “Hey Goog­le”.

Mit die­sen Sprach­be­feh­len star­test du ein Tele­fo­nat:

  • “[Name des Kon­takts /Unternehmens] anru­fen”
  • “Wo ist das nächs­te [Geschäft/Restaurant/…]?” Und dann: “Ruf dort an”
  • “[Tele­fon­num­mer] anru­fen”
  • “Wahl­wie­der­ho­lung”

Dein Goog­le-Home-Laut­spre­cher stellt dar­auf­hin eine Ver­bin­dung zum Fest­netz­an­schluss oder Smart­pho­ne des gewünsch­ten Kon­takts her.

Gut zu wis­sen: Auch wäh­rend du tele­fo­nierst, kannst du dem Goog­le Assi­stant über einen Goog­le-Home-Laut­spre­cher all­ge­mei­ne Fra­gen stel­len.

Möch­test du das Tele­fo­nat been­den, hast du dafür meh­re­re Mög­lich­kei­ten:

  • Die Sprach­be­feh­le “Hey Goog­le, leg auf” und “Ok Goog­le, been­de den Anruf”
  • Die Betä­ti­gung der Schalt­flä­che an der Ober­sei­te des Goog­le-Home-Laut­spre­chers (beim Goog­le Home Mini eine der Sei­ten­tas­ten)
  • Bei Goog­le-Home-Laut­spre­chern mit Dis­play und Kame­ra: mit von dir fest­ge­leg­ten Ges­ten

Immer gut ver­bun­den mit dem Goog­le Assi­stant und Goog­le Home

Tele­fo­na­te mit­hil­fe des Goog­le Assi­stant sind in Zukunft nicht mehr auf Gesprä­che von einem Goog­le-Home-Laut­spre­cher zum ande­ren beschränkt. Die Tele­fo­nie-Funk­ti­on des Smart-Home-Assis­ten­ten macht auch Anru­fe ins Fest­netz und auf Smart­pho­nes mög­lich. Dafür sind nur weni­ge Schrit­te nötig. Hast du alles ein­ge­rich­tet, genügt ein ein­fa­cher Sprach­be­fehl, um Anru­fe zu star­ten und wie­der zu been­den.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.